1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fragen vor Mac Mini Kauf

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von Unkaputtbar, 23.03.09.

  1. Unkaputtbar

    Unkaputtbar Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    20.03.08
    Beiträge:
    1.291
    Hallo,
    da ich überlege einen Mac Mini ende des Jahres anzuschaffen, hier ein paar Fragen. Ich informiere mich einfach schon gerne frühzeitig.
    Also:
    ein Mac Mini, ein paar externe Festplatten, ein gutes Netzwerk und ein Bildschirm.

    Der Bidlschirm: hier.

    Zu den Festplatten: In den Mac Mini werde ich nur eine 120 oder 250 GB Platte nehmen. Extern würde ich gerne eine 2TB hinhängen, um iTunes genug Platz zu schaffen. Ich dachte da an eine WD. Jedoch weiß ich dann nicht wie ich das mit den Back ups machen soll, da es doch sehr schwer ist externe Festplatten mit genug Kapazität zu finden.
    Könnte ich da mit einem Raidsystem abhelfen?

    Und ist es denn möglich auch mein MBP auf die Platten, welche am Mac Mini hängen, zu Back upen?

    Zum Mac Mini: 2.0 GHz, 2GB Ram, 120 oder 250 GB Festplatte. Einen turbo.264 HD Stick zum konvertieren von Filmen. Meint ihr, dass 2 GHz genug sind um eine Mediatheck zu streamen und zu verwalten, Filme mit Handbremse zu bearbeiten und File-, Print- und hausinternen Webserver zu spielen, all das, fast jeden Tag im Jahr, außer wenn ich im Urlaub bin.

    Zum Netzwerk. Braucht man für einen DSl-Leitung noch ein Modem?
    Wenn ja, welches wäre den geeignet für eine 50.000 Leitung? (Nein, ich hab die nicht;))
    Und im Haus fürs W-Lan eine Time Capsule.

    MfG Manuel
     
  2. Scotch

    Scotch Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.08
    Beiträge:
    6.242
    Nein. RAID an sich ist eine Lösung, um Redundanz gegenüber Hardwareausfällen zu schaffen. JBOD und RAID0 können zwar mehrere kleinere Festplatten zu einer grossen logischen Festplatte zusammenfassen, das ist aber für Backupzwecke vollkommen ungeeignet, da der komplette Datenbestand auf dem Plattenverbund weg ist, wenn eine (!) Festplatte ausfällt. Mit anderen Worten: Wenn du 2x1.5GB zu einem 3GB Plattenverbund zusammenfügst hat dieser eine doppelt so hohe Ausfallwahrscheinlichkeit wie eine einzelne Festplatte. Keine gute Idee für's Backup.

    Ja. Der mini muss dazu allerdings in Betrieb sein. Da der aktuelle mini allerdings nur unwesentlich mehr Strom als ein NAS braucht, könnte das trotzdem eine Lösung sein.

    Ja. Wenn du allerdings permanent Filme transkodierst ist vmtl. ein Mac Pro die bessere weil schnellere Lösung. Für alles andere reicht der mini locker.

    Ja.

    Das Modem, dass dir dein Provider/ISP für einen 50MBit-Anschluss zur Verfügung stellt.

    Eine TimeCapsule ist ein NAS+GBit Switch+Router+Draft-n Access Point. Wenn du nur ein WLAN aufsetzen willst, ist eine TC vollkommen übertrieben, zumal der WLAN Teil der TC ziemlich schwach im Vergleich zu deutlich günstigeren nicht-Apple-Produkten ist. Eine TC lohnt nur, wenn du ohne Bastelei TimeMachine auf einem NAS nutzen willst und auch den GBit-Switch/Router/Access Point brauchst.

    HTH,
    Dirk
     
    Unkaputtbar gefällt das.
  3. Dreipholz

    Dreipholz Antonowka

    Dabei seit:
    21.11.07
    Beiträge:
    355
    Denk bei all dem aber bitte auch an den technischen Fortschritt. Du schreibt, du willst das Gerät Ende des Jahres anschaffen - das sind ja von nun an noch bis zu neun Monate. Bis dahin kannst du z.B. die 120 GB-Platte vielleicht gar nicht mehr verbauen lassen, auch große Platten zu Backup-Zwecken werden einfacher zu bekommen sein als heute. Warum soll man bis dahin keine 4-TB-Platte im Laden um die Ecke kaufen können?
     
    Unkaputtbar gefällt das.
  4. Unkaputtbar

    Unkaputtbar Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    20.03.08
    Beiträge:
    1.291
    Ist dann so etwas eine Lösung?
    1. Klick mich
    2. Klick mich
    Oder weist du oder jemand anderes eine bessere Lösung.

    Wie hoch ist den die Ausfallwahrscheinlichkeit bei normalen Platten?

    Wäre er ja sowieso. Hält er den das aus, ein ganzes Jahr durchzulaufen? Kann ich dann einfach eine externe Festplatte an den Mac Mini anschließen, und auf die über Time Maschine back upen?


    Deswegen ja den Turbo.264 HD-Stick von Elgato. Mac Pro kann ich mir zudem nicht leisten.


    Danke

    Ja, schon. Aber ich brauch eine neue Time Capsule, da ich sie einfach zu Konfigurieren find und dadurch auch in der Schule auf die Platte zugreifen kann.

    Danke dir.

    Ja, schon klar. Ich informiere mich nur gerne frühzeitig.
    Aber danke für die Info.;)

    Zwei weitere Fragen:

    1. Kann ich eigentlich dann mit iPod ToucH und iPhone auch auf die freigegebene Mediathek zugreifen.
    2. Kann der neue Mac Mini HDCP ? Und das MacBook Pro Late 08?
    Der 24" iMac kann es ja schon länger. Der alte 20" nicht. Beim neuen weis ich es nicht.

    MfG Manuel
     
  5. Scotch

    Scotch Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.08
    Beiträge:
    6.242
    Das koennte eine Loesung sein, ist im Prinzip ein erweiterbares RAID5. Allerdings unglaublich teuer. Einfach die gleiche Kapazitaet wie die Primaerplatten noch mal als Backupplatten zu kaufen duerfte preisguenstiger sein... Als NAS ist es dann Preis-/Leistungsmaessig IMHO voellig jenseits von gut und boese.

    Nein. Das kannst du fuer deine Anwendung nur als RAID0 laufen lassen, mit den beschriebenen Risiken.

    Wenn Geld keine Rolle spielt und due Wert auf die Skalierbarkit legst, ist das Drobo eine gute Idee. Ansonsten auf die Skalierbarkeit verzichten (dann tut's jedes RAID5 oder -10 Gehauese), oder am einfachsten die Plattenkapazitaet nochmal als Backup kaufen, s.o.

    Oder sich Fragen, ob man wirklich x-TB an Daten hat, die man als Backup sichern muss...

    Theoretische Werte findest du in den Datenblaettern der Hersteller. Praktisch so hoch, dass du ein Backup brauchst ;) (Wichtig: Festplatten gehen grundsaetzlich nur kaputt, wenn man kein Backup hat...)

    Habe ich noch nicht ausprobiert, aber warum sollte er nicht?!

    Einfach is relativ. Aber es geht und es ist nicht schwierig :)

    Mal abgesehen davon, dass ich keine Ahnung habe, wozu man heutzutage in der Schule Zugriff auf sein NAS braucht, waere es mir neu, dass die TC diese Funktionalitaet bietet. Ansonsten ist das mit der Konfiguration schon richtig, wenn man bereit ist ca. 200.-EUR dafuer auszugeben. Fuer diesen Betrag weniger kriegt man naemlich die gleiche Funktionalitaet auch - nur nicht von Apple.

    Kann ich mir nicht vorstellen. Da ich aber weder das eine, noch das andere habe, soll das jemand anderes beantworten.

    Und welche geschuetzten Inhalte moechtest du wiedergeben, damit das eine Rolle spielt?

    Das waere mir neu. Quelle?

    Gruss,
    Dirk
     
  6. Unkaputtbar

    Unkaputtbar Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    20.03.08
    Beiträge:
    1.291
    Ja, ich werd mir wahrscheinlich erst mal nur eine 1 TB Platte für iTunes kaufen und einen 2 TB für Backups. MacBook Pro back upe ich dann auf die Time Capsule.


    Ich denk mal drüber nach.

    Okay, danke.

    Ja, ich will nicht, dass mir irgendwas durchbrennt oder die Festplatte stirbt. Aber für letzteres hätte ich dann ja ein Back up.

    Okay, nochmal danke.


    Gilt ja nicht nur für die Schule, sondern auch für z.B. bei Oma und Opa.
    Hier kannst des mit dem übers Internet freigeben noch mal nachlesen.

    War auch nicht direkt an die dich gerichtet.;)

     
  7. Scotch

    Scotch Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.08
    Beiträge:
    6.242
    Mal abgesehen davon, dass das nur in Verbindung mit MobileMe funktioniert, moechtest du die Suchfunktion zum Thema bemuehen, bevor du das in deine Entscheidungsfindung mit einfliessen laesst.

    Gruss,
    Dirk
     
  8. Unkaputtbar

    Unkaputtbar Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    20.03.08
    Beiträge:
    1.291
    Ich habe ja MobileMe.

    MfG Manuel
     
  9. Unkaputtbar

    Unkaputtbar Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    20.03.08
    Beiträge:
    1.291
    Muss den alten Thread mal wieder auspacken. Wie ist das jetzt eigentlich bei den Grafikkarten im aktuellen Mac Mini. Wenn man einen Gigabyte Ram hat, dann stehen der Grafikkarte 128 Megabyte zur Verfügung, aber wenn ich zwei Gigabyte hinein konfiguriere, dann habe ich 256 Megabyte?

    MfG Manuel

    Edit: kann noch selber was beantworten:

    Also der aktuelle Mac Mini unterstützt sowohl über Mini-DVI- als auch über den Mini-Displayportanschluss HDCP. Die iMacs auch. und da das MacBook 08 auch HDCp unterstützt, dene ich auch dass es das Macbook Pro tut.
     
  10. w1cked

    w1cked Jamba

    Dabei seit:
    11.05.09
    Beiträge:
    58
    Genauso ist es. Sobald 2 GB oder mehr im Mini stecken hat die Grafikkarte 256 mb
     
    Unkaputtbar gefällt das.
  11. Unkaputtbar

    Unkaputtbar Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    20.03.08
    Beiträge:
    1.291
    Ahh, gut. Danke.

    MfG Manuel
     
  12. Paranoid_MP

    Paranoid_MP Jonagold

    Dabei seit:
    09.06.09
    Beiträge:
    19
    Hallo,

    damit wäre der MacMini also in der Lage (unter Bootcamp mit Windows und einem externen Blu-Ray-Player) geschützte Blu-Rays wiederzugeben?

    Mich würde ein MacMini ernsthaft als Media-Center Lösung im Wohnzimmer interessieren, aber nur unter der Prämisse, dass ich die Playstation 3 (welche nur noch als Blu-Ray-Player genutzt wird) rausschmeißen kann.

    Bevor ich das Geld investiere hätte ich natürlich gerne eine verlässliche Quellen-Angabe.

    Hat das schon jemand erfolgreich getestet? Oder gibt es irgendwo eine verlässliche Angabe? Auf der Homepage von Apple konnte ich bei den technischen Daten leider nichts finden.
     
  13. Unkaputtbar

    Unkaputtbar Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    20.03.08
    Beiträge:
    1.291
    Also ich habe das mit HDCP in der MACup gelesen.

    MfG Manuel
     

Diese Seite empfehlen