1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Fragen zum neuen iMac: Lautstärke, HDD, Audio-Qualität

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von Microsaft, 17.01.10.

  1. Microsaft

    Microsaft Blutapfel

    Dabei seit:
    03.01.08
    Beiträge:
    2.575
    Hallo,

    wollt mir bald einen neuen iMac gönnen. Ausgesucht hab ich mir den "mittleren" 27er (i5/4GB/1TB/4850).
    Wichtig ist mir, das ein Computer nahezu lautlos läuft. Mein jetziger PC tut das.

    Dazu dann direkt die erste Frage: Wie laut ist der neue iMac? Wie gut ist die Festplatte entkoppelt? Hört man diese im Betrieb deutlich? iFixit schreibt zur HDD, dass man diese nur gegen ein Modell des gleichen Herstellers austauschen kann (Link). Ist das so richtig? Wenn ja, was für eine HDD verbaut Apple. Würde diese nämlich gerne gegen meine Samsung F3 tauschen, die angenehm leise läuft und dabei noch sehr kühl bleibt. Außerdem: Wie laut ist der CPU-Kühler/Lüfter? Dreht der Lüfter auch im Idle auf oder nur unter Last?

    Der nächste Punkt: Musikwiedergabe.
    Ich höre sehr viel Musik und habe einen Großteil leider nur digital. Was für einen Audio-Chip verbaut Apple im iMac. Ist dieser bauchbar?


    Gibt es sonst noch irgendwas, was man speziell zum neuen iMac wissen sollte? Habe vor, mir Anfang Februar ein Gerät zu bestellen...
     
  2. skueper

    skueper Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    17.10.06
    Beiträge:
    847
    Hiho!

    Der iMac hat u. a. auch einen optisch/digitalen Audioausgang. "Brauchbar" ist immer ein relativer Begriff... für das normale Musikhören an der Stereo-Anlage ist die Audiolösung in den iMacs IMO durchaus geeignet. Für höhere Ansprüche, z. B. im Studiobetrieb, kann man bei Bedarf auf externe Audiolösungen zurückgreifen.

    Was die Festplatte angeht:
    Dir ist schon bewusst, daß man die HDD bei den iMacs nicht "mal eben" auswechseln kann sondern den Rechner ziemlich weit zerlegen muss? Ich hab das einmal gemacht und werde mir das kein zweites Mal antun wenn es nicht unbedingt sein muss. Ist doch ein ziemliches Gefummel finde ich.
    Wenn man andere HDDs in den neuen iMacs verbauen möchte, muß man drauf achten, daß der Stecker für den Thermalsensor passt. Da gibt es verschiedene Varianten. Allerdings hat da irgendeine Firma auch schon eine Art Universaladapter rausgebracht, müsste ich aber selber nochmal im Netz nach suchen.
     
  3. Microsaft

    Microsaft Blutapfel

    Dabei seit:
    03.01.08
    Beiträge:
    2.575
    Danke für deine Antwort.
    Ich wußte nicht, dass es sooo aufwändig ist, die HDD zu wechseln. Würde ich aber in Kauf nehmen, wenn die Verbaute rumlärmt.
    1TB ist für mich mehr als genug Speicher. Es geht mir nicht darum, was Größeres zu verbauen. Größer ist ja oft auch lauter (mehr Platter in der HDD). Hab zur Zeit im PC nur ne 500GB am werkeln.... Das mit dem Universaladapter klingt gut. Thermalsensor hört sich an, als wenn die HDD extra gekühlt wird?! Ist im iMac extra ein Lüfter zur HDD-Kühlung verbaut?

    Zur Musik: Studioanspruch hab ich nicht. Hab hier allerdings ganz brauchbare Stereo-Komponenten stehen. Mit dem digitalen Ausgang kann ich leider nicht viel anfangen. Mein Verstärker hat lediglich analoge Eingänge. Aber zur Not muss es dann ein externer Wandler tun.
     
  4. skueper

    skueper Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    17.10.06
    Beiträge:
    847
    Der iMac ermittelt zumindest die Temperatur der internen Festplatte, daher der Anschluß für den Temperatursensor. Da ich selber noch keinen iMac 27" zerlegt habe, kann ich nicht sagen, ob es für die HDD einen extra Lüfter gibt. Wenn ich mich aber recht erinner war die HDD bei dem iMac, den ich mal aufgemacht habe, mit in den "Kühlweg" (sprich Luftstrom) eingebunden. Da der iMac aber wie ein Notebook im inneren sehr dicht gepackt ist, ist das alles etwas relativ. Generell sollte es aber keine Probleme mit Überhitzung geben.

    Ich hab meinen iMac per Klinke/Cinch Adapter an meiner Anlage hängen und kann mich da über die Qualität nicht beklagen. Apple wird in den neuen Modellen keine schlechteren Audio-Komponenten verbaut haben, denke ich. Absolut kein Vergleich zu den diversen OnBoard Audiochips, die auf manchem PC-Motherboard verbaut sind - die rauschen einem ja oft die Ohren ab ;)
     
  5. Microsaft

    Microsaft Blutapfel

    Dabei seit:
    03.01.08
    Beiträge:
    2.575
    Vielen Dank :)

    Falls irgendjemand noch was zur verbauten Festplatte sagen kann, würd ich mich freuen.
     
  6. SirTobiTobsen

    SirTobiTobsen Zabergäurenette

    Dabei seit:
    20.01.07
    Beiträge:
    611
    Akustik

    Also da scheint die Akustik ja eine große Rolle zu spielen ;) Ich hoffe der PC hat ne Wasserkühlung ;)

    Bei meinem iMac läuft die HDD superleise und mein gesunder Käuferverstand sagt mir, Apple wird (gerade nach den Erfahrungen mit dem MacBooks) schon eine HDD eingebaut haben, die den iMac nicht zum Rauchen bringen wird...
    Und ob nun der immense Aufwand lohnt? Ich denke ja sowieso, dass man seine Daten, können ja auch wenige Fotos sein, immer extern auf zwei gespiegelten Platten sichern, bzw bearbeiten sollte.

    Zur Audioqualität gibt es ja viele "Zugänge", der alte Streit um die Qualität der Formate MP3 etc. und nicht zu vergessen die "Audioesoteriker", bei denen man dann nicht weiß ob auch ihr Gehör überhaupt die Töne, um die sie streiten hören kann (ein Normalo hört ja nur bis ca. 8 khz). Das Einzige wäre sicherlich ein Rauschen durch den Chip... mein imac ist auch an meine Audioanlage angeschlossen und ich kann kein Rauschen etc. hören.
     

Diese Seite empfehlen