1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

fsck_hfs sagt „Invalid node structure“

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von bezierkurve, 12.12.08.

  1. bezierkurve

    bezierkurve Danziger Kant

    Dabei seit:
    12.06.05
    Beiträge:
    3.861
    Abend,

    ich habe hier eine Festplatte aus einem alten Rechner, die in einem USB-Gehäuse steckt. Sämtliche wichtigen Daten habe ich bereits auf einen neuen Rechner migriert, nun möchte ich zu Archivierungszwecken von dem Volume noch ein Disk-Image anlegen.

    Entsprechender Befehl läuft im Festplatten-Dienstprogramm auch ohne Murren durch. Wenn ich dann jedoch das erzeugte Disk-Image mounten möchte, kommt bei der Prüfung eine Meldung, dass das Image beschädigt sei.

    Also bin ich entsprechendem Volume mal mit dem Festplatten-Dienstprogramm bzw. fsck_hfs zu Leibe gerückt und erhalte folgenden Fehler:

    Code:
    ** /dev/rdisk4s3
    ** Checking Journaled HFS Plus volume.
    ** Checking Extents Overflow file.
    ** Checking Catalog file.
       Invalid node structure
    (4, 18511)
    ** Volume check failed.
    Gibt es eine Möglichkeit, das Volume mit Bordmitteln zu reparieren? Ich bin leider nicht so firm, was die Optionen von fsck_hfs angeht.
     
    #1 bezierkurve, 12.12.08
    Zuletzt bearbeitet: 12.12.08
  2. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Wenn nicht das Startvolumen, dann ghtt es doch mit FDP: Volume reparieren. Steht ja als button da.
    Wenn du ins Internet kannst, dann lade dir doch applejack, und starte nach dem Installieren (du wirst ihn nirgends sehen) im Single- Unser-Mode (Cmd/Apfel + s beim Start), applejack sagt dir dann, was du tun sollst: Am besten a drücken und return, dann macht er alles automatisch und hilft in vielen Fällen.
    sali
     
  3. bezierkurve

    bezierkurve Danziger Kant

    Dabei seit:
    12.06.05
    Beiträge:
    3.861
    Ne, das geht leider nicht, die greifen ja anscheinend alle auf fsck_hfs zurück; sowohl das Festplatten-Dienstprogramm als auch AppleJack, jedenfalls scheint das Volume für fsck_hfs irreparabel zu sein.
     
  4. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Applejack und FDP reparieren ja immer das Bootvolume - mach doch einen Versuch von der Install. DVD (oder CD - du schreibst nicht auf welchem System du arbeitest).
    salome
     
  5. bezierkurve

    bezierkurve Danziger Kant

    Dabei seit:
    12.06.05
    Beiträge:
    3.861
    No way. Weder von anderem OS, noch wenn ich direkt von der defekten Platte boote, kann ich eine Reparatur vornehmen. fsck_hfs, AppleJack, Festplatten-Dienstprogramm brechen alle an oben genannter Stelle ab. Da die wirklich wichtigen Daten sowieso in Sicherheit sind, habe ich die Festplatte jetzt einfach neu formatiert.
     
  6. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    War wohl die beste Lösung, wenn die Daten ohnehin in Sicherheit!
    sali
     
  7. bezierkurve

    bezierkurve Danziger Kant

    Dabei seit:
    12.06.05
    Beiträge:
    3.861
    Das war wohl auch nichts. Gerade beim Anstöpseln kam im Finder die Meldung, dass da was beschädigt sei und die Platte read-only gemountet wird. Wie schon vorher schlägt eine Reparatur mit Festplatten-Dienstpgrogramm oder fsck fehl. Das Log spricht folgendes:

    Code:
    16.12.08 14:02:25 diskarbitrationd[30] unable to repair /dev/disk5s2 (status code 0x00000008). 
    16.12.08 14:02:27 mds[20] (/Volumes/Samsung160/.Spotlight-V100/Store-V1/Stores/4F437881-C4B0-422E-B4EA-8E20AD0DBCFF)(Error) IndexStore in SIStoreDirytySDBChunks:Error storing dirty sdb pages: 30 
    16.12.08 14:02:41 kernel hfs_swap_HFSPlusBTInternalNode: catalog key #6 invalid length (0) 
    16.12.08 14:02:41 kernel node=14233 fileID=4 volume=Samsung160 device=/dev/disk5s2 
    16.12.08 14:02:41 kernel HFS: Runtime corruption detected on Samsung160, fsck will be forced on next mount. 
    16.12.08 14:02:41 kernel FindNextLeafNode: Error from hfs_swap_BTNode (node 14233) 
    16.12.08 14:02:50 kernel hfs_swap_HFSPlusBTInternalNode: catalog key #4 invalid length (33849) 
    16.12.08 14:02:50 kernel node=23390 fileID=4 volume=Samsung160 device=/dev/disk5s2 
    16.12.08 14:02:50 kernel HFS: Runtime corruption detected on Samsung160, fsck will be forced on next mount. 
    16.12.08 14:02:50 kernel FindNextLeafNode: Error from hfs_swap_BTNode (node 23390) 
    Ich habe die Festplatte beim Formatieren mehrfach mit Zufallsdaten überschrieben, in der Annahme, dass so evtl. vorhandene physische Fehler erkannt werden müssten und die Formatierung lief auch ohne Fehler durch.

    Kann ich zuverlässig herausfinden, dass die Platte defekt ist, bevor ich die Garantie in Anspruch nehme und das Ding einschicke?
     
  8. bezierkurve

    bezierkurve Danziger Kant

    Dabei seit:
    12.06.05
    Beiträge:
    3.861
    Ich werde mein Glück mal hiermit probieren.
     
  9. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Wenn die diversen Reparaturprogramme nicht greifen, dann ist wohl tatsächlich die Platte defekt.
    Hast du schon den Hardwaretest probiert.
    Ich habe den noch nie benötigt, aber so viel ich hier mitbekommen habe, ist er auf der Intall-DVD drauf und da steht auch gan klein, welche Taste du halten musst, damit er staretet. Oder man findet ihn im Menü (nach der Sprachauswahl) oben unter Utilities (oder Dienstprogramme).
    salome
     
  10. bezierkurve

    bezierkurve Danziger Kant

    Dabei seit:
    12.06.05
    Beiträge:
    3.861
    Moin salome,

    der Hardwaretest prüft afaik nur interne Festplatten. Aber die Diagnose von badblocks ist eindeutig:

    Code:
    $ sudo /usr/local/sbin/badblocks -vw /dev/disk3
    Password:
    Checking for bad blocks in read-write mode
    From block 0 to 156290904
    Testing with pattern 0xaa: done                                
    Reading and comparing: done                                
    Testing with pattern 0x55: done                                
    Reading and comparing: 99959232
    99959233
    99959234
    99959235
    99959236
    99959237
    99959238
    99959239
    99959240
    […]
    
    … (und noch viele Bildschirmseiten mehr mit defekten Blöcken). Werde die Festplatte also im Rahmen der Garantie umtauschen (eine zwei Monate alte Samsung, btw).

    Grüße.
     
  11. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Viel Glück und ein Glück, dass die Garantie noch aktiv ist. Nachher kostet es Geld, jetzt nur ein wenig Zeit.
    Salome
     
  12. bezierkurve

    bezierkurve Danziger Kant

    Dabei seit:
    12.06.05
    Beiträge:
    3.861
    Mmmmpf, ich muss den Thread leider wieder aus der Versenkung holen :( . Nach guten zwei Monaten im Einsatz zeigt die ausgetauschte Festplatte -- wieder eine Samsung HM160HC -- exakt die gleichen Symptome. Das Log sagt füllt sich beim Anschließen mit I/O-Error-Einträgen:
    Code:
    26.02.09 14:32:48 kernel disk2s2: I/O error.
    Hat hier jemand speziell mit den Samsung-Festplatten schon ähnlich negative Erfahrungen gemacht?
     

Diese Seite empfehlen