1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fragen zur alltäglichen intensiven Arbeit mit Bootcamp?

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von talkomat, 20.07.08.

  1. talkomat

    talkomat James Grieve

    Dabei seit:
    20.07.08
    Beiträge:
    136
    Hallo,

    ich bin neu hier, bin Fotograf u.a. mit dem Schwerpunkt Panoramafotografie, arbeite bis jetzt auf Win XP, und überlege, auf ein Macbook umzusteigen.

    Ich arbeite häufiger mit einer Reihe Rechenintensiver Anwendungen aus dem Bereich Panoramafotografie, da muß viel gerendert werden (es geht also nicht um eine schnelle Darstellung), die ich in nächster Zeit nur auf XP haben werde.

    Hierzu interessiert mich mal, wie Leute, die Praxiserfahrung haben, die Lage einschätzen. Die bisherigen Einschätzungen die ich sah bezogen sich imme auf Spiele, aber da die Grafikkarte bei mir (soweit ich das Einschätzen kann) nicht der entscheidende Punkt ist), sind diese Erfahrungen wahrscheinilch nicht übertragbar.

    Daher hier nochmal meine Fragen:
    -Wie ist die Performance mit Win auf dem Mac in er alltäglichen Praxis?
    -Ist sie ähnlich wie auf Vergleichbaren Win-Laptops?
    -Treten häufiger Problemchen auf, mit denen man nicht gerechnet hätte (ich weiß ja nicht was alles passieren kann)?
    -Gibt es Dinge, die am Mac gut sind (wie z.B. vernünftige Akkulaufzeit, sehr gute Stand-By-Funktion o.ä.), die auf Bootcamp mit XP nicht funktionieren werden?
    -Gehe ich richtig in der Annahme, das es mit Parrallels sehr viel größere Performance-Probleme gibt als mit Bootcamp, da 2 Systeme gleichzeitig am laufen zu haben extrem höhere Leistungsanspruch hat?
    -Funktioniert es Problemlos, unter MAC OS und XP auf die selben Dateien zuzugreifen, und z.B. sich die selben Ordner auf den Desktop zu legen.
    -Ich habe eine XP-Anwendung, bei der ich auf die Kommandozeile zugreifen muß. Geht das unter Bootvamp oder ist XP da sehr limitiert?

    Wenn jemand einen Link zu Beiträgen im netz hat, wo Leute aus der Praxis hierzu berichten, gerne. Ich habe wirlich sehr wenig gefunden, was auf solche Fragen eingeht, und auch die Leute in den Machstores sagten immer entweder "Alles Problemlos alles klar" oder "Es gibt keinen Support für XP bla bla", aber in der alltäglichen Arbeit tauchen ja häufig Probleme auf, die man beim kurzen Testen nicht hat.

    Danke schon mal für Eure Antworten
     
  2. DarthVader007

    DarthVader007 Cripps Pink

    Dabei seit:
    03.11.06
    Beiträge:
    151
    also es gab mal ne Zeit, wo das MacbookPro gerade aufgefrischt wurde, da wars eins der schnellsten WinVista Laptops :)
    Bootcamp bedeutet, dein Windows läuft nativ, wie auf nen normalen Windowslaptop, du hast die komplette Power des Macbook/iMacs usw. Die Treiber die Apple für Windows bereitstellt sind auch meiner Meinung nach sehr gut. Gerade bei normalen Laptops kommt es auch öfters mal zu Problemen im Sleep-Modus (Windows schläft nicht ein, Laptop im Rucksack->Überhitzung oder defekte Festplatte)
    Das hab ich mit WinXp auf meinen Macbook überhaupt nicht. Für Büroarbeiten und mal irgendein kleines Windowsprogramm ausprobieren sind Parallels und VMWare super, für deine Fotografie empfehl ich dir aber ne Bootcamp Partition, musst zwar neu hochfahren, aber haste volle Power.

    Akkulaufzeit ist mehr oder weniger die selbe. Auch die ist bei nen Macbook finde ich überdurchschnittlich hoch.

    Fürs Datentauschen zwischen den 2 Betriebssystemen empfehlt sich entweder ne Fat32 Partition, da hier beide darauf lesen und schreiben können, oder das Programm Macdrive um auf die Mac Partition in Windows schreiben und lesen zu können und ein NTFS Treiber um vom Mac auf die Windows Partiton schreiben zu können. Lesen kann MacOSX von Haus aus.
     
  3. plaetzchen

    plaetzchen Kaiserapfel

    Dabei seit:
    21.10.05
    Beiträge:
    1.729
    MacBook Pro hat einen Vista Leistungsindex von 1.0 und ist eins der schnellsten Laptops unter Vista, also auch schneller als die meisten Sonys oder Acers... Fragen?
    Die Treiber funktionieren alle und alle gut!
     
  4. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Das lässt sich so pauschal nicht sagen. Gut möglich, dass dein Programm Hardwareunterstützung durch die GPU zum Wandeln von Farbräumen oder zur Transformation benutzt. Unsereins weiss das nicht.

    Kein Unterschied.
     

Diese Seite empfehlen