1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fragen zu: iPhoto : DVD Player : Finder : Dock

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von jannk, 07.01.08.

  1. jannk

    jannk Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    17.06.07
    Beiträge:
    838
    So, ich hab nun wieder ein paar Fragen an euch

    Zu iPhoto: (Diese Frage hat übrigens mein Lehrer mir gestellt, und da weiss ich auch nicht weiter)
    Wenn man in iPhoto die Bilder in einem Ereignis sortiert hat, und sie nachher auf CD brennt, sind sie da nicht mehr richtig sortiert. Wie kann man das tun?

    DVD-Player:
    Wenn man ein externes DVD-Laufwerk an einen Mac ohne internes DVD-Laufwerk anschliesst, eine DVD einlegt und den DVD-Player startet, dann meldet der DVD-Player. "Fehler: Kein DVD-Laufwerk gefunden". Wenn ich das ext. Laufwerk aber an einem Mac mit internem DVD-Player anschliesse, und den DVD-Player starte, dann kann er die DVD, die sich im Externen befindet, abspielen. Wie kann ich den DVD-Player dazu bringen, auch ohne internes Laufwerk DVD's abzuspielen? Gibt es DVD-Player Alternativen?

    Finder:
    Freigabemenü in der Seitenleiste:
    Wie kann ich dort
    a) Gewisse Geräte (Netzwerkfestplatten) aus der Liste "verbannen"?
    b) Gewissen Geräten (Macs ohne Leopard/Netzwerkfestplatten) ein Icon hinzufügen?

    Dock:
    Ich habe an meinem iMac einen alten Dell 15" Flachbildschirm angeschlossen. Wie kann ich nun das Dock auf diesen schieben (es muss unten bleiben), aber die Menüleiste weiterhin auf dem iMac-Monitor lassen?

    Übrigens: Ich (und meine Lehrer) haben iLife 08 sowie den Leoparden. Der externe DVD-Player ist ein LaCie, der per FireWire angeschlossen wird.

    Hoffe auf viele nicht allzu lange auf sich wartende Antworten, jannk
     
  2. svn

    svn Prinzenapfel

    Dabei seit:
    20.01.06
    Beiträge:
    553
    Einfach Icon rausziehen und loslassen...
     
  3. jannk

    jannk Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    17.06.07
    Beiträge:
    838
    Das funktioniert bei mir aber nur bei den "Orten", "Geräten" oder "Suche". "Freigaben" ist da schon hartnäckiger:-c
     
  4. jannk

    jannk Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    17.06.07
    Beiträge:
    838
    Hat Niemand eine Ahnung?
     
  5. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.897
    Jo, das ist penetrant. Das kommt daher, das der DVD-Player im Grunde nur eine hübsche Verpackung für eine zugekaufte, total patentvernagelte und vom Lizenznehmer (Apple, nicht du) nur unter strengsten Auflagen einzusetzende DVD-Software darstellt - genauer gesagt setzt Apples DVD-Framework auf den "CINEMASTER"-Decoder auf, dessen Rechte momentan bei der SonicGroup liegen, zu der mittlerweile auch das Softwarelabel Roxio gehört.
    Diese nette Firma hat paranoide Panik vor allem, was eine Umgehung ihrer Kopierschutzmechanismen oder Regionalcodesperren ermöglichen oder auch nur erleichtern würde. Daher besteht zB in der OS X GUI die Sperrfunktion für Screenshots, solange der DVD Player offen ist. Das Problem, auf das du gestossen bist ist eine weitere solche Schutzfunktion. Um sicherzugehen, dass der Decoder nicht gerade in einer emulierten und damit recht einfach zu hackenden "Virtuellen Maschine" abläuft, besteht er darauf, direkten Kontakt zu einem realen, am internen ATA- oder S-ATA Port anzuschliessenden DVD-Laufwerk aufnehmen zu können. Findet er ein solches, ist er glücklich und erlaubt dir auch das Abspielen von beliebigen anderen Laufwerken, auch von virtuellen (von gemounteten Diskimages zB). Findet er keins, startet er nicht.

    Für frühere Systemversionen (wenn ich mich richtig erinnere bis 10.4.4, dh bis zum DVD Player 4.6.5) gab es einen Patch, der diese und auch andere solche Schwachsinnigkeiten abgestellt hat. Der Entwickler hat sich aber leider völlig aus dem Softwaregeschäft zurückgezogen und seither keine weitere Aktualisierung mehr rausgebracht. (Wenn du den brauchen kannst, irgendwo hab ich den noch.)
    Unter Tiger gabs danach die Möglichkeit, eine alte Playerversion in die neuere Systemsoftware zu patchen und das ganze so funktionsfähig zu bekommen, jedenfalls auf PPCs. (Genauer gesagt: den alten Framework unter den neuen Player zu setzen)
    Unter Leopard dürfte damit aber endgültig Schluss sein. Der Tiger-Framework dürfte dort kaum noch laufen.

    Naja, es gab da mal noch einen weiteren kleinen Zaubertrick... :)
    Ich kann dir aber nicht sagen, ob der mit aktueller Software immer noch funktioniert, das letzte mal dass ich das tun musste ist ein Weilchen und einige Updates her. Mit Toast 6.x und OS 10.4.? gings jedenfalls noch...
    Du kannst dein Glück mal versuchen und über den Erfolg (oder Misserfolg) berichten.

    Der Pfad der Erleuchtung führte (hier wird es grotesk, da mag man vor lachen vom Stuhl fallen) ausgerechnet über eine Software aus dem Hause... Roxio. (Boing!)
    Der Diskimage-Mounter für optische Medientypen, der in der Brennsoftware Roxio Toast integriert ist, setzt nicht auf den integrierten Mechanismus von OS X auf, sondern benutzt sein eigenes, völlig unabhängiges Framework. Dieses produziert bei der Verwendung eines 100%ig korrekt nach Video-DVD Spezifikation erstellten Fake-DVD-Images entsprechende virtuelle Laufwerke, die dem DVD-Framework kurioserweise echt genug erscheinen, um als "reale" Laufwerke akzeptiert zu werden. Ist der DVD Player erst mal am laufen, kann man dieses ansonsten nutzlose Image einfach wieder auswerfen und von beliebigen anderen Quellen DVDs gucken, indem man einfach den darauf enthaltenen VIDEO_TS Ordner öffnet - bis man den Player ganz schliesst und wieder öffnen will, dann muss wieder der Fake zur Starthilfe her.

    Wenn du also eine Toast-Lizenz hast, kannst du's ja mal versuchen...tralalala, ich weiss von nix.
    Das Disk-Image muss...
    a) Innerhalb von Toast gemountet werden (Disk-Kopie/Image-Datei/mounten...), nicht durch Doppelklick. Andere Images bzw extern eingelegte DVDs müssen evtl vorher ausgeworfen werden, damit die virtuelle Video-DVD die "erste" im System ist.
    b) Eine gültige Video-DVD Struktur mit VIDEO_TS, AUDIO_TS usw enthalten.
    c) Korrekt mit wohlsortiertem UDF-Dateisystem aufwarten - also am besten gleich mit Toast selbst erstellt.
    d) Mindestens 1 GB Daten umfassen - DVDs müssen immer mindestens zu 1 GB beschrieben sein, so ist der Standard. Was kleiner ist, wird wie eine CD gemountet - geht nicht.

    Eingeschränkt. Es gibt den VLC Player, aber der hat für alte G3 Rechner einen viel zu hohen Resourcenbedarf und kommt nur mit den wenigsten der mittlerweile sehr "hart" kopiergeschützten DVDs zurecht.
     
  6. jannk

    jannk Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    17.06.07
    Beiträge:
    838
    Vielen Dank, Rastafari, für deine Ausführliche Erklärung über den wohl nicht ganz Apple DVD-Player

    Ja, das hab ich auch mal durch Zufall entdeckt:
    Ich habe auf einem Mac ohne internen DVD-Player den genannten LaCie-Brenner angeschlossen, Und wollte mit Toast ein DVD-Image, das ich mit iDVD erstellt habe brennen. Bei Toast hab ich dann aber zuerst auf "Image Mounten" (oder ähnlich) geklickt, und da sprang doch glatt der DVD-Player an :-D
    Irgendetwas ist dann aber schief gegangen, jedenfalls hab ich dann die Idee verworfen, so was zu nutzen.

    Werde es aber nochmals mit dem Leo probieren.
     
  7. jannk

    jannk Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    17.06.07
    Beiträge:
    838
    Weiss noch jemand etwas zu den anderen Problemen?

    Ach ja, noch eine Frage: Ich hab mal so ein kleines Tool gehabt (unter 10.4), das so ein kleines Loch auf dem Schreibtisch darstellte. Zieht man eine Datei darauf, werden alle Computer im Netzwerk angezeigt, welche dieses Tool auch installiert haben. Wenn man die Datei nun loslässt, wird es an den Computer gesendet. Wie heisst dieses Tool?
     
  8. jannk

    jannk Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    17.06.07
    Beiträge:
    838
    Zu dem Tool: Habs gefunden, heisst DropCopy :-D. Leider sind die anderen Probleme aber immer noch unbeantwortet:-c
     
  9. jannk

    jannk Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    17.06.07
    Beiträge:
    838
    Weiss niemand etwas zu den Fragen über den Finder?
     

Diese Seite empfehlen