1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

G5 Dual jetzt kaufen? 2,5GHZ, 3GB

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von Pandora, 07.10.06.

  1. Pandora

    Pandora Gast

    Hallo,

    würde gerne eure Meinung hören:

    Ich habe ein Angebot einen gebrauchten G5 Dual, 2,5 Ghz, 3 GB RAM, aufgerüstet mit Geforce 6800 Ultra DDL 256MB, sowie Pioneer 16xDVD-R, und 2x300GB RAID-Festplatten für 1580 EUR (zzgl Mwst.) zu kaufen.
    Angeblich ist das Teil 13 Monate alt, Tastatur und Mouse sind unbenutzt. Gehäuse hat ein, zwei kleine Kratzer (ausgerechnet am Appel-Logo, naja). Garantie gibt es keine mehr.
    Da ich für zuhause einen neuen Mac suche, bin ich am überlegen hier zu zuschlagen. Ich möchte damit nebenberuflich ein wenig DTP machen und die üblichen Apple-Applikationen u.a. wie Garageband nutzen. Ich denke mal schnell genug ist der Rechner, da ich mich bis jetzt noch mit nem G4 Cube "quäle".

    Ich hab nur ein wenig bedenken, ob die Hardware evtl. kaputtgehen könnte, und ob es nicht doch eher ein MacPro werden soll, um damit länger uptodate zu bleiben.
    Allerdings wäre ich dann mit ca. 3000 EUR bei ähnlicher Ausstattung dabei, die ich eigentlich nicht habe...

    Was denkt ihr wie lange man noch mit einem nicht Intel-Mac überleben kann, wie lange es noch passende Software geben wird?

    Ich muss mich bis Montag früh entscheiden, und warte auf fachkundige Ratschläge.

    Danke.

    lg
     
  2. schlingel

    schlingel Melrose

    Dabei seit:
    06.06.04
    Beiträge:
    2.483
    Der Prei scheint OK zu sein. Du solltest mal bei Apple nachfragen, ob Du für ein Gebrauchtgerät, dass 13 Monate alt ist (welches Du kaufen willst) noch einen ApplCare Protection Plan abschliessen kannst und wenn ja, dir vom verkäufer die Seriennummer geben lassen und bei Apple checken ob das Ding wirklich erst 13 monate alt ist.
    Der PowerMac ist recht robust. Wenn er jetzt läuft (das solltest du dir zeigen lassen, bevor Du 1500 euronen auf den Tisch legst) dann sehe ich (zumindest meine Meinung) keine Probleme in den nächsten 2 jahren. Wenn Du jetzt nicht plötzlich HD Videokodierung machen willst, dann ist der PowerMac G5 Dual sicher so ziemlich das Richtige für dich.
     
  3. Pandora

    Pandora Gast

    ups, auf so ne schnelle antwort war ich nicht gefasst, bin ganz neu hier.

    also die Serien-Nr. habe ich zur Hand auf der Apple-Seite kam ich aber nur soweit, dass mir das Modell damit angezeigt wurde. Irgendwas mit Late 2004. Wie bekomme ich das genaue "Alter" heraus?
     
  4. schlingel

    schlingel Melrose

    Dabei seit:
    06.06.04
    Beiträge:
    2.483
    Bei Apple Care nachfragen (anrufen)
    Ruf doch mal bei Apple care an und sag ihnen, dass du ein gebrauchtes Gerät kaufen willst, welches keinen ApleCare Protection Plan hat und du würdest gerne wissen ob Du für das Gerät noch einen bekommen kannst, und dann kannst Du ihnen ja die Seriennummer sagen.

    Jetzt seh ich grad deine Beitragszahl:
    Herzlich willkommen im Apfeltalk!!
     
  5. Bozol

    Bozol Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    460
    Ich würde keinen G5 mehr kaufen. Wenn Du 100.- drauf legst bekommst Du den neuen 24" iMac mit aktueller Hardware + Garantie + der Option andere OS verwenden zu können. Und ich glaube nicht das die Programmierer die PPC-Schiene recht lange mitpflegen werden. Des weiteren bin ich vor einiger Zeit über einen Bericht gestolpert in welchen von Widgets berichtet wurde die nur noch auf Intel-Macs liefen. Ich denke das auch anspruchsvollere Applikationen diesen Weg gehen werden, wer entwickelt gerne Neues für alte Systeme. Und das soll kein G5 bashing sein, ich habe selber einen.
     
  6. Anindo

    Anindo Wagnerapfel

    Dabei seit:
    19.09.05
    Beiträge:
    1.583
    Tja, dafür laufen die gängigen Adobe-Programme unter Rosetta sehr zäh und ein Update soll erst Mai 2007 kommen, was dann auch Geld kostet. Außerdem kann man einen Dual G5 mit sehr viel mehr RAM und zumindest zwei internen Festplatten bestücken, was in dem Fall schon drin ist.

    Ich sehe die Vorteile von Intel-Macs vor allem in der Windows-Kompatibilität. Wer letzteres nicht braucht, fährt mit Intel-Mac unter professionellen Gesichtspunkten leider meistens noch nicht so gut.
     
  7. Bozol

    Bozol Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    460
    Nun, wie hast Du Dich entschieden?
     

Diese Seite empfehlen