1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Garantieverlust gravierte Tastatur?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von bbqbaer, 03.02.09.

  1. bbqbaer

    bbqbaer Golden Delicious

    Dabei seit:
    03.02.09
    Beiträge:
    7
    Hallo zusammen,

    ich bin neu hier im Forum, aber schon langjähriger Mac-User. Bisher hatte ich nur Desktop Rechner sowie ein iBook, jetzt hatte ich mich endlich dazu durchgerungen ein neues MacBook Pro zu bestellen, gesagt, getan!

    Das Gerät kam am Wochenende, nach dem Öffnen war ich aber etwas stutzig. Da lachte mich doch ein Netzteil mit englischem Stecker und Adapter an, macht Apple jetzt multilanguage?

    Nach dem Aufklappen des Laptops dann die nächste Verwunderung: eine englische QWERTY-Tastatur, unterlegt mit zugegeben sauber unterlegter eingravierter deutscher Tastaturbelegung (durchleuchtet wie das Original). Eine Nachfrage beim Versender ergab, dass er der Meinung war es handelt sich um ein deutsches Gerät, naja:innocent:

    Zunächst fand ich es ja gar nicht so schlimm, so etwas hat auch seinen Charme und die Tastatur ist auch in deutsch einigermaßen zu bedienen, manch ein deutsch/englisch User würde begeistert sein:-D.

    Aber inzwischen habe ich überlegt, wie sieht es denn mit der Garantie aus? Ich kann mir kaum vorstellen, dass Apple eine Gewährleistung übernimmt bei einem Schaden. Denke, dass ich das Gerät zurückgebe und auf eine "richtige" deutsche Tastatur bestehe, was meint Ihr?

    Viele Grüße
     
  2. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Wo hast du das denn gekauft?
     
  3. bbqbaer

    bbqbaer Golden Delicious

    Dabei seit:
    03.02.09
    Beiträge:
    7
    Bei einem deutschen Marketplaceanbieter von Amazon.de (nicht .com .uk oder so), dachte man könnte über Amazon nicht so falsch liegen, hab' mich wohl vom Preis blenden lassen...
     
  4. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Naja, die Garantie muss dann ja der Amazon-Händler im Zweifel übernehmen, oder?
    Verstehe ich das richtig, dass es eine selbstgravierte Tastatur ist?
     
  5. MacApple

    MacApple Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    3.469
    Nö, Gewährleistung ist Sache des Händlers.

    MacApple
     
  6. voki

    voki Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    26.08.07
    Beiträge:
    396
    Hi. Was hat denn die Garantieleistung mit der Art des Gerätes zu tun? Nix! ;)

    Wenn Du mit diesem Gerät so leben kannst und es eigentlich ganz charmant findest, dann würde ich es behalten. Findest Du es unpraktisch, dann zurückgeben, denn angeboten wurde ganz sicher deutsches Tastaturlayout.

    Die Garantie zieht hiervon unabhängig. Du hast es bei Amazon D gekauft und es gelten demnach die hiesigen Garantie- / Gewährleistungsbestimmungen. Einzige Ausnahme wäre, dass Du gewerblicher Kunde bist und Dich ggf. auf eine andere Rechtsordnung eingelassen hättest, was ich hier mal ausschließe.

    Klarstellender Weise könntest Du in einer Email an den Kundendienst (gerne auch brieflich oder Telefax) den Sachverhalt dort anzeigen, damit Ihr Euch nicht im Garantiefall darüber unterhalten müsst, ob denn die reklamierte Tastatur nun auch die von Amazon gelieferte ist. Amazon könnte das ja zu bestreiten versuchen, weil der Sachverhalt doch sicherlich auch dort relativ ungewöhnlich ist.

    :) Viel Spaß mit dem ungewöhnlichen Stück.

    PS: Wer lesen kann ist klar im Vorteil. ;) Bitte jeweils Amazon wegdenken und da "Händler vom Amazon-Marketplace" einsetzen.
     
  7. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Okay, Garantie hat er vermutlich eh keine. Gewährleistungsansprechpartner ist doch aber immer erst mal der Händler von dem er es hat, also Amazon. Schreibst du ja auch *verwirrt*
     
  8. bbqbaer

    bbqbaer Golden Delicious

    Dabei seit:
    03.02.09
    Beiträge:
    7
    Tja, deswegen habe ich ja auch so meine Bedenken. Der Marketplace Anbieter (den Namen möchte ich jetzt noch nicht nennen) scheint kein 'normaler' Apple-Händler zu sein, sondern jemand der alles mögliche verschachert. Ich befürchte bei einem Problem komme ich da nicht sehr weit ohne Anwalt.
    Die Gravur ist aber dennoch sehr gut gemacht...
     
  9. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Ich denke, dann würde ich auf Nummer sicher gehen und es zurückgeben. Apple direkt wird dir die Garantie / Gewährleistung vrweigern, wenn das Gerät modifiziert ist.
     
  10. voki

    voki Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    26.08.07
    Beiträge:
    396
    Sehe ich genauso. Wenn Dein Anbieter "nicht seriös" zu sein scheint, dann fragt sich ohnehin, wann es den nicht mehr geben wird. In diesem Falle nützt Dir Dein theoretischer Anspruch herzlich wenig. Du hast dann zwar recht, aber keine brauchbare Tastatur. Das ist wie bei Forderungen; was nützt ein vollstreckbarer Titel, wenn es nicht zu vollstrecken gibt.
     
  11. bbqbaer

    bbqbaer Golden Delicious

    Dabei seit:
    03.02.09
    Beiträge:
    7
    Trotz allem Charme werde ich das Gerät zurücksenden. Meine Bedenken rühren wahrscheinlich daher, dass ich so 'heiß' darauf bin das MBP zu nutzen, muss eben mein alter G4 noch etwas herhalten.
    Bei einem späteren Verkauf wird wohl auch eine deutsche Tastatur leichter an den Mann zu bringen sein.:p
     
  12. casesdaily

    casesdaily Jonagold

    Dabei seit:
    30.12.08
    Beiträge:
    21
    Was muss man sich darunter vorstellen? Hat der Verkäufer mit nem Dremel Buchstaben in die Tastatur graviert?

    Ich würde das Teil auf jeden Fall umtauschen, wegen Garantie und Wiederverkaufswert.
     
  13. Jamsven

    Jamsven London Pepping

    Dabei seit:
    21.11.07
    Beiträge:
    2.046
    Mach ein Foto und lad es hoch :)
     
  14. Adrian123

    Adrian123 Fießers Erstling

    Dabei seit:
    31.01.09
    Beiträge:
    126
    Hallo,

    wie war denn der Preis bei dem Amazon-Marketplace-Händler? Schau doch mal bei Notebooksbilliger.de rein. Die haben im Moment gute Preise für das MBP. Habe meinen da auch her. MBP 2,53 GHz für 1920€, das kleine liegt so bei 1570€... hatte keine Probleme... war alles toll! Und das MBP ist einfach eine Wucht. :-D
     
  15. bbqbaer

    bbqbaer Golden Delicious

    Dabei seit:
    03.02.09
    Beiträge:
    7
    Dazu muss ich es aber erst zurückschicken und mein Geld wieder bekommen! Der Preis war übrigens so ähnlich.
     
  16. chivasben

    chivasben Ontario

    Dabei seit:
    10.01.09
    Beiträge:
    341
    Ein Bild würde mich auch interessieren :)
     

Diese Seite empfehlen