1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

G3 beige - kein Start des Macs mehr möglich..

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von cyrano, 26.11.05.

  1. cyrano

    cyrano Gast

    Hallo zusammen,

    da ich mit meinem Maclatein am Ende bin, hoffe ich auf Erfahrungen und Tipps von "Leidensgenossen":

    Mac G3 233 MhZ, Update Sonnet auf G4/500 MhZ gab neulich den Geist auf - lies sich nicht mehr einschalten.

    Neuen alten Mac gekauft , gleiches Modell, ohne Sonnet Upgrade, nur 233 MhZ.
    Lief prima, dann eine USB2.0/ FW Karte, eine SCSI2-Karte und einen ATI PCI 32 MB Karte eingebaut dazu RAM gewechselt. und nachdem alles drin war, das gleiche - kein Mucks mehr beim versuch via Taste vorne oder Keyboard einzuschalten.

    Irgend eine Idee was da zickt? Laut Apple Händler keine Ersatzteile mehr - 2 Pufferbatterien habe ich bestellt, da ich mich erinnert habe, das das ggf. das Problem ist.

    Ich kann mir das nicht erklären, das es durch den Ein-/Umbau das Netzteil defekt gegangen sein soll...

    Bin dankbar für alle Hinweise (URLs, eigene Erfahrungen etc.) - muss irgendwie an die Daten unter OS 9.2.2 kommen.

    Danke.
     
  2. LadeSchale

    LadeSchale Gast

    Hi.

    Hast du mal alles wieder ausgebaut? Geht er dann an?
     
  3. cyrano

    cyrano Gast

    Hallo Ladeschale,

    ja habe ich.
    Ich habe den alten RAM eingebaut, die Pufferbatterie mal für 30 min. rausgenommen, und alle Karten ausgebaut, das Netzkabel ausgetauscht und auch eine andere Steckdose verwendet.

    Kann es denn sein, das ein Netzteil kaputt geht, weil 3 PCI-Karten eingebaut werden und dann das Netzteil zu schwach ist?
     
  4. LadeSchale

    LadeSchale Gast

    Nö glaub ich nicht, aber schau dir doch mal die Steckplätze genau an bzw. die Karten Ist da vielleicht eine angekockelt?

    Dann zieh mal den Stromstecker, nimm mal alles an RAM raus und die kleine Batterie.
    Warte 1min nach entfernen der Batterie, dann steck den Stecker ins Netzteil (es müsste einen leise hörbaren Knack durch Funkenflug geben) und versuch ihn noch mal einzuschalten.
     
  5. cyrano

    cyrano Gast

    Hallo Ladeschale,

    nö angekockelt ist keine karte...
    das knistern beim Einstecken des Netzsteckers komt. nicht jedes Mal, aber dann passiert nix, Knopf vorne links zum Einschalten und auch tastatur, die eingesteckt ist klappen nicht.
    Ich habe nun 2 neue Pufferbatterien bestellt und hoffe noch...
    Habe aus einem seit Jahren gelagerten PM 6100 die Pufferbatterie ausgebaut und in den G3 eingebaut, auch keine andere Reaktion. Der 6100 startet mit der Pufferbatterie noch....

    Ich werde nochmal den RAM ausbauen und einzeln einbauen...

    UPDATE: nein leider auch nicht, ich bekomme den Funkenflug zwar mit aber das wars, egal welchen RAM-Speicher ich nehme, nix.

    Wo gibt es denn noch Infos, speziell zur Hardware? Im Sinne von Manuals...
    Vielleicht gibt es noch ein Reset-Knopf o.ä.
     
    #5 cyrano, 26.11.05
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26.11.05
  6. G5_Dual

    G5_Dual Melrose

    Dabei seit:
    31.05.04
    Beiträge:
    2.476
    Hast du auch schon das PRam gelöscht?
    Apfel+Alt+P+R beim Starten gedrückt halten bis der Startton sich 3x wiederholt.
    In manchen extrmen Fällen bis zu 9x sagt Apple.
    Und Starten mit gehaltener Shifttaste oder von CD (c halten beim Starten)?
     
  7. cyrano

    cyrano Gast

    Hallo G5_Dual,

    da der Rechner nicht mehr startet kann ich das PRAM nicht löschen...
    Der Mac lässt sich garnicht zu irgendeinem Start bewegen...

    Es gibt diese dünne Metallfolie bei den Erweiterungsslots, das ich entfernt habe da es defekt ist (zerrissen). Kann es sein das das nötig ist, um den Rechner gegen das Gehäuse abzuschirmen?
    Da ja auch die Karten da eingeschraubt werden, habe ich das nicht also Isolation gesehen...

    hmm.
     
  8. G5_Dual

    G5_Dual Melrose

    Dabei seit:
    31.05.04
    Beiträge:
    2.476
    Diese Folie dient der Abschirmung gegen Strahlen, ist aber nicht notwendig um den Rechner zum Laufen zu bringen.
     
  9. cyrano

    cyrano Gast

    ok danke. habe auch mal den CUDA Reset Knopf gedrückt, auch nix... nun hoffe ich noch auf 2 bestellte neue Pufferbatterien ... mehr fällt mir nicht ein was ich noch testen kann..

    Bin dennoch für Tipps dankbar.
     
  10. G3-Fan

    G3-Fan Gast

    Hallo,

    vielleicht könnte es doch sein, dass eins deiner Bauteile einen Schlag weg hat und das Netzteil überlastet hat oder irgendwas anderes hat zu ner Überlastung geführt. Ist zwar recht unwarscheinlich und der Test mit dem Knistern beim Einstecken des Netztsteckers spricht eigentlich auch dagegen - aber meine Erfahrung mit den Beigen hat gezeigt: Es gibt nichts was es nicht gibt! Vielleicht ist nur die kleine 220V Eingangs-Glassicherung auf der Netzteil-Platine durch. (Die sollte es beim beigen G3 auch geben - hatte da das Netzteil noch nicht auf, kenne sie aber aus den Performa-Modellen).
    Du musst das Netzteil dazu ausbauen und öffnen. Auf der Platine in der Nähe des Netztsteckers sollte die Glasicherung stecken. Entweder ist sie durchsichtig, dann sieht man ob der Faden durch ist, oder sie ist sandgefüllt, dann rausnehmen und mit nem Prüfgerät auf Durchgang testen. Wenn sie keinen Durchgang hat, ist sie hin.

    Gruss G3-Fan
     
  11. BAXX

    BAXX Ontario

    Dabei seit:
    20.06.05
    Beiträge:
    345
    G3 Fan hat Recht. Die Netzteile der beigen G3 sind recht robust und bevor ne defekte Karte das Netzteil zerschiesst kommt die Sicherung.
     
  12. cyrano

    cyrano Gast

    Danke an euch beide.

    ich warte noch auf die Pufferbatterien und werde dann mal alle Tests wiederholen.

    Wenn die beiden Rechner gar nicht mehr angehen, ist es so schwierig, noch was zu testen...
     

Diese Seite empfehlen