1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ganz besch*** problem mit listing!

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von rumsi, 03.04.08.

  1. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980
    hey,

    ich hab grade n ganz bescheuertes problem, dass mich daran hindert mein backup zurueckzuspielen.
    das backup befindet sich auf einer externen platte.
    gerade eben hatte ich noch zugriffe und einige unterordner geöffnet.
    ich vermute das es ihm zu viele dateien in dem ordner sind (knapp 23000 sortiert in unterordner und es waren sehr viele davon offen)
    sobald ich jetzt versuche das folder zu öffnen, rödelt er eine zeit lang auf der platte und startet dann den kompletten finder neu.

    wie krieg ich das hin? speichert apple die odneransicht in einer datei? und wo liegt die, wie heisst die, und wie kann ich darauf zugreifen?

    ist wirklich dringend, sonst muss ich meine rücksicherung wieder verschieben, und ich brauch unbedingt geschaeftliche daten.

    danke,
    micha
     
  2. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Klingt nach Einwegbackup… (Also nie getestet ob sich das auch restoren läßt…)

    23.000 Dateien in einem Ordner wären zwar definitiv viel aber durchaus durchführbar wenn man entsprechend Geduld mitbringt. Verteilt auf unterordner sollte das kein Problem sein, vorausgesetzt Dein Filesystem ist grundsätzlich in Ordnung und Deine Platte hat keinen Defekt. (Ich habe knappe 2 Mio files in meinem ~/ was zugegeben ein bissl gar viel ist. Aber mein PowerBook lebt auch noch brav.)

    Die Datei die Du suchst gibt es nicht, ergo kannst Du auch nicht drauf zugreifen.

    Du könntest schauen ob Du per Terminal die gewünschten Daten rauskopieren kannst, oder einfach mal den ganzen umschließenden Order auf eine andere Platte kopieren und dort nochmal versuchen. (Vielleicht hat das Filesystem Deines Backups ja wirklich ein Problem.)
    Gruß Pepi
     
  3. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980

    grüße dich,

    die dateien sind existenz ich kann sie per ftp alle abrufen, es scheint als könnte das os x die daten nicht adressieren sobald einige der unterordner offen sind weil das listing zu groß wir.
    ich hab jetzt die unterordner in einen anderen ordner verschoben, in einen neuen, wo noch keine darstellungsoptionen fuer die unterordner gespeichert waren, dann konnte ich wieder drauf zugreifen, aber wehe ich vergesse einige derordner wiedcer zuzumachen, dann habe ich das gleiche problem erneut, dass der finder anscheinend sowas wie einen timeout beim öffnen der verzeichnisse bekommt.
    problem ist wahrscheinlich das es sich um eine netzwerkfestplatte ist und da das abrufen durchaus etwas laenger braucht.
    die daten liegen naemlich auf meinem nas, zu dem ich leider hier schon oefter mal ne frage stellen musste, aber irgendwie hab ich die optimale lösung fuer das ganze noch nicht raus. insbesondere mit itunes und aehnlichem muss ich das ganze sauber zum laufen bekommen.

    naja sehr verqueert das alles, ich bin ein wenig verwirrt diesbezueglich wie ihr schon merkt @_@

    grüße,
    micha
     
  4. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Schön, daß Du all diese Details im ersten Posting nichtmal am Rande für erwähnenswert befunden hast. Wir lieben doch immer ein gutes Ratespiel…

    iTunes über FTP auf einem NAS kannst Du herzlichst vergessen. Den Finder für FTP ebenso, nimm einen richtigen FTP Client.
    Gruß Pepi
     
  5. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980
    ganz ruhig brauner, dein persönlicher egotrip ist mir vollkommens egal und deine halbseidenen anspielung von wegen einwegbackup und solche geschichten kannst du dir sparen.
    ich habe erwaehnt, dass ich das folder im FINDER NICHT öffnen kann.
    Per FTP funktioniert das wunderbar.
    Von iTunes über FTP geschweigedenn mit dem FINDER eine FTP Verbindung aufzumachen war nie die Rede.

    Deshalb war in meinem ersten Posting auch kein Wort davon zu hören.

    Also nochmal als Schilderung zu deinem freundlichen Posting.

    Ich habe einen Ordner.
    Dieser Ordner liegt auf einem NAS.
    Auf diesem NAS liegen ca 3000 Ordner.
    Untergruppiert in diese Ordner sind weitere Unterordner.
    In diesen liegen wiederrum ca. 23000 Dateien.
    Auf das NAS greife ich für gewöhnlich über die Freigabe über SMB zu.

    Was ich nun gemacht habe ist einige dieser Unterordner bis auf Fileebene zu öffnen, über die SMB Freigabe.
    Als ich nun ein zweites mal in diesen Ordner sprang, nachdem ich diesen zu gemacht hatte, konnte der Finder ÜBER DIE SMB FREIGABE
    kein listing mehr erstellen, WEIL wie es den Anschein hatte das System die Darstellungsoption gespeichert hatte.
    Die Darstellung in der diese Unterordner also AUFGEKLAPPT waren.
    Das wurde dem Finder anscheinend beim LISTING erstellen zu viel wodurch er einen Abbruch erlitt und sich beendet hat und neugestartet hat.
    Das passierte jedoch nicht nur beim ersten mal
    OS X legt in jedem Ordner eine Hintergrundinformation ab, in der es die Darstellung speichert.

    Also:
    Hauptordner (inkl. Darstellungsfile in dem die Darstellung der Aufgeklappten unterordner liegt)
    -Unterordner
    --File
    --File
    --FIle
    -Unterordner 2
    --File
    --File
    --File

    Was ich NUN gemacht habe (das steht im 2ten Posting):
    Ich habe mich per FTP auf das NAS verbunden,
    einen zweiten Hauptordner erstellt, und die Unterordner inkl. Dateien in den anderen Hauptordner (immernoch per FTP) verschoben.
    Da der zweite Hauptordner noch keine Hintergrundinformationen zu den Unterordnern hatte, kann ich diesen ohne Probleme im Finder ÜBER SMB öffnen.
    Nun werden dort nämlich alle Unterordner zugeklappt angezeigt, womit der Finder beim Listing also keine Probleme mehr hat.

    Ich muss nur aufpassen, dass ich nicht zu viele Unterordner aufgeklappt lasse, da sonst ÜBER SMB das gleiche Problem wieder auftritt.

    Na jetzt begriffen? Also beruhig dich, trink nen Kakao und appeliere mal ganz kurz an das menschliche in dir,
    denn deine Arrogante Art hier einen auf ICH-WEISS-ALLES-UEBER-MAC-GOTT zu machen, ist genau das, was viele der Menschen an euch Mac-Usern hassen.
    Und da ich mittlerweile auch zu euch Mac-Usern gehöre, mich also aktiv wenn auch noch unwissen, dazu zähle, kann ich manchmal schon verstehen warum die Menschen da draußen so denken.
    Immer wenn man nämlich eine etwas kniffligere Frage hat, und diese nicht so recht darstellen kann, weil es ein Problem ist, dass man selber nicht so recht begreift, einer wie du daherkommt und einen auf dicken Eintasten-Maus-Gott macht.
    Ausserdem hilft dein dahergesprochener arroganter Mist keinem weiter, also könntest du dir die Kraft sparen, oder anstatt dessen was Hilfreicheres sprechen.

    mfg,
    Micha
     
  6. gbyte

    gbyte Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    07.04.07
    Beiträge:
    1.750
    Für diesen Fall könnte man ganz bequem mit „TinkerTool“ dem Finder verbieten die .DS_Store-Dateien anzulegen.

    Gruß,

    GByte
     
  7. reab

    reab Wagnerapfel

    Dabei seit:
    07.12.04
    Beiträge:
    1.568
    Halt die Hufe still, Schwarzer.
     
  8. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980
    genau das hilft mir mal wunderbar weiter! sowas ist ein sehr guter tipp!

    danke :]
     
  9. gbyte

    gbyte Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    07.04.07
    Beiträge:
    1.750
    Immer wieder gern!

    Ich wünsche mal ein schönes Wochenende in die Runde ;)

    Gruß,

    GByte
     

Diese Seite empfehlen