1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

geeignetes MacBook für Audioanwendungen (Logic)

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von jayla, 24.01.09.

  1. jayla

    jayla Erdapfel

    Dabei seit:
    24.01.09
    Beiträge:
    4
    Hallo zusammen,

    habe schon ein bisschen hier gestöbert aber kein Thema gefunden, das mir richtig weiterhilft...

    Ich möchte mir ein MacBook kaufen, auf dem ich ausschließlich im Audio Bereich arbeite; das heißt Filmscoring mit Logic 8 und diversen Plugins (VSL etc). Dabei schwanke ich gerade zwischen dem weißen MacBook mit 2.0 GHz und dem Aluminium mit 2.4 GHz. Meine Konfiguration wäre auf jeden Fall 4 GB DDR und 320 GB Festplatte.

    Leider kann ich mir überhaupt nicht vorstellen, in wie weit ich den Unterschied von 2.0 GHz und 2.4 GHz, bzw. auch 4 GB DDR2 und 4GB DDR3 tatsächlich merken werde. Der Preis macht ja schon einen ziemlichen Unterschied...

    Vielleicht könnt ihr mir ein paar Tipps geben? Dankeschön ;)

    Viele Grüße!
     
  2. DaFeeT

    DaFeeT Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    28.09.08
    Beiträge:
    712
    Also ich würde das Alu nehmen. Schon allein wegen dem Aluminium. Und das Display ist auch besser.
    Ob man den Unterschied zwischen DDR2 und DDR3 und 2.0 und 2.4GHZ spürt, kann ich dir aber nicht sagen, ich glaube allerdings, dass das keinen großen Unterschied macht.
     
  3. Scotch

    Scotch Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.08
    Beiträge:
    6.244
    Das hängt davon ab, welche und wieviele AUs/VST(i)s du benutzen willst. Wenn du auf jeder Spur ein Instrument der VSL hast und die alle durch einen Oxford laufen lässt wirst du einen Unterschied merken. Wenn du i.W. mit FM8, Reaktor & Co. arbeitest und deine Effekte i.W. über Submixes realisierst dürftest du auch mit dem Macbook keinerlei Probleme haben.

    HTH,
    Dirk
     
  4. Tommy*

    Tommy* Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    15.03.08
    Beiträge:
    620
    Dann reicht auch ein Dell Notebook von Anno Tuck.

    Audioanwendungen sollte man nicht unterschätzen, vor allem wenn man mehr macht als nur elektronisches, oder grade wenn man elektronisches mit Audioaufnahmen mischt.

    Hauptaugenmerk liegt auf jeden Fall auf CPU und Speicher. Daher würd ich dir zu nem Macbook mit 2,4 Ghz Dual Core und 2 GB Speicher DDR2 raten. Hab das weiße von Februar 08 und bin bisher noch nicht an seine Grenzen gekommen.

    Da lohnt es sich, 300 € zu sparen die man in anderes Equipment investieren kann.
     
  5. jayla

    jayla Erdapfel

    Dabei seit:
    24.01.09
    Beiträge:
    4
    Danke für eure Antworten.

    Ja, das Aluminium sieht schon super aus.... aber der Preisunterschied ist halt nicht gerade klein.

    Bezüglich AUs: im Moment arbeite ich hauptsächlich mit der VSL; gelegentlich East-West Choirs und Überschall FX. Wäre aber möglich, dass da in den nächsten 1-2 Jahren noch einiges dazu kommt :) Das heißt wohl, der Mehrpreis lohnt sich?
     
  6. jayla

    jayla Erdapfel

    Dabei seit:
    24.01.09
    Beiträge:
    4
    @tommy, genau das habe ich auch gedacht, die 300 Euro lieber in anderes Equipment stecken... hmmmmm....
     
  7. Scotch

    Scotch Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.08
    Beiträge:
    6.244
    Du solltest in diesem Fall allerdings auch eine schnelle Festplatte nachrüsten, entweder direkt damit ordern oder selbst einbauen. Mit der Standardplatte wirst du bei mehreren streamenden Sampler-Instanzen nicht glücklich werden. Ich würde bei dieser Instrumentenauswahl auch ein Macbook Pro kaufen, dass mit 8GB RAM läuft (und den Speicher entsprechend ausbauen). CPU-Leistung verbraten die Sampler dagegen kaum, jedenfalls im Vergleich zu Effekten oder komplexen Synthesizern.

    Gruss,
    Dirk

    P.S.: Was ich ehrlich gesagt nicht verstehe: Wenn du dir die VSL leisten kannst, dann kann's doch an ein paar hundert Euro Unterschied für's NOtebook nicht liegen...?!
     
  8. Ikenny83uk

    Ikenny83uk Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    24.02.06
    Beiträge:
    788
    Brauchst du garkein Firewire? Des hat nämlich nur das weiße Macbook.
     
  9. Scotch

    Scotch Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.08
    Beiträge:
    6.244
    Du hast 2GB RAM und bist nicht an seine Grenzen gekommen? Du hast aber schon gelesen, dass der OP hauptsächlich die VSL einsetzt?!

    Gruss,
    Dirk
     
  10. jayla

    jayla Erdapfel

    Dabei seit:
    24.01.09
    Beiträge:
    4
    @scotch: danke für den hinweis mit der festplatte. das argument mit der VSL kann ich gut nachvollziehen. dazu muss ich allerdings sagen, dass mir die nicht selber gehört, aber ich sie mitbenutzen kann. selbst besitze ich nur die special edition.
    über ein MacBook Pro habe ich auch schon nachgedacht... aber ist der unterschied gegenüber nem gut ausgebauten MacBook echt so gravierend ?

    firewire brauche ich übrigens nicht... :)
     
  11. Scotch

    Scotch Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.08
    Beiträge:
    6.244
    Dafür reicht auch ein Macbook.

    Für die VSL ja, denn du kannst m.W. nur im MBP 8GB RAM benutzen. Das Macbook kann AFAIK nur 4GB nutzen. Wenn du eh' nicht auf 8GB aufrüsten kannst/willst (oder sich die neuen Macbooks auch auf 8GB erweitern lassen) brauchst du IMHO kein MBP.

    Gruss,
    Dirk
     

Diese Seite empfehlen