[iMac] G3: Powerbutton leuchtet orange, PRAM-Batterie Ursache?

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von MacD, 27.10.16.

Schlagworte:
  1. MacD

    MacD Erdapfel

    Dabei seit:
    23.10.16
    Beiträge:
    3
    Hallo zusammen,

    ich habe ich mich hier angemeldet, da ich verrückt werde. Seit vergangener Woche habe ich einen iMac G3 Rev A (Tray-Laufwerk). Mac OS 9.1 war installiert, die Festplatte habe ich dummerweise unter Windows "initialisiert", was wohl einer High-Level-Formatierung gleichkommt.

    Nun wird von mir seit Tagen versucht, wieder ein OS zu installieren. CD-ROM-Laufwerk scheint defekt zu sein, habe alles mögliche zu booten versucht. Momentan versuche ich, die Festplatte unter OS X an einem anderen Computer zu betanken, doch eine Sache erschwert mir das Testen neuerdings sehr:

    Der iMac startet, bleibt aber ohne Bild und nur im Orange-LED-Modus. Lässt sich beliebig oft wiederholen. Ab und an kommt gar kein Lebenszeichen nach Druck auf den Powerbutton, dies lässt sich aber zuverlässig mit dem CUDA-Reset-Knopf beheben. Die Besonderheit: Bleibt der iMac einige Stunden ohne Strom, startet er für ein- bis zweimal mit gründer LED und Bild!

    Selbst dann, wenn die PRAM-Batterie entfernt ist. Mit Multimeter gemessen: Die ist sowieso hin und wird jetzt neu bestellt.
    Aber kann die wirklich der Auslöser für das Problem sein? Ich zweifle, da er ja manchmal ohne Batterie anspringt.

    Weiß jemand näheres?

    Grüße
     
  2. nomos

    nomos Borowinka

    Dabei seit:
    22.12.03
    Beiträge:
    7.710
    Kann sie.
     
  3. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    30.308
    Nur als Hinweis, die Festplatte muss im Apple partitionsschema angelegt sein.
    Mit was für einen Rechner versuchst du es denn unter OS X und was willst du auf die Platte installieren?
     
  4. MacD

    MacD Erdapfel

    Dabei seit:
    23.10.16
    Beiträge:
    3
    Merci für die schnellen Antworten, ist der Hammer!

    Gut, dann warte ich bis Pollin liefert.

    Ist ein MacBook mit Yosemite und IDE-USB-Adapter. Ich wählte APM als Partitionsschema (war zur OS 9 Zeit offenbar benötigt) und OS X Extented als Dateisystem. Leider gibt es nur Journaled, aber soll abwärtskompatibel sein und Journaled deaktivierte sich bei mir (wegen APM vermutlich) automatisch.

    Images versuchte ich die OS9General.dmg sowie dies hier: https://groups.google.com/forum/m/#!topic/macos9/nR2QQCKaCFA

    Mit dem Jumpern meiner Festplatten bin ich noch nicht sicher.
     
  5. MacD

    MacD Erdapfel

    Dabei seit:
    23.10.16
    Beiträge:
    3
    Hallo nochmal,

    die neue Batterie ist inzwischen angekommen. Das alte Problem habe ich immer noch. Teilweise bricht der Start-Jingle mittendrin ab, teilweise ertönt er gar nicht und der iMac schaltet nur auf orange.

    Ich bin auch noch nicht sicher, ob das CD-Laufwerk wirklich defekt ist. Versucht habe ich u. a. dieses Image, da ich keine Original-CD besitze: http://macos9lives.com/smforum/index.php?topic=2109.0
    Kann das überhaupt funktionieren?

    Ich habe nun gehört, dass man ein kopiertes OS 9 Image auf eine Festplatte "blessen" muss?! Ist das in meinem Fall nötig?

    Fragen über Fragen, ich weiß, sorry. Mich wurmt es sehr, dass ich die Kiste nicht mehr zum Laufen bekomme.

    Was mich am meisten wundert an dem Problem: Es löst sich nach einigen Minuten bis Stunden von selbst, d. h. einige Startvorgänge sind möglich, wo ich das Bild mit Fragezeichen und Diskette angezeigt bekomme. Versuche ich, den PRAM zu resetten, tritt der Fehler wieder auf.
     
    #5 MacD, 05.11.16
    Zuletzt bearbeitet: 05.11.16