1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Für Umsteiger von Windows: iWorks oder Office for Mac?

Dieses Thema im Forum "Officeanwendungen" wurde erstellt von geldric, 27.12.07.

  1. geldric

    geldric Granny Smith

    Dabei seit:
    26.12.07
    Beiträge:
    13
    Meine Partnerin hat seit kurzem einen Apple, arbeitet aber auf der Arbeit mit MS Office for Windows. Wir überlegen gerade, ob es besser ist, wenn sie sich Office for Mac kauft (um zu hause ab und zu weiterzuarbeiten) oder iWorks. Dabei sind folgende Fragen wichtig:

    (Wir haben von beiden Programmen die Testversionen angeschaut. )

    1) Bedienung - auf den ersten Blick scheint iWorks gewöhnungsbedürftiger für Umsteiger - ist das so?
    2) Kompatibilität - gibt es Unterschiede bzgl. Dateienkompatibilität von Windows-Office-Dateien?
    3) Leistungsfähigkeit - Unterschiede?

    danke vorab!
     
  2. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Hallo Geldric,

    Willkommen bei Apfeltalk! :)

    Die von Dir gestellte Frage wird in diesem Forum sehr, sehr, sehr oft gestellt. Ein Blick in die Forensuche sollte sich in diesem Fall lohnen -- Du wirst alle Antworten finden.

    PS: Es heißt iWork, nicht iWorks ;)
     
    #2 thrillseeker, 27.12.07
    Zuletzt bearbeitet: 28.12.07
  3. BoogieJones

    BoogieJones Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    10.11.07
    Beiträge:
    305
    iWork finde ich zum Arbeiten weitaus angenehmer, liegt wohl daran dass es einfach direkt von Apple ist und man sich wenn man sich mit iPhoto u.Ä. bissl auskennt gleich zurechtfindet.

    Ein großer Nachteil ist meiner Meinung nach aber dass man Dateien nur mit dem Exportieren-Befehl als Word speichern kann, und zwar jedes Mal erneut. Das ist mir persönlich sehr unangenehm.
     
  4. Barbrady

    Barbrady Boskoop

    Dabei seit:
    21.10.07
    Beiträge:
    40
    Ich habe bevor ich einen Mac hatte immer nur mit Ms Office gearbeitet und dies aus Gewöhnung beibehalten, jedoch auch iWorks gekauft. Ich muss sagen Keynote gefällt mir besser als PowerPoint, Pages ist meiner Meinung nach für manche Anforderungen gut für andere wiederum nicht. Die guten layout Vorschläge machen es für mich interessant aber um Dokumente zu schreiben finde ich Word besser. Numbers ist noch nicht so ausgereift, da fehlen mir einige Funktionen. Von der Bedienung her ist iWork gut, es ist leicht verständlich, da sollte man keine Probleme bekommen........
     
  5. Applefreund

    Applefreund Westfälische Tiefblüte

    Dabei seit:
    24.11.07
    Beiträge:
    1.066
    Ich schließe mich Barbrady an,
    es ist richtig,dass beides seine Vor-und Nachteile hat. Da ich beide Programme benutze habe ich keine Probleme :D . Ich finde das iWork für Umsteiger deutlich besser geeignet ist als Office. Alerdings wenn man als Windows-Nutzer schon länger mit Office gearbeitet hat,dann sollte man sich das mit iWork wirklich überlegen!

    Gruß Applefreund
     
  6. Nonickname

    Nonickname Granny Smith

    Dabei seit:
    23.12.07
    Beiträge:
    15
    Wie wäre es mit OpenOffice 2.3?

    --> Kostenloser Download und zu MSOffice nahezu bedienidentisch! Die Leistungsfähigkeit von iWork erreicht es jedenfalls; Kompatibilitätsprobleme zu MSOffice-Dateien sind mir noch nicht untergekommen. Einen Test ist es allemal wert....
     
  7. writer99

    writer99 Gast

    Pages und numbers sind schon in Ordnung, aber ich würde MS Office nehmen, es kommt demnächst das neue MacOffice 2008. Bin kein MS-Freund, aber letztlich ist das die bessere Wahl, wenn man oft Dokumente austauschen muss/will. Daneben gibt es noch weitere Textverarbeitungen, die auch einfach zu bedienen sind und sehr leistungsfähig: NisusWriter Pro (speichert standardmäßig als RTF), Mellel (Einarbeitungszeit) mit einem eigenen Dateformat (exportieren als notwendig) und das etwas "andere" Papyrus. Von allen gibts Demoversionen, probieren.
     
  8. Baumkänguruh

    Baumkänguruh Langelandapfel

    Dabei seit:
    19.06.06
    Beiträge:
    2.674

    Beim Open Office müsstest du dich nur an X11 gewöhnen oder alternativ auf NeoOffice umsteigen, was -zumindest bei mir- aber ziemlich lahm ist. Was macht deine Freundin denn genau? iWork ist mir persönlich zu bunt. Würd dir daher eher zu Office:Mac raten. Oder die Alternativen, die über mir schon vorgeschlagen wurden. Fehlt nur noch LaTeX in der Reihe :p
     

Diese Seite empfehlen