1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Für alle, die ein zu lautes Macbook (pro) oder eine zu hohe Auslastung vom CPU haben

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Kevin89, 29.06.08.

  1. Kevin89

    Kevin89 Gast

    Hallo,

    ich hatte genau das selbe Problem und habe es jetzt gelöst: Die ganze Zeit lief ein Prozess mit einer Auslastung von unglaublichen 97 Prozent, und diesen Prozess habe ich noch nicht mal gebraucht! Also, wenn ihr auch solche Probleme habt, macht folgendes:

    1. Aktivitätsanzeige öffnen
    2. Die Prozesse nach %CPU sortieren
    3. Nach Prozessen mit 60% und mehr suchen
    4. Prozess beenden
    5. Jetzt sollte ein Fenster kommen: Beenden, Sofort Beenden oder Abbrechen. Wählt "Beenden".
    6. Aktivitätsanzeige beenden

    Jetzt hört man auf einmal gar nichts mehr und der Mac ist sehr viel schneller. Diesen Vorgang sollte man wiederholen, sobald man merkt, dass das Macbook durch den Lüfter zu laut wird.

    Wenn das oben genannte nichts gebracht hat, dann stellt sicher, dass sich das Macbook nicht auf einer weichen Unterlage befindet (Hülle), denn dann bringt der Lüfter nichts mehr und das Macboo wird immer lauter...
    Im Notfall kann man den PMU resetten, hier ist die Anleitung, wie das funktioniert:

    http://support.apple.com/kb/HT1411?viewlocale=de_DE&locale=de_DE
     
  2. Ikezu Sennin

    Ikezu Sennin Schöner von Bath

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    3.649
    Prozesse killen, die man nicht kennt, ist grundsätzlich ne blöde Idee...

    Dieser Prozess, von dem du sprichst, hieß nicht zufällig irgendwas wie mdhelper oder so? Das war dann nämlich die Spotlight-Indizierung.
     
  3. Senior Sanchez

    Senior Sanchez Damasonrenette

    Dabei seit:
    08.09.06
    Beiträge:
    491
    Das war jetzt aber auch schon soooo ein großer Killertipp :D
    Oh man, ich dachte jetzt kommt der ÜBER-Trick, aber dann wars sone Allerweltsnachricht, wie sie auch in der Computer Bild stehen könnte.
     
  4. Kevin89

    Kevin89 Gast

    Nein, hieß er nicht. Und den Tipp habe ich von Apple, findest du auf der Website im Support. So kommst du hin:

    www.apple.de -> support -> Mac (mehr) -> Macbook -> Programme, die viel Arbeitsspeicher beanspruchen, können die Lebensdauer der Batterie verkürzen -> Anleitung befolgen -> Schluss mit lautem Betrieb

    Das ist der klasse Nebeneffekt, der Akku hält länger. Und nein, der Prozess war überhaupt nicht in Verwendung. Hier der direkt Link dazu:

    http://support.apple.com/kb/TS1473?viewlocale=de_DE

    mgf,


    kevin89
     
  5. Kevin89

    Kevin89 Gast

    Nee, aber er hilft. Mein Macbook macht null Geräusch und ist 3 mal so schnell, weil die Auslastung bei durchschnittlichen 5 Prozent liegt. Hab es auch bei einem lauten Macbook pro ausprobiert, hat funktioniert.
     
  6. Kevin89

    Kevin89 Gast

    Ich weiß, ihr haltet das für eine sehr primitive Lösung, ich hätte auch den PMU resettet, aber die einfachsten Lösungen sind manchmal die besten XD
     
  7. Curacao

    Curacao Königsapfel

    Dabei seit:
    20.03.08
    Beiträge:
    1.200
    und beim nächsten Neustart isser dann wieder laut und lahm?!?
     
  8. Kevin89

    Kevin89 Gast

    Aw

    Die meisten Prozesse wiederholen sich leider nach jedem Neustart...
    Das kommt drauf an, aber den Prozess entgültig zu entfernen wäre wohl das schlimmste, was man machen könnte...
    Also ich hatte das Problem dass mein Macbook ca. 1 Minute nach dem Start (egal ob ich was gemacht hab oder nicht) extrem laut wurde, es reagierte träge. Jetzt mache ich das ganze regelmäßig und es funktioniert. Meine CPU-Auslastung liegt im Moment bei ca. 9 im Durchschnitt und der Lüfter ist immer noch aus, vom Betrieb ist nichts zu hören und der Prozessor wird nicht so schnell heiß. Er ist jetzt nach ca. 1 Stunde 30 Minuten Benutzung immer noch lauwarm, sonst war er immer so heiß, dass ich das Macbook nicht mehr auf meinen Schoß legen konnte.
     
  9. dtoenies

    dtoenies Erdapfel

    Dabei seit:
    11.06.08
    Beiträge:
    3
    Ich würde mal Sagen: Ja, da die Prozesse sich ja beim Start auch wieder neu Starten...
     
  10. Kevin89

    Kevin89 Gast

    Viele denken auch, es liegt beispielsweise an Safari, weil der Mac genau in dem Augenblick lahm wird, in dem Safari geöffnet wird, dabei besetzt Safari nur die 5 Prozent, die "das Fass zum überlaufen bringen" ;)
     
  11. dotBen

    dotBen Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    13.01.08
    Beiträge:
    304
    Ihr solltet mal lieber schauen, was das für Prozesse sind. Und die apps die diese Prozesse starten ggf. löschen. Bei mir läuft mein MBP übrigens meistens mit 4 - 6% Auslastung. Einfach nicht immer gleich alles installieren was einem unter die Finger kommt.
     
  12. UHDriver

    UHDriver Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    02.03.08
    Beiträge:
    439
    Das ist ungefähr, als wenn man bei knappen Festplattenplatz einfach fix 'nen Ordner löscht ohne zu wissen, was drin ist.

    Belebt aber bestimmt das Forum, wenn plötzlich das System lustige Sachen macht... :-D

    Gruß,
    UHDriver
     
  13. Kevin89

    Kevin89 Gast

    Aw

    Die falschen Prozesse kann man gar nicht beenden, weil dann der Button Enabled wird. Falls man es dann doch irgendwie schafft, startet der Prozess neu, das ist also überhaupt kein Problem.

    mfg,


    kevin89
     

Diese Seite empfehlen