1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ganz neu... daten des imac auf win spiegeln

Dieses Thema im Forum "Andere Software" wurde erstellt von dsix, 10.04.07.

  1. dsix

    dsix Gast

    Hallo!
    Ich bin ganz neu hier und habe auch noch so gut wie garkeine Ahnung von Apple, bis auf meine kleinen Erfahrungen bei Praktikas (zusammen 4 Wochen) in einer Werbeagentur (und natürlich habe ich noch meinen iPod :p ).
    Ich habe mir eben einen iMac 20er:) bestellt und habe sonst noch einen PC. Jetzt wollte ich mal fragen, was es für Möglichkeiten gibt, die Daten meines iMacs auf meinem verbleibenden windoofPC zu spiegeln (oder falls jemand davon Ahnung hat, steht mir genauso Linux zur Verfügung).
    Möglich wäre es, ein Spiegelungsprogramm auf iMac oder PC laufen zu lassen, wo, das ist mir egal.
    Der PC soll nur noch als Datenssicherungsserver verwendet werden.
    Da der iMac mit 250GB ausgestattet ist - meine aktuelle PCkonfi sieht folgendermaßen aus:
    1 S-ATA 160GB
    1 IDE 12GB
    1 IDE 40GB
    -Ist es möglich, die 160er zu nehmen, auch wenn die auf dem iMac 250GB groß ist?
    -Kann ich notfalls noch die 40er mit einbeziehen?
    -Oder soll (/muss) ich die beiden Platten verkaufen und mir eine entsprechend ausreichend große Platte holen?


    Vielen Dank und allen einen guten Wochenstart!
    Tobias
     
  2. bloodworks

    bloodworks Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    01.09.06
    Beiträge:
    644
    Erst mal Hallo.

    Also wenn ich dich jetzt richtig verstanden hab dann willst du deine Daten vom Mac auf einen PC spiegeln. Ich nehme jetzt mal ann dass du nur deine User Daten spiegeln willst und net das ganze System. Wenn du deinen Server auf Win laufen lassen willst dann kann Mac SMB File Sharing (musst du unter "Sharing" einstellen). Du gibst die PC Platte im Netzwerk frei und kannst dann darauf zugreifen. Der Automator bietet reichhaltige Funktionen an, um das Spiegeln zu na ja automatisieren.

    Bei Linux noch weniger Probleme, ratzt fatz als Server konfigurieren. Da gibt es mittlerweile auch Klickibunti Programme dazu. Ansonnsten schwirren mehr als genug Schritt für Schritt Anleitungen im www herum.

    Wenn du das ganze System abbilden willst dann würde ich n Backup Programm empfehlen -> Suche
    Was die größe der Platte angeht... So ne MacOS Installation hat je nach dem ca 15 GB.
    Wenn du natürlich mit Filmen arbeitest können 200 GB recht schnell voll sein.
    Du kannst die Platten zusammenfassen... das geht (Glaub auch mit Win).

    Mein Lieblings Line Up wär n Suse 10.x Server (oder mir teilweiser Server Konfig) und Platten in Reiserfs. Oder wenn ich vielviel Zeit hätte ein Heise Server. Aber nur wenn ich vielviel Zeit hätte. Und wenn ich faul wär dann würd ich mir ein Vorkonfiguriuertes Linux aus dem Netz ziehn. Windows würd ich dann laufen lassen wenn ich mutig wär. Win Server 2000 oder so...
     
  3. lazertis

    lazertis Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    327
    Wenn es Dir lediglich um die Nutzung des PC-Plattenplatzes geht, wäre ein Ausbau der 160er-Platte und Verwendung in einem externen Gehäuse am iMac vielleicht die bessere Lösung (der PC kostet ja im Betrieb mehr Strom als eine einzelne Platte, ganz abgesehen vom Betriebsrisiko).

    Ansonsten kannst Du mit Bordmitteln und etwas Freeware schon eine kleine Lösung auf die Beine stellen. Gib die PC-Platte in Windows frei, das Mounten ist mit dem Mac kein Problem (Befehl-K im Finder, smb://<IP des Win-Rechners>), dann mit der Freeware SilverKeeper von LaCie ein BackupSet erstellen und sichern.

    Umgekehrt: Die Platte auf dem iMac kannst Du mit der Freeware Sharepoints freigeben und auf dem PC mounten, dann kannst Du auch vom PC auf die Mac-Daten zugreifen (und ggf. sichern).

    Das sind aber eher alles "kleine Lösungen", ansonsten sind die Tipps von bloodworks sehr gut.
     
  4. dsix

    dsix Gast

    Hey - vielen Dank für eure Hilfe! :)
    Mein iMac ist inzwischen angekommen - Dienstagabend bestellt, Mittwochmorgen schon da und das, obwohl das Lager wohl in Holland ist... Werde mich in nächster Zeit dann drum näher mit beschäftigen (erstmal ein bissl einarbeiten), mal sehen, was ich dann mache, aber ich glaube auch langsam, dass ich den alten verkloppen werde...
    Allerdings habe ich schon so ein paar Daten manuell verschoben, aber für ca. 500mb zeigte mein mac dann als verbleibende Zeit vier Stunden an... Da ich von noch einem anderen Rechner über dasselbe Netzwerk auf die ungefähr gleiche Datenmenge innerhalb von Sekunden auf meinen PC übertragen habe, wird das wohl an einer Einstellung am mac liegen?! Irgendwas stimmt mit irgendeiner Konfiguration der ganzen Netzwerksache noch nicht so ganz... Allerdings wird der Ethernetcontroller mit Grün für "okay" deklariert (Systemeinstellungen/Netzwerk/...). Gibt es irgendwo noch irgendwelche Möglichkeiten? Die Übertragungsrate war schon echt langsam.... Wenn ihr mir dabei auch wieder helfen könntet, wär' das super! :)


    Nochmal Danke + VG
    Tobias
     

Diese Seite empfehlen