1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

FS2004 & iMac Problem!

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von tnaskrent, 01.02.08.

  1. tnaskrent

    tnaskrent Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    04.04.07
    Beiträge:
    172
    Hallo zusammen,

    jetzt habe ich doch einen neuen Thread geöffnet. Denke, dass mein Problem hier gut reinpasst: Ich habe mir bereits den aktuellen Treiber heruntergeladen, soweit läuft auch alles. Ich habe viele komplexe Add-Ons, auch bereits alle installiert. Doch irgendwie sehen die Texturen in Ferne ziemlich verwaschen aus, dass Problem hatte ich früher an meinem alten Windowsrechner nicht. Sobald ich Wolken lade, bricht die Performance ein. Kann es sein, dass die GraKA nicht genug Leistung bringt?

    Ich habe den FS in voller Auflösung laufen, bei einem 20" Monitor. Ich denke, dass das ein Grund sein wird. Doch im Vollbildmodus scheint es ein Interpolationsproblem zugeben. Alles ist spiegelverkehrt. Kann man den FS überhaupt im Vollbild bei Widescreen laufen lassen?

    Was habt ihr für Einstellungen, über eine Hilfe wäre ich sehr dankbar. Wollte einfach vom PC-Sytem weg, aber ein Hauptgrund sollte auch ein flüssiger FS2004 sein.

    Habe den neuen iMac 2,4 GHz Intel Core 2 Duo, 4GB Arbeitsspeicher, ATI Radeon HD 2600 PRO mit 256 MB

    Danke!
     
  2. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Der 2004er sollte eigentlich recht gut laufen. Da sollte nichts ruckeln oder verwaschen sein. Probier es doch mal in einer etwas geringeren Auflösung.
    Man kann den 2004 auf jeden Fall Vollbild Widescreen betreiben.

    Joey
     
  3. tnaskrent

    tnaskrent Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    04.04.07
    Beiträge:
    172
    Hey Joey,

    vielen Dank für deine Antwort. Kannst du mir vielleicht verraten, warum ich die Probleme habe? Der Vollbildmodus will einfach nicht funktionieren, alles spiegelverkehrt und eine äußerst grauenhafte Auflösung. Wie kann ich das unterbinden, muss ich vielleicht vorher noch irgendwas einstellen?

    Im normalen Fenstermodus habe ich einfach mal testweise die Auflösung runtergefahren, auch wenn es normalerweise nichts bringen dürfte - hat es auch nicht. Den Bootcamptreiber habe ich erst vor zwei Tagen installiert, da läuft soweit auch alles reibungslos.
     
  4. Sirius

    Sirius Jerseymac

    Dabei seit:
    30.12.06
    Beiträge:
    455
    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Spiele mit den Original-ATi-Treibern besser laufen als mit den Boot-Camp-Treibern.

    Welches Windows setzt du eigentlich ein? XP oder Vista?
     
  5. tnaskrent

    tnaskrent Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    04.04.07
    Beiträge:
    172
    XP läuft derzeit bei mir. Momentan bin ich nicht zuhause, werde aber die Tage mal versuchen den Originaltreiber aufzuspielen. Geht das denn überhaupt ohne weiteres?
     
  6. Sirius

    Sirius Jerseymac

    Dabei seit:
    30.12.06
    Beiträge:
    455
    Die Original-ATi-Treiber zu installieren ist kein Problem. Da im iMac allerdings die mobile Version der Radeon-Chips steckt, muss man einen kleinen Trick anwenden, um die Treiber installieren zu können. Ist diese Hürde genommen, steht dem Performance-Gewinn durch die neuen Treiber nichts mehr im Wege.
     
  7. tnaskrent

    tnaskrent Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    04.04.07
    Beiträge:
    172
    Wow, super! Ich probiere es die Tage mal aus. Danke soweit, please stand by! :)

    PS.: Meinst du, dass es das Problem mit der Interpolation im Vollbild lösen wird?
     
  8. Sirius

    Sirius Jerseymac

    Dabei seit:
    30.12.06
    Beiträge:
    455
    Ob dadurch dein Problem mit dem FS 2004 behoben werden kann, kann ich dir leider nicht sagen. Hier gilt: Probieren geht über studieren. ;)
     
  9. tnaskrent

    tnaskrent Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    04.04.07
    Beiträge:
    172
    Soo, hab mal den normalen Treiber installiert (danke nochmal an den Tip von Sirius!)

    Hat allerdings nicht viel gebracht, das Interpolationsproblem ist zwar weg, ich kann den Flusi nun auch im Vollbild und in kleineren Auflösungen spielen, aber die Performance ist immer noch unbefriedigend...
     
  10. Sirius

    Sirius Jerseymac

    Dabei seit:
    30.12.06
    Beiträge:
    455
    Vielleicht findest du ja hier etwas, das dir hilft.
     
  11. Mosquito

    Mosquito Gast

    Hey Sirius,

    nicht verwundern. Hatte zwischendurch mit dem Account meines Freundes gepostet, da ich nicht zuhause war und das Passwort nicht mehr wusste... shit happend. ;) Habe jetzt noch einmal alle Möglichkeiten in Erwegung gezogen. Ich denke, dass das Problem die Grafikkarte ist. Ich schätze mal, dass die ATI Radeon HD 2600 PRO zu schwach auf den Rippen ist. Der Nackte Flusi macht soweit keine Probleme, sobald ich eine komplexe Wolckenschicht lade (Flight Environment), bricht die Performance erheblich ein.

    Sprich: Unfliegbar bei max. 14FPS. Ich hatte vorher auf meinem alten PC-System die ATI 1950XTX 512MB, einen erheblich langsameren AMD Athlon 3,4MHz, 1GB Arbeitspeicher und der FS2004 lief konstant bei 25FPS. Liegt meine Vermutung nah' oder bewege ich mich auf dem Holzweg? Ich bin wirklich bald am verzweifeln. Bin jetzt seit etwa 10 Jahren mit dem FS unterwegs, kenne mich also eigentlich auf dem Gebiet aus.
     
  12. Sirius

    Sirius Jerseymac

    Dabei seit:
    30.12.06
    Beiträge:
    455
    Wenn ich mir die Systemvoraussetzungen für den FS 2004 so ansehe, müsste die Radeon 2600 eigentlich locker ausreichen.

    Den aktuellen Patch hast du schon installiert?

    Wie sehen denn bei dir die Werte bei 3D Mark 05 oder 3D Mark 03 aus?

    Ansonsten hätt' ich da noch diesen Tipp für dich:

    "In amerikanischen und nun auch in deutschen Foren kursiert seit längerem ein Tipp, um die Framerate deutlich zu Erhöhen. Dieses wird durch das Deaktivieren der Datei Default.xml im Ordner Autogen des FS9 erreicht. Diese Datei enthält Objekte, auf die man gut und gern verzichten kann. Das sind u.a. Fastfood-Gebäude, Schulen, Telefonmasten, Tankstellen, Eisberge usw. Durch Öffnen mittels Doppelklick auf die Datei im Explorer kann man sich den Inhalt genauer ansehen. Es sind alles Objekte, die zusätzlich zur normalen autogenen Szenerie dargestellt werden und enorme Frameratefresser sind. Die autogene Szenerie wird weiterhin ganz normal angezeigt mit Brücken, Strommasten etc., nur eben ohne besagte Objekte.
    Das Deaktivieren dieser Datei erfolgt ganz einfach durch Umbenennen in z.B. Default.bak.

    Ein weiterer Tipp dazu ist, in der FS9.cfg im Abschnitt [GRAFICS] den Wert in der Zeile TERRAIN_USE_VECTOR_OBJECTS von 1 auf 0 zu ändern. Hierdurch wird zusätzlich erreicht, daß bestimmte autogene Objekte wie Brücken, Hochhäuser, Autobahn-Schilder und dergleichen, die in der Terrain.cfg definiert sind, auch nicht mehr angezeigt werden. Auch hierbei sind die normalen Szeneriegebäude (Hochhäuser, Brücken ...) nicht von der Änderung betroffen und werden weiterhin angezeigt.

    Nach Aussagen vieler Simmer in diesen Foren, haben sich dadurch bei Ihnen Schlagartig die FPS um bis zu 5 erhöht, bzw. bei wem diese vom System her schon gut waren, hat sie sich zusätzlich stabilisiert. D.h., sie bleibt nahezu konstant. Auch gehen dadurch die FPS bei langen Flügen nicht mehr nach und nach in den Keller bis sich der Rechner irgendwann aufhängt. Ein Bug, wobei der Flusi irgendwann mit den Textur- und Vektordaten durcheinanderkommt.

    Zu erwähnen ist noch, daß es vereinzelt zu Problemen mit der Anzeige der Szenerie (bläuliche Stellen) oder auch dem Panel (fehlende Gauges) kommen kann. Dies lag aber nach Aussagen der Betroffenen am AntiAliasing, welches zur Problembeseitigung im Grafikkarten-Menü nur auf Anwendung gestellt werden mußte. Auf anderen Systemen funktionierte das ganze erst, nachdem der Rechner einmal runtergefahren und wieder gestartet wurde. Und schließlich läßt sich das ganze natürlich auch ohne weiteres wieder Rückgängig machen. Einfach die Datei wieder richtig umbenennen und die Zeile aus der FS9.cfg wieder mit dem Wert 1 versehen."
     
    #12 Sirius, 04.02.08
    Zuletzt bearbeitet: 04.02.08
  13. Mosquito

    Mosquito Gast

    Danke nochmal für deine schnelle Hilfe und die Tips,

    die Vectorobjekte habe ich bereits mit FlusiFix deaktiviert. In einem anderen Forum läuft der Flusi mit dem gleichen iMac westentlich besser, siehe hier. Es muss doch irgendwie an dem Treiber liegen. Werde mich morgen wieder melden.
     
  14. Sirius

    Sirius Jerseymac

    Dabei seit:
    30.12.06
    Beiträge:
    455
    Hmm, ich hätte da noch die Omega-Treiber im Angebot. Evt. erzielst du damit bessere Ergebnisse als mit den Original-Treibern, versprechen kann ich aber nichts.

    Vor der Installation musst du die Original-Treiber deinstallieren.
     

Diese Seite empfehlen