1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

G5 friert ein und findet nun die Festplatte nicht mehr

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von cinni, 08.01.08.

  1. cinni

    cinni Jonagold

    Dabei seit:
    04.01.08
    Beiträge:
    20
    Hallo zusammen!

    Habe bis vor einer stunde an meinem G5 gearbeitet,
    bis mein FileZilla beim Downloaden aberaucht ist.
    Seitdem findet mein Mac die Festplatte zum booten nicht mehr.

    Hab schon versucht von der CD zu booten,
    aber selbst dort findet er sie nicht.

    Kann ich noch irgendetwas ausprobieren,
    oder muss ich mit der Wahrheit leben, dass sich gerade
    eben meine Festplatte verabschiedet hat?
     
  2. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.903
    Vermutlich ja.
    Versuch mal das volle Programm mit zurücksetzen des NVRAM (aka "PRAM") und lass dann mal den Hardwaretest von der mitgelieferten CD durchlaufen.
     
  3. neolux

    neolux Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    21.08.06
    Beiträge:
    847
    oh ja, die ist kaputt. das gleiche problem hatte ich beim mac book. es friert ein. die festplatte macht beim booten nur noch tacktacktacktack.
    mein tipp. ne interne und ne externe kaufen, leo draufmachen und dein leben mit time-machine genießen, so hab ich es gemacht.
     
  4. cinni

    cinni Jonagold

    Dabei seit:
    04.01.08
    Beiträge:
    20

    was muss ich da tun.
    wie setze ich die parameter zurück?
    da gibts eine tasten-kombi, oder?

    von der cd geht gar nix...
    da komm ich bis zur auswahl der volumes und ab hier findet er keins mehr...
    wie kann ich da einen hardware test machen?
     
  5. jarod

    jarod Spartan

    Dabei seit:
    08.08.07
    Beiträge:
    1.593
    Hehehe,dass gleiche hatte ich vor wenigen Wochen bei meinem iMac,ganz üble Sache*g*
     
  6. neolux

    neolux Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    21.08.06
    Beiträge:
    847
    das gefühl zu wissen, dass alles weg ist.. das ist schrecklich...naja nun rennt er und macht immer schön sein backup
     
  7. cinni

    cinni Jonagold

    Dabei seit:
    04.01.08
    Beiträge:
    20
    das backup wäre ja gar kein problem...aber die daten von heute sind futsch.... menno.

    kann mir jemand die tasten-kombi zur paramter rückstellung verraten?
     
  8. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.903
    Beim Einschalten des Geräts "Apfel-Alt-P-R" drücken und halten, bis der Startgong das dritte mal ertönt.
    Mit der CD bzw DVD, die mit deinem Gerät geliefert wurde. Entweder ist der Hardwaretest auf der System-DVD mit drauf oder es ist eine separate Disk, je nach Modell. Von der muttu ganz normal booten wie von jeder anderen CD auch.
    Wenns die System-DVD ist, musst du erst beim Einschalten mit gedrückter Alttaste zum Bootmanager springen, dort die DVD auswählen und die Taste "D" gedrückt halten. (wenn ich mich nicht irre, man berichtige mich...)
     
  9. jarod

    jarod Spartan

    Dabei seit:
    08.08.07
    Beiträge:
    1.593
    Na also wenn wer kein Volume mehr findet - sprich keine HD mehr vorhanden ist - dann ist auf jeden fall die Platte hinüber.

    Wie gesagt ist mir vor kurzem auch passiert,hab den iMac bei Gravis eingereicht und die Reperatur ging recht flott (ausnahmsweise*g*).
    Nur das alle Daten weg waren,das war schon hart.:mad::eek::(
     
  10. cinni

    cinni Jonagold

    Dabei seit:
    04.01.08
    Beiträge:
    20
    vielen dank für die tipps.
    das mit dem parameter zurück setzen hat leider nicht geklappt.
    jetzt bin ich beim hardware test. der läuft schon 45 minuten und hat erst die hälfte...mal gucken.

    gibts da wirklich gar keine möglichkeit mehr, die daten irgendwie wieder zu kriegen?
     
  11. jarod

    jarod Spartan

    Dabei seit:
    08.08.07
    Beiträge:
    1.593
    Sofern die HD einen pysischen Schaden hat sondern nur die Software betroffen sein sollte,müssten Daten noch vorhanden sein.
    Für Windows Systeme gibt es Software wie zum Beispiel O&O DiskRecovery.
    Ich hab damit mal eine versehentlich formatierte externe Festplatte bearbeitet.
    Es hat knapp drei Tage gedauert (ohne Unterbrechung) die Daten auszulesen.
    Ob es so etwas auch für OS X gibt weiß ich nicht.
     
  12. asasoft

    asasoft Jonagold

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    21
    Das ist so nicht richtig. Ich sehe auch im Moment keine Platte mehr, aber nur auf dem Admin Konto. Wenn ich einen User erstelle, ist die Platte auf dem Desktop und funzt auch. (Wäre übrigens auch sehr dankbar für eine Antwort auf meinen Thread von heute mit einem ähnlichen Prob! [​IMG] OS X (10.3.9) ohne Harddisksymbol unter Adminkonto)
     
  13. cinni

    cinni Jonagold

    Dabei seit:
    04.01.08
    Beiträge:
    20
    hallo zusammen!

    war mit meinem mac beim doc und hab die festplatte austauschen lassen.
    dieser meinte, dass er nicht mehr von der platte starten konnte und deshalb eine neue eingebaut hat.
    Diese kernel panic fehlermeldung steht angeblich im zusammenhang mit kaputter soft- bzw. hardware.

    so gut - so schön.

    ein paar daten konnte er mir auch noch retten - fast perfekt.

    nachdem ich aber gestern meinen rechner neu eingerichtet hab kam diese kernel panic schon wieder!
    das heißt, es liegt also wahrscheinlich gar nicht an der platte....
    nachdem ich dann meine externe usb festplatte an den mac angeschlossen hab und die geretteten daten rüber kopieren wollte, kam die kernel panic schon wieder.... deutet also auf einen kaputten usb anschluss hin!

    auch mein netzwerk wird in unregelmäßigen abständen lahmgelegt. irgendwie kollidiert der mac mit irgendwas und das internet streikt. erst wenn der netzwerk stecker abesteckt wird und einige zeit vergeht, laufen die pcs im internet wieder...seltsam seltsam. und ich bin langsam weng ratlos.

    jetzt hab ich zwar die vermutung, dass ein usb anschluss im eimer ist, aber keine lösung dafür.
    auf der apple website hab ich zwar ein firmware update gefunden. allerdings ist es niedriger (5.1.5f2) als das das ich auf meinem mac hab (5.2.7f1). Allerdings soll es die Lösung gegen kernel panic und usb probleme sein...

    gibt es genau dieses firmware update auch für meine version? weiß jemand von euch rat?
    oder gibt es noch einen tipp, den ich ausprobieren kann?
     
  14. cinni

    cinni Jonagold

    Dabei seit:
    04.01.08
    Beiträge:
    20
    kann mir keiner von euch einen heißen tipp geben?
    oder kennt sich mit firmware aus???
     

Diese Seite empfehlen