1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Fragen zur Sicherung diverser Daten diverser Applikationen

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von SkyCaptain, 28.10.05.

  1. SkyCaptain

    SkyCaptain Gast

    Hallo,

    Ich habe mal eine Frage zur Sicherung einiger persönlichen Daten und Einstellungen. Musik und andere große Datenmengen, die ich nur mit dem System verknüpfe, liegen auf einer externen Platte, sind also nicht relevant.

    Wichtig sind für mich nur die Daten aus Adressbuch und iCal, die ich sichere, indem ich eine Sicherungskopie erstelle (über Ablage > Sicherungskopie), und diese dann später wieder importiere. Damit hat sich das Problem schon gegessen. Das geht schnell und ist sehr praktisch und sicher.

    Bei den Lesezeichen ist es ähnlich. Unter Safari > Ablage > Lesezeichen exportieren bzw. importieren, kann ich meine Bookmarks sicher und schnell verwalten.

    Wie mache ich das aber nun bei Mail, gibt es da einen ähnlich einfachen Weg, oder muss ich in der Library diverse Ordner einzeln sichern, und wenn, welche sind das genau? Ich habe nämlich gesehen, dass es in Mail unter Ablage die Funktion > Postfächer importieren, gibt. Sollte man die auch nutzen oder lieber einen anderen Weg, und wie müssen die Daten schließlich aussehen, woher stammen sie, wenn ich die Importfunktion nutzen möchte?

    Welche Ordner sollten bei einem anstehenden Back Up überhaupt grundsätzlich gesichert werden und welche sind unwichtig? Und wie füge ich diese später wieder in das neue System ein, ohne einen unnnötigen Fehler zu machen? Ich kenne mich nicht wirklich aus mit dem Speichern persönlicher Einstellungen, zum Beispiel die Einstellungen, die man an Mail oder Safari vorgenommen hat. Gibt es eine Möglichkeit, geht so etwas überhaupt am Mac? Ich kenne die Funktion glaube ich von Windows. Dort kann man die Office-Einstellungen sichern fürs nächste Mal, nach der Neuinstallation von Windows ;)

    Und wo wir grad dabei sind, wie sichert ihr eure Fonts, einfach nur als reine Schriftdateien, oder aber gibt es hier auch eine elegantere Lösung über eine Schriftverwaltung? Ich habe dazu mal das Folgende gelesen, würdet ihr da zustimmen?

    """""""
    System > Library > Fonts
    Da sind deine richtigen (wirklichen) Systemschriften drin. An diesem Ordner solltest du weder im Finder, noch in sonst einem Programm etwas ändern. (Ausnahme: Du weißt, was du tust)

    Library > Fonts
    Die Schriften in diesem Ordner stehen allen Benutzern auf deinem Computer zur Verfügung. Wenn man die absolute Kontrolle über seine Schriftenverwaltung haben möchte, sollte man den Inhalt dieses Ordners auf ein Maß reduzieren, welches nur noch die Fonts einiger Programme notwendig macht.

    Ich würde meine Schriften nur in meine persönliche Schriften-Library unter User > Library > Fonts kopieren.

    Wenn du häufig mit vielen Fonts (vor allem Fremddaten) zu tun hast, würde ich mir ein richtiges Schriftenverwaltungsprogramm wie z.B. Extensis Suitcase zulegen.
    """""""

    Besten Dank für eure Hilfe und Tipps!
     
    #1 SkyCaptain, 28.10.05
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28.10.05
  2. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.083
    ahoi!
    ich habe Dein post nur überfolgen und frage dagegen:
    warum machst Du nicht einfach ein benutzer-backup mit PsyncX auf der externen? dann hastde alled.
     
  3. SkyCaptain

    SkyCaptain Gast

    Hmm, weil ich das eigentlich alles gar nicht benötige. Ich möchte wirklich nur die Daten haben, die relevant sind und sich ständig weiterentwickeln. Ich möchte keine Systemteile sichern, die bei z.B. einer Neuinstallation ohnehin wieder aufgespielt werden. Außerdem soll das alles auch noch auf CD bzw. maximal DVD passen. Die eine externe Platte nutze ich ausschließlich für Musik.

    Sobald man vielleicht aus Versehen eine Einstellung im System vorgenommen hat, die nicht so dolle war, ohne es zu merken, sichert man die ja wieder mit. Das muss nicht sein, es reichen wirklich meine persönlichen Daten. Alles andere ist frisch installiert identisch oder gar besser, weil unberührt. Es ist grundsätzlich auch eine Frage der Ordnung, der Übersicht und der Größe.
     
  4. knolle

    knolle Gast

    Hi, ich kann hier nur auf professionelle Programme verweisen wie z. B. "Personal Backup" von "Intego". Hier kannst du einzelne Ordner auswählen, die per Hand oder automatisch gesichert werden sollen. Es ersetzt nur Dateien, die verändert bzw. neuer sind.

    Sicherlich gibt es auch andere Programme. Ich halte das aber für sehr effektiv, da man eigentlich alles einstellen kann, was gewünscht wird. Z.B. benutze ich Entourage für meine Mails. Da reicht es aus, wenn ich den Ordner "Microsoft Benutzerdaten" kopiere und auf einen anderen Rechner übertrage. Darin sind alle Einstellungen enthalten einschl. aller Mails, Kontoeinstellungen usw.

    Natürlich kann man das auch per Hand machen, aber bei vielen Ordnern und Dateien, lohnt sich die Anschaffung eines solchen Programmes schon.

    Zu erwähnen ist hier auch "Synk". Ich glaube das ist Freeware und man kann es so einstellen, daß zuerst ein Ordner vom Vortag angelegt wird, und dann erst eine komplette Kopie des aktuellen Ordners angefertigt wird.

    Ich denke hier mußt du mal ausprobieren, was für dich vorteilhafter ist. Jedenfalls gibt es viele solcher Programme. Wühl dich einfach mal durch.

    Gruß, knolle
     
  5. afrobay

    afrobay Macoun

    Dabei seit:
    25.07.04
    Beiträge:
    118
    ich benutze ibackup

    http://ibackup.softonic.de/ie/44577

    ist freeware mit der option zu spenden. lohnt sich auf jeden fall mal das progi anzuschauen. läuft unter tiger aber auch bei mir auf 10.3.9.
     
    1 Person gefällt das.
  6. SkyCaptain

    SkyCaptain Gast

    Danke für die beiden Antworten, allerdings wird sich ein Back-Up-Programm kaum lohnen, nur um 4-5 Inbox und Konto-Ordner zu sichern. Mir würde es schon reichen, wenn mir jemand sagen könnte, welche der Dateien und Ordner ich für Mail sichern sollte.

    Ich denke doch mal, es wird unter Benutzer > Library > Mail zu finden sein. Dort liegen zumindest die POP-Boxen, allerdings auch .backup und .plist files, mit denen ich nichts anfangen kann.

    Ist jemand in der Lage, das zu erklären?

    Danke!
     
  7. afrobay

    afrobay Macoun

    Dabei seit:
    25.07.04
    Beiträge:
    118
    da gibt es wenig zu erklären. in library | mail findest du alle angelegten pop3 postfächer, die inbox, die gesicherten mails, die struktur deiner ordner. alles was du brauchst.
    wenn ich zb mein ibook mit dem g4 abgleiche kopiere ich nur die daten vom ibook auf den g4 und schon habe ich das gleiche auf beiden rechnern. wenn es nur um das geht, brauchst du wohl kein backup programm. reicht auch wenn du die einfach kopierst...
     
  8. SkyCaptain

    SkyCaptain Gast

    OK, ja, dann reicht mir das so in der Tat. Sind denn alle Daten aus dem Ordner Mail notwendig, oder nur ganz bestimmte davon?
     
  9. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.893
    Du hast zu viel mit Windows gearbeitet, stimmts?
    Beantworte mir mal (nach möglichst logischen Gesichtspunkten) eine Frage:

    Wenn irgendwelche Daten da drin nicht notwendig wären - was machen sie dann da drin überhaupt?

    Siehst du - damit hat sich das wohl erledigt. :)
     
  10. SkyCaptain

    SkyCaptain Gast

    Was hat das denn mit Windows zu tun? Das war eine normale und ernst gemeinte Frage. Was haben diese Dateien alle zu bedeuten, und welche sind nicht personalisiert, bzw. bleiben ohnehin immer auf dem gleichen Stand (ähnlich der extend-Datei in Outlook)? Was die POP-Ordner bedeuten ist mir klar, auch der Ordner Signatures, sogar bei den MessageRules ist mir ein Licht aufgegangen. Aber hier stellt sich schon die Frage, MessageRules.plist oder MessageRules.plist.backup? Letztere hört sich doch schon nach back-up an. Warum es noch einen zweiten Mailboxes-Ordner gibt, irritiert mich auch. Welche Ordner relevant sind, interessiert mich doch nur. Um noch mal zu Windows zurück zu kommen. Bei Outlook sichere ich meine E-Mails auch indem ich die POP-Boxen speichere, und nicht den ganzen verfluchten Office-Ordner. Deswegen habe ich diese Frage hier gestellt, weil ich eben dachte, es wüsste jemand, was die einzelnen Dateien so bewegen. Ich möchte halt wissen, was sich wo abspielt. Selbst wenn es nicht um Back Up ginge, dann wäre die Antwort genauso interessant.

    DefaultCounts
    Envelope Index
    LSMMap2
    Mailboxes
    MessageRules.plist
    MessageRules.plist.backup
    OpenedAttachments.plist
    POP-1.com
    POP-2.com
    POP-3.com
    Signatures
    SmartMailboxes.plist
     
  11. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.893
    Ganz einfach: Dessen Benutzer sind sinnlos herumliegende Dateileichen gewohnt wie ein Kölner den Dom.

    Blöde Antwort: Sie enthalten deine gespeicherten Mails?

    Keine/keine. (Sonst befänden sie sich nicht in deinem privaten Ordner.)
    Und ähnlich WAS bitte?

    Ein Backup, das vom Installer vorgenommen wird, um bei Systemupdates nicht über korrumpierte Dateien zu stolpern. (Da gibt es gelegentlich neue Defaultregeln einzupfriemeln.) Die Programmierer haben sich schon was dabei gedacht.

    Sichere den ganzen Ordner 'Mail' und gut ist es.

    Ich nehme mal an, du möchtest deine Ablagehierarchie, die Regeln, die Sortierkriterien, die Threadverknüpfungen, den Adresscache, deine SmartBoxes, das hinzugelernte Wissen deines Spamfilters und den ganzen Schnickschnack ebenfalls zurückhaben, wenn dir mal die Platte abraucht?

    > DefaultCounts

    Statistik für den JunkMail-Filter
    Wird benötigt, damit er seine Trefferquote abschätzen kann und dich zu gg. Zeit fragen darf, ob er zukünftig unbeaufsichtigt seinem Werke nachgehen solle.

    > Envelope Index

    Vorgekaute Indexdaten zur Beschleunigung von Spotlight

    > LSMMap2

    erlernte Erkennungsschemata für den JunkMail-Filter. Das "Langzeitgedächtnis".

    > Mailboxes

    Selbstredend. Ablageordner.

    > MessageRules.plist
    > MessageRules.plist.backup

    Regeln

    > OpenedAttachments.plist

    Liste der entpackten Attachments.
    (Die werden seit Tiger im Ordner "Geladene Mail Objekte" geparkt und möchten dort hin und wieder entfernt werden. Es wäre dabei evtl. sinnvoll für Mail zu wissen, wie sie heissen und welches zu welcher Mail gehört...)

    > POP-1.com
    > POP-2.com
    > POP-3.com

    Standardordner deiner Remote-Mailboxen. Eingang, Entwürfe etc...

    > Signatures

    Sollte bekannt sein, was das ist.

    > SmartMailboxes.plist

    Einstellungen für die "intelligenten Postfächer".
    Willst du was finden beim suchen - musst du wissen wo und was.

    Besser jetzt?
    Ich sagte ja: Ist *alles* sinnvoll.
     
  12. SkyCaptain

    SkyCaptain Gast

    Ja, super! Ich danke dir. So genau hätte ich es gar nicht erwartet, aber jetzt macht zumindest alles Sinn für mich. Dann eben der ganze Ordner Mail...
     
  13. reab

    reab Wagnerapfel

    Dabei seit:
    07.12.04
    Beiträge:
    1.568
    Ohne dass ich die zu nahe treten will, aber deine Fragestellung war ein klassisches Beispiel für die <Windows-Möglichst-Kompliziert-Geht-Immer-Logik>.
    Und Dank an dieser Stelle für "Rastafari" und seine geduldige Antwort.
     
  14. SkyCaptain

    SkyCaptain Gast

    Zum Einen habe ich dem Kollegen bereits mehrfach für seine Ausführungen gedankt, zum Anderen ist dies hier ein Forum -- hier werden eben solche und ähnliche Themen diskutiert, niemand ist gezwungen Hilfestellung zu leisten -- und, last not least, war es unbedingt notwendig, jetzt noch diesen Senf hinzuzugeben? Du brauchst dich hier wirklich nicht für mich zu bedanken, mich gar zu bevormunden. Dein Beitrag zu diesem Thema hilft weder mir noch anderen Benutzern dieses Forums -- er war letztlich vollkommen überflüssig, rein spekulativ und anmaßend. Für diese Art Anmerkungen kann ich keinerlei Verständnis aufbringen.
     
  15. michael

    michael Gast

    wenn ich daten auswähle statt alles zu sichern laufe ich immer gefahr irgendwas wichtiges zu verlieren. deshalb sichere ich eben auch das ganze homeverzeichnis und alle heiligen zeiten auch noch die gesamte platte. trotzdem sehe ichs wie der skycaptain: wenn jemand eine frage stellt, dann sollte eine antwort auf die frage kommen und nicht irgendein geplänkel wie von reab: nicht für jeden ist dasselbe gleich logisch. und um logik gings auch gar nicht, sondern um eine frage.


    m.
     

Diese Seite empfehlen