1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

fragezeichen nach kaltstart

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von knochenbrecher, 14.02.08.

  1. knochenbrecher

    Dabei seit:
    11.02.08
    Beiträge:
    58
    hallo äppler! das neue 15" mac book pro meiner frau (31.12.2007) macht immer häufiger macken beim starten. er scheint die platte nicht zu finden oder die startpartition. es kommt zu dem schon häufiger berschriebenen ordner mit fragezeichen und dann das verbotsschild (habe über die suche aber keinen fehler/behebung gefunden, die für mich passt) nach alter edv manier wird die kiste dann ein-und-ausgeschaltet und oh wunder, nach 1-5 mal schalten startet die kiste reibungslos und läuft ohne fehler. natürlich ist die startpartition dann auch eingestellt. gibt es hier jemand, der weiß, woran das liegen kann? denn ich hab nicht so recht lust, so 100km bis zum saturn zu fahren, in dem wir das ding gekauft haben, auch nicht auf eine wartezeit, falls das noti dann noch eingeschickt werden muss (was bei satrun aber schwer zu erwarten ist). wie geschrieben: fehler tritt sporadisch aber häufiger werdent auf. habe filevault aktiviert und eine bootcamp partition. dieser fehler trat bisher mit 10.5.1 auf. nach update auf die x.2 habe ich noch nicht gestartet - aber ich denke es ist eher ein plattenprob. danke schon mal gruß karl
     
  2. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.955
    Hart ausschalten ist eine recht schlechte EDV Manier, denn dabei geht meist mehr kaputt als das es hilft. Hast du denn schon die üblichen Reparaturen gestartet, Festplattenreparatur von der SystemDVD, das Startvolumen richtig eingestellt, die Zugriffsrechte repariert, den Pram Resettet( Apfel(cmd)+Alt+P+R beim Start gedrückt gehalten bis der Startgong 2x gongte)?
     
  3. knochenbrecher

    Dabei seit:
    11.02.08
    Beiträge:
    58
    teils geprüft

    warum? ich zieh nicht den akku, ich schalt nur über den ausschalter und es ist ja zugriff auf irgendwas zuspühren/sehen
    ich habe die platte überprüft, nach dem starten schaue ich welche part die system ist, aber da ich nur eine mac part zur zeit habe und die kiste ja dann auch gestartet hat, ist diese auch die boot part. die zugriffsrechte sollten dieser logik nach auch stimmen. einzig pram hab ich noch nicht durch, werd ich gleich mal in der mittagspause versuchen. lieben dank karl
     
  4. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.401
    Es geht weniger um Hardwareschäden.
    Aber es werden Dateien nicht geschlossen und verschiedene Prozeduren nicht abgearbeitet, die bei einem richtigen Ausschalten ablaufen.
     
  5. knochenbrecher

    Dabei seit:
    11.02.08
    Beiträge:
    58
    ok, ok, ich denke meine beschreibung ist missverständlich, sorry.
    mit kaltstart habe ich definitiv das falsche wort gewählt.
    die kiste war aus und irgendwann wird sie eingeschaltet und dann passiert dieses, unregelmäßig, wie geschrieben. vorher natürlich korrekt runtergefahren. es handelt sich also um einen neustart nach stunden, am nächsten tag, etc und nicht runter und wieder rauf. da ist mir das noch nie passiert, klappt immer ohne fehler.
    also rechner ist aus, nächster tag wieder einschalten und dann kann es passieren, muß aber nicht. da ja noch nichts vom osx hochgefahren ist, vermute ich ein hardware prob hoffentlich an der platte. aber von daher ist das ausschalten über den ausschalter nicht weiter tragisch - wohlgemerkt das system war noch nicht oben.
    grüße karl
     
    #5 knochenbrecher, 14.02.08
    Zuletzt bearbeitet: 14.02.08
  6. knochenbrecher

    Dabei seit:
    11.02.08
    Beiträge:
    58
    zustand verschlimmert

    nochmals hallo!

    also ich kann das notie nicht mehr ohne netzanschluß einschalten, wenn es kalt ist. war es mal eingeschaltet und hat eine gewisse wärme, startet es ohne murren und findet auch die platte.

    ist's kalt, keine platte zu finden. steck ich es ans netz, klappt immer der 2te start.

    smc reset und option-befehl p-r haben auch nichts verändert. bin mal gespannt, was die apple-carer dazu sagen.

    vieleicht noch jemand eine idee?

    gruß
    karl
     
  7. Zerwi

    Zerwi Golden Delicious

    Dabei seit:
    02.03.08
    Beiträge:
    8
    Hallo Knochenbrecher,

    hat sich Dein Problem geklärt? Das iBook einer Freundin hat nun die selbe Macke. Beim Starten im Kaltzustand sucht das iBook ewig nach der Platte oder Startpartition. Wenn es dann nach mehrmaligem Startversuch klappt, wird erstmal lange auf der Festplatte gerödelt, bis der Systemstart dann endlich klappt. Im Warmzustand, also wenn es längere Zeit an war, geht ein Neustart problemlos.

    Bin echt ratlos!!!

    Gruß
    Zerwi
     
  8. knochenbrecher

    Dabei seit:
    11.02.08
    Beiträge:
    58
    nein, ich nutze die kiste noch so wie sie war. habe eine bearbeitungsnummer erhalten, aber da das noti gebraucht wurde, konnte ich es nicht einschicken.

    aber die "vorglüh-phase" wird immer länger.

    wenns dann läuft, läuft es.

    trotzdem viel spass.

    meldet ruhig, wenn eure reperatur durch ist, meinen vollzug werde ich auch posten.

    liebe grüße
     
  9. Die Banane

    Die Banane Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    2.540
    das einzige, was bei einem hardreset verloren geht, sind nicht gespeicherte dateien. ansonsten hat es KEINERLEI auswirkungen auf hard- und software.
     
  10. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.955
    den wiederspreche ich mal leise, wenn wichtige Dateien z.B. offen sind kann es zur Folge haben, das diese nicht ordnungsgemäss geschrieben werden und z.B. die iTunes Libary beim nächsten Start defekt ist. Auch bei SystemDateien kann es Folgen haben. Und ich möchte nicht unbedingt einen Hardreset machen, wenn man z.B. FileVault nutzt, aber lasse mich natürlich gerne eines besseren belehren, wir reden hier auch vom Mac, wo z.B. auch( ich weiss es passiert in 1000 Fällen nichts) ein Abziehen eines Externen Datenträgers dazu führen kann, das das Ding nicht mehr erkannt wird, eben weil beim Abmelden des Sticks gegebenenfalls noch Daten geschrieben werden.
     

Diese Seite empfehlen