1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

G5 Jive

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von Appleboy, 20.03.07.

  1. Appleboy

    Appleboy Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    04.12.05
    Beiträge:
    1.976
    Hallo,

    ich bin zufällig auf einen Thread gestoßen, wo es um die G5 Jive Festplattenhalterung von Sonnet geht.

    Wir haben in meinem Büro einen G5 Server, in welchem zurzeit 2 Festplatten eingebaut sind, diesen Server möchte ich gerne erweitern. Da ich an der G5 Jive Halterung sehr interessiert bin habe ich mich genauer informiert, jedoch stellt sich mir die Frage, wie die Stromversorgung funktioniert. Ich kann auf dem Bild einen Y-Stromanschluss erkennen, finde aber in meinem Power Mac keinen solchen Anschluss.

    Kann man diesen nachrüsten oder ist dieser irgendwo versteckt?

    Viele Grüße

    Timo
     
  2. Sir Q

    Sir Q Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    12.04.05
    Beiträge:
    921
    An und Pfirsich finde ich das eine coole idee - ABER: es sieht mir ganz empfindlich danach aus, als ob nicht 3 zusätzliche Platten eingebaut werden können (also insgesammt 5 Platten) - sondern als ob die oberen 2 Slots nach unten in die Ecke umgebogen werden + ein weiter Slot der vermutlich vom Super-drive-Controller kommt (immer 2 geräte pro bus - so dass insgesammt 4 geräte auf 2 busse verteilt werden)
    Laut dem PFD wird noch zusätzlich ein „Serial ATA host adapter such as Sonnet’s Tempo SATA E4i or Tempo SATA 4Xi with at least three (3) available ports” benötigt …
     
    #2 Sir Q, 20.03.07
    Zuletzt bearbeitet: 20.03.07
  3. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    sodele, hab heute mittag das Teil in der Post gehabt. Samt HighPoint RocketRaid 2210 Hostcontroller und 3 S-ATA HDs á 500 GB (eine 500er ist schon verbaut).

    Das G5 Jive ist schon ein sehr geniales Stück Blech. Paßt in den G5 wie der sprichtwörtliche A**** auf den Eimer. Auf den Boden vor den RAM-Riegeln (da gibt's eine Schraube in der Mitte) wird eine Bodenplatte aufgeschraubt. Diese nimmt dann das Gestell mit den 3 vormontierten HDs auf. Der Abstand zwischen Gehäusefront und Lüfter ist genau ausreichend um die Platten aufzunehmen. Zwischen den 3 Platten bleibt jeweils ein Zwischenraum für den Luftstrom. Ich denke mal das die beiden großen Lüfter unten für die CPUs ab sofort etwas vernehmbarer sein werden, als zuvor :oops:.

    Der Strom für die 3 zusätzlichen HDs wird am optischen Laufwerk abgegriffen. Ist etwas Fummelei das Stromkabel durch die Etagen zu führen. AP-Karte und Lüfter/Lautsprecher-Einheit müssen kurz gezogen werden, damit dahinter ein Kanal frei wird, aber das Kabel ist lang genug ausgeführt, das man außerhalb des G5-Gehäuses alles zusammenstecken kann. Finde ich zwar eine etwas gewagt Konstruktion gleich vier Verbraucher an dem einen Stromanschluß zu führen, aber bitte … Sonnet würde das sicher so sonst nicht anbieten, wenn's nicht funzen würde. Mir kommt's sogar so vor, als wenn die komplette G5 Jive Konstruktion schon im Vorfeld von Apple so eingeplant war.

    Auch die 3 mitglieferten S-ATA Kabel sind reichlich genug um vorne vor dem Lautsprecher eine Etage nach oben zum Hostcontroller geführt zu werden. Bei der RocketRaid-Karte sind zusätzlich noch 4 Kabel dabei, die sogar deutlich zu lang sind.

    Gleich bootet die Kiste, Installation der RocketRaid Software steht noch an. Stay tuned!

    Gruß Stefan
     
    #3 stk, 12.04.07
    Zuletzt bearbeitet: 12.04.07
  4. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    … Fortsetzung folgt:

    die beim RR2210 mitgelieferte CD war erstmal ein Reinfall. Der versproche Mac OS X Installer war nicht drauf, sondern mußte erstmal aus dem Netz geladen werden :(. Na gut, dafür war der fix drauf und die RAID Verwaltung läuft browserbasiert auch über Safari zuverlässig.

    Gerade werden die 4 x 500 GB HDs zu einem RAID5 mit 1,5 TB Kapazität verschaltet. Der Lüfter ist wider erwarten bisher noch sehr erträglich.

    Gruß Stefan
     
  5. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    hechel hechel hechel......
    geil!

    wenn man den xserve lärm nicht will, ist das sicher eine alternative.
    vor allem.....mit dem rocketraid.
    ich hoffe, das du ein RAID 5 machst und dich wieder meldest, wie das pfeift :)
     
  6. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    Klaro RAID 5. Und ich hoffe das pfeift nicht - das wäre das Ausfallsignal :oops:. Bis jetzt nudelt das Teil immer noch an der Initialisierung (30 %, gestartet vor knapp 3 h).

    Gruß Stefan
     
  7. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    nudelt ist gut :-D
    ich hoffe du nudelst ihm (im volle betrieb) dann mal brutal eine platte weg...

    aber irgendwie hab ich das gefühl, das ich DIR das nicht vorschlagen muß :innocent:
     
  8. Gunnar

    Gunnar Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    27.12.03
    Beiträge:
    3.215
    Da passt aber viel Musik drauf. :D
     
  9. Jimbo Jones

    Jimbo Jones Pomme au Mors

    Dabei seit:
    06.08.06
    Beiträge:
    857
    Ot

    ich hab mir gedacht da hat sich wer verschrieben und das soll "G3 Live" heißen
    :innocent:
     
  10. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    *lol*
    also ich hab mir die G3 in wien (gasometer) reingezogen.
    bin eigentlich schon eion gittarren fan.

    aber die akustik im gasometer ist derartig schlecht.......bin nach dem 2ten bier nach hause. :(
     
  11. Appleboy

    Appleboy Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    04.12.05
    Beiträge:
    1.976
    Danke für die ausführliche Beschreibung.

    Ich habe jetzt so etwas ähnliches wie die G5 Jive Halterung gefunden. Es nennt sich xtradisque.

    Hier der Link: http://www.xtradisque.de/
     
  12. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    hmm, preislich kein wirklicher Vorteil zum G5 Jive, dafür ein ziemlicher Kabelverhau, wenn ich mir die Stromversorgung anschaue. Da macht das G5 Jive einen schlankeren Fuß.

    Gruß Stefan
     
  13. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    mal noch ein paar hübsche Pix von dem Teil.

    Frontansicht - unten rechts neben der Leiste mit Einschalter und Frontside-Anschlüssen schimmert das G5 Jive durch. Jeder helle, solide Barren ist eine Festplatte im Trägerkäfig, die dunkeln Abschnitte dazwischen ist das was an Luftdurchlass zum Lüfter verbleibt:
    [​IMG]
    Click makes big!


    Die Ansicht von der geöffneten Seite. Die 3 S-ATA-Platten werden (mit beschriebenen Zwischenraum) aufeinander gestapelt und dann Hochkant, Oberseite nach vorn eingebaut:
    [​IMG]
    Click makes big!


    Der Drahtverhau im inneren. Die roten Kabel sind beim G5 Jive dabei und großzügig genug, das blaue ist eines von 4 mitgelieferten bei der RocketRaid und eigentlich deutlich zu lang:
    [​IMG]
    Click makes big!


    Die Wanze für die Stromversorgung der 3 zusätzlichen Platten am optischen Laufwerk. Das Kabel wird an der Gehäuserückseite entlang durch die verschiedenen Ebenen des G5 geführt:
    [​IMG]
    Click makes big!


    Gruß Stefan
     
  14. Sir Q

    Sir Q Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    12.04.05
    Beiträge:
    921
    Darfst du vielleicht verraten was der ganze spaß gekostet hat:
    • Festplatten,-
    • Jive,-
    • Controller,-
    » Summe …
     
  15. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    gerne - das ist nämlich eine vergleichsweise preiswerte Angelegenheit!

    • G5 Jive: ca. 90 EUR
    • HighPoint RocketRaid 2210 PCI-X: ca. 200 EUR
    • 500 GB S-ATA: je nach Modell zwischen 100 und 130 EUR/Stk.
    • alternativ auch 750er Platten, die dann aber noch ca. 250 EUR/Stk kosten.
    je nach vorhandener Ausstattung dann die HDs mal 3 oder mal 4 multiplizieren. Im vorliegenden Fall steckte schon eine zustätzlich 500er im Rechner.

    Sprich: für 4 x 125 + 200 + 90 = nicht ganz 800 EUR kann man einen vorhandenen G5 schon auf 1.5 TB samt RAID 5 ausbauen. Einen G5 gibt's gebraucht schon ab 700 EUR, OS X Server 10er Lizenz dazu und schon hat man um 2000 EUR einen sehr leistungsfähigen Arbeitsgruppen Server in der Ecke stehen.

    Gruß Stefan
     

Diese Seite empfehlen