1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Fragen zum MacBook-Kauf!

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von NiN, 29.01.08.

  1. NiN

    NiN Gast

    Hallo!

    Bitte nicht hauen! Ich habe die SuFu versucht, aber keine entscheidenden Hinweise bekomme.

    Also ich plane für ein Auslandssemester mir einen neuen Laptop zuzulegen und aller Voraussicht wird es ein macbook.
    Ich bin schon auf die Möglichkeit gestoßen, wiederaufbereitete zu kaufen (bis zu 20 % Rabatt) oder einen Studentenmac (12 %) zu kaufen. Was würdet ihr empfehlen? Gibt es bei den gebrauchten auch das neueste Betriebssystem?

    Dann würde ich gerne mind. 2 GB Arbeitsspeicher haben? Bei Apple ja schweineteuer, aber man kann ja selber günstig nachrüsten. Lohnen sich auch 4 GB? Oder erstmal einen 2er und dann bei Bedarf noch einen?

    Dann die Frage, ob 2 oder 2.2 Ghz? Merkt man den Unterschied?

    Ich werde hauptsächlich Arbeiten, sprich Office-Applikationen! Evtl. bräuchte ich für das Studium auch noch ein CAD-System, aber da könnte ich zur Not auch normale PCs an der Uni nutzen.

    Da ich den Rechner ja erst in ein paar Monaten brauche, würdet ihr mir bestimmt raten, den auch später zu kaufen, stimmts? Diskussionen über ein Update des Macs will ich jetzt hier nicht schüren. Aber bei meinen Anforderungen auch eher nicht so wichtig!

    Gibt es auch ein Tutorial irgendwo für Windowsaussteiger? So nach dem Motto "First Steps in MAC OS"...

    Vielen Dank!!!

    NiN
     
  2. yoshi007

    yoshi007 Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    11.291
    RAM:
    Es kommt halt drauf an, was du mit dem Mac genau machen willst...
    Mir reichen 2GB RAM, wenn du aber viel mit Photoshop oder sonstwas arbeitest, dann kannst du auch gut 4GB kaufen...du kannst auch erst 2 und dann 4 machen.
    Es gibt verschiedene Threads für Mac-Neueinsteiger, einfach mal Suche nutzen. Da gibts viel.
     
  3. Josa

    Josa Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    31.01.07
    Beiträge:
    388
    Erstmal willkommen bei AT!

    Ich würde dir empfehlen den Arbeitsspeicher selber einzubauen, da Apples Ram-Preise fast schon unverschämt hoch sind. Eine Anleitung zum Speicherwechsel gibt es hier.

    Passenden Speicher gibt es z.B. bei DSP.
    Dann bekommst du 2 GB (2x 1GB) für 51,80 € oder 4 GB (2x 2GB) für 117,80 €.

    Ich denke nicht, dass man den Unterschied zwischen 2 und 2,2 GHz großartig spürt. Ich denke da ist es wichtiger zu entscheiden ob dir ein ComboDrive (CD-Brenner/DVD-Laufwerk) reicht oder ob du ein SuperDrive (DVD- und CD-Brenner) brauchst.

    Wann das nächste MacBook-Update kommt liegt natürlich im Bereich der Spekulation. Laut dem MacRumors-Buyer's Guide könnte, dass noch eine Weile dauern. Auf der anderen Seite ist das MacBook der letzte Apple-Computer der noch nicht aus Aluminium ist. Also: keiner weiß es!

    Einen "First Steps in Mac OS" (Das heißt übrigens Mac nicht MAC) ist meiner Meinung nach schon fast unnötig, zumindest war es bei mir so. Aber irgendwo in den Weiten des WWW gibt es das bestimmt ;)

    MfG Josa

    EDIT: Hab da grad zufällig was gefunden, vielleicht suchst du ja sowas (in Bezug auf Tutorial und so).
     
    #3 Josa, 30.01.08
    Zuletzt bearbeitet: 30.01.08
  4. NiN

    NiN Gast

    Erstmal vielen Dank für die Antworten!

    Da es dann mein einziger Rechner sein sollte, würde ich wohl schon ab und zu ne DVD brennen. Was taugen denn externe Brenner?

    Dann ist da noch die offene Frage, ob refurbished oder neuer mit Studentenrabatt?

    Wie sieht es mit dem OS beim refurbished aus?

    Danke!
     
  5. Gr@vity

    Gr@vity Jonagold

    Dabei seit:
    10.06.06
    Beiträge:
    18
    Hallo,

    ich habe mir letzte Woche ein Refurbished 15" MacbookPro gekauft. Die Qualität des Gerätes ist super, keine Mängel, kein Pixelfehler, gleichmäßige Ausleuchtung des Displays....ich kann nicht klagen. :)

    Demnächst sollen ja neue MBPs rasukommen, ich habe aber trotzdem bei dem guten Refurbished-Angebot zugeschlagen. :p ;)

    Als OS war Tiger installiert; es lag jedoch eine Leopard-DVD dabei.
     
  6. NiN

    NiN Gast

    Dieser Speicher zum Nachrüsten: Ist das auch die Marke, die Apple verbaut? Wie sieht das mit der Garantie aus, wenn man selber den RAM nachrüstet.

    Und dann noch eine Frage; mal schauen, ob ihr mir die beantworten könnt:

    Was würde ich für meinen alten Laptop noch bekommen, sagen wir bei ebay? Ist ein Cebop Top900 mit 1,8er Centrino, 1 Gb Ram 80 Gb Festplatte, Radeon 9600/9700.

    Will das Teil loswerden, da es laut ist und schnell warm wird. Außerdem ist die Verarbeitung nicht der Hit. Aber das muss ich natürlich niemanden erzählen! ;)
     
  7. punsch2002

    punsch2002 Gast

    jap, was ist mit der garantie, wenn man selber was einbaut? Ueberlge mir naemlich das dreijaehrige Schutzpaket dazu zu kaufen.
     
  8. Josa

    Josa Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    31.01.07
    Beiträge:
    388
    Die Garantie bleibt auch nach dem Speicher Aufrüsten bestehen.
     
  9. NiN

    NiN Gast

    Merci! Dann steht dem Kauf ja eigentlich nichts mehr im Wege...
     
  10. StefanMe

    StefanMe Bismarckapfel

    Dabei seit:
    25.11.06
    Beiträge:
    142
    Wichtig finde ich auch den Unterschied welchen GrafikChip du eingebaut hast! Es sollte der X3100 sein! Achte einfach darauf das du kein APFEL Zeichen auf der Tastatur hast! =) Ich hab meinen Arbeitsspeicher aus nem Laden in München (Hauptbahnhof) 21 Euro für 1 Gig KINGSTON! Ist fast nicht zu schlagen! Waren ein paar Restposten! Musst einfach mal ein bischen suchen!

    lg me
     
  11. Jimbo

    Jimbo Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    09.04.07
    Beiträge:
    319
    Ich würde das noch genau überlegen. Da Du im Ausland dann nur auf Mac setzt. Cad bedeutet oft Maschinenbau. Da kann es sein Du benötigst noch mathlab, sps, eplan, labview, visual basic, excel.... Dann möchtest Du dich mit Kommilitonen austauschen, auch das wird dann schwierig. Klar es gibt auch parallels und bootcamp, dann brauchst du aber ein neueres mb. auch bei verbindungen zu anlagen, z.b. sps kann die kommunikation durchaus schwerer werden.
    ich als maschinenbauer kann dir da eigentlich beruflich und studiummäsig nur einen win pc empfehlen. Im späteren Berufsleben hast du im maschinenbau nur mit win (99%), os2 und neuerdings auch linux zu tun.

    privat-> Mac+os x
    arbeit-> IBM+win

    Fördert übrigens das duale Denken!

    ratet mal was mehr spaß macht:cool:
     
  12. NiN

    NiN Gast

    Gut geraten: Es ist Maschinenbau!

    Allerdings liegt mein Schwerpunkt nicht beim Konstruieren oder Simulieren, so dass ich - zumindest privat - nicht auf spezielle Software angewiesen bin. Es lässt sich alles mit Office erschlagen, welches ich mir dann auch für den MAC zulegen würde. Falls doch mal was anliegen sollte, ist die Software an meinem Arbeitsplatz in der Uni installiert.

    Was meinst du mit neueres MB? Ich plane schon, mir eine neues Macbook zuzulegen, falls du das meinst.
     
  13. NiN

    NiN Gast

  14. Jimbo

    Jimbo Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    09.04.07
    Beiträge:
    319
    ich konnte mich nie an der hs im computer pool konzentrieren. wenn du xp über parallels betreibst ist ein neueres halt immer besser. solidworks und wildfire laufen bei mir unter parallels ganz gut. nur als ich eine sps programmieren wollte ging das nicht. wenn ich auf geschäftlich auf tour bin nehme ich immer die xp büchse mit. fürs auslandssemester liegst du dann mit einem macbook ganz gut. geringes gewicht und großer unterhaltungfaktor!:)
     
  15. philr3x

    philr3x Antonowka

    Dabei seit:
    20.01.07
    Beiträge:
    353
    Ich will ja keine Entschlüsse ausbremsen, aber als ein Freund von mir mal seinen Speicher nachgerüstet hat, das MacBook eine halbe Woche später (aus einem anderen Grund) kaputt ging und er es zu einem autorisierten Apple-Typen gebracht hat, meinte der die Garantie wäre mit dem Eingriff (dem Speicherwechsel) verfallen.
     
  16. NiN

    NiN Gast

    @Jimbo: Ich dachte schon, dass du mich vom Mac wieder abbringen würdest, wo mich doch gerade entschieden habe!

    @phil: Dann baut man, bevor man zum Service geht, den alten wieder ein. Sollte doch kein Problem sein oder muss man irgendwelche Siegel zerstören?

    Von welcher Marke ist denn der Orginalarbeitsspeicher? Den wird apple wohl zukaufen...
     
  17. Josa

    Josa Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    31.01.07
    Beiträge:
    388
    Das verstehe ich nicht. Der Speicherwechsel wird sogar im Handbuch beschrieben. Es steht lediglich das durch den Einbau entstandende Schäden von der Garantie nicht abgedeckt werden, aber das ist ja logisch.
     

Diese Seite empfehlen