1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Frage zur Kalibrierung des Akkus beim MBP

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von hopeman, 17.10.09.

  1. hopeman

    hopeman Meraner

    Dabei seit:
    02.05.09
    Beiträge:
    231
    Ich habe nur eine Frage: auf der Apfel-Homepage steht ja, wie man den Akku kalibrieren soll.

    http://support.apple.com/kb/HT1490?viewlocale=de_DE

    Mir geht es um Punkt 5, dort steht:

    5. Schalten Sie den Computer aus, oder lassen Sie ihn mindestens fünf Stunden im Ruhemodus.

    Ich verstehe das so, dass, wenn man den Computer ausschaltet, man dann nicht 5 Stunden warten muss sondern ihn direkt wieder ans Netzteil anschließen kann. Rein grammatikalisch ist das jedenfalls die Aussage. Ich will nur sicher gehen, dass man nach dem Ausschalten nicht auch 5 Stunden warten muss. Kann das jemand unmissverständlich für mich klarstellen? Vielen Dank! :)
     
  2. computerschreck

    computerschreck Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    09.08.08
    Beiträge:
    1.142
    Da muss ich Dich leider enttäuschen. Eigentlich gemeint ist:
    "Lassen Sie Ihren Computer mindestens fünf Stunden ausgeschaltet oder im Ruhemodus."

    Was Du aber machen kannst, wenn Dein MBP älter ist, ist einfach den Akku rausnehmen, wenn es wirklich sein muss. Ansonsten empfehle ich Dir, das ganze über Nacht zu machen.

    Gruß,
    der schreck
     
    #2 computerschreck, 17.10.09
    Zuletzt bearbeitet: 18.10.09
  3. naich

    naich Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    3.059
    Ich finde dies auch irreführend. Es geht ja darum, dass der Akku im Ruhemodus noch vollkommen leer laufen soll.
    Nur ist es zB. bei mir so, dass er, wenn er kein Strom mehr hat, sofort in den Deep-sleep fällt, und sich komplett ausschaltet (so blinkt auch vorne die Lampe nicht mehr...)...
     
  4. hopeman

    hopeman Meraner

    Dabei seit:
    02.05.09
    Beiträge:
    231
    Hi und vielen Dank für Deine Antwort! Gut, dass ich noch mal nachgefragt habe. Da drückt sich Apple aber meiner Meinung nach ein wenig unklar aus. Danke nochmal!

    P.S. Mein MBP ist mid 2009
     
  5. hopeman

    hopeman Meraner

    Dabei seit:
    02.05.09
    Beiträge:
    231
    Das hatte ich mir eigentlich auch so gedacht. Aber vielleicht hat es ja mit dieser integrierten Steuerelektronik zu tun, die so ihre Zeit braucht um "zurechtzukommen" :p
     
  6. Blackrider

    Blackrider Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    09.06.08
    Beiträge:
    172
    Habe bei meinem Macbook Pro mid 09 nun auch einmal den Akku kalibriert, da es jetzt schon 3 Monate alt ist und man diesen Vorgang ja alle 2 Monate durchführen soll. Mein Akku hat nach 18 Ladezyklen schon nur noch 96% Health angezeigt.
    Aus diesem Grund habe ich diese gemacht. Alle schritte befolgt (5 Stunden Ruhezustand usw)...
    auf jeden Fall mache ich gerade meinen Mac an und habe auf einmal nur noch 94% Health (gestern Abend: 6248 mAh; jetzt: 6121 mAh).
    Ich bin nun schon etwas verwundet warum ich durch diesen Vorgang so viel Kapazität verloren habe. Normal ist das meiner Ansicht nach nicht. Kann jemand von sich etwas anderes berichten?

    gruß Pat
     
  7. naich

    naich Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    3.059
    Die Kalibierung ist dazu da, um den genauen Wert anzuzeigen, und nicht um den Akku besser zu machen.

    Also scheint in deinem Fall der Akku schlechter zu sein, als tatsächlich angezeigt wurde, und diese Unstimmigkeit ist nun duch die Kalibrierung behoben. Insofern scheint das erstmal normal zu sein...
     
  8. hopeman

    hopeman Meraner

    Dabei seit:
    02.05.09
    Beiträge:
    231
    Ich habe 17 Ladezyklen verbraucht und mein Coconut zeigt 6805!!! mAh an, obwohl der Akku eigentlich nur 6500 mAh hat. Ist das möglich??? Allerdings hat er mir nach dem Kalibrieren auch erst weniger als vorher angezeigt. Habe das Akku dann nochmal ne Stunde oder so benutzt, wieder aufgeladen und jetzt zeigt er mir diesen SEHR "gesunden" Wert an. Wie zuverlässig ist diese Angabe? Wenn Sie richtig ist, würde ich mich ja total freuen....
     
  9. determin

    determin Stechapfel

    Dabei seit:
    25.06.09
    Beiträge:
    161
    Bei den ersten 30 Ladezyklen sind solche Schwankungen vollkommen normal ;)
    Hau ein paar Zyklen mehr in den Akku, dann normalisiert sich der Wert zurück auf 99-100%
     
  10. hopeman

    hopeman Meraner

    Dabei seit:
    02.05.09
    Beiträge:
    231
    Heißt normal denn, dass diese Angaben richtig sind oder Humbug?
     
  11. Blackrider

    Blackrider Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    09.06.08
    Beiträge:
    172
    Habe ich dann auch die Chance das mein Akku wieder von den jetzt 94% wieder knapp auf 100% kommt? Ich versuche schon meinen Akku immer annähernd ganz zu entladen (was natürlich auch nicht immer klappt) und ihn dann in vollem Zustand am Netz hängen zu lassen.
     
  12. naich

    naich Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    3.059
    Das ist normal und wurde hier auch schon sehr oft angesprochen. Noch einmal:
    Die Hersteller implementieren meist eine etwas höhere Kapazität als später drauf steht, um etwas Reserve zu haben und Toleranzen abzufedern.

    Freu dich drüber.

    Man darf die Werte nicht so genau nehmen. Schwankungen sind wegen Temperatur und sonstewas für Unterschieden / Umgebungsbedingungen vollkommen in Ordnung.

    Einzig sollte man aufpassen, wenn ein Akku sehr plötzlich sehr viel an Leistung (so 15 oder 20%) einbüßt.
     
    #12 naich, 19.10.09
    Zuletzt bearbeitet: 19.10.09
  13. hopeman

    hopeman Meraner

    Dabei seit:
    02.05.09
    Beiträge:
    231
    Ich muss sagen, ich bin mit dem Akku bis jetzt extrem zufrieden.....generell muss ich sagen: das MBP ist echt ein geiles Teil :-D. Sorry für die Wortwahl aber das musste mal raus.... :p
     
  14. tualatin

    tualatin Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    23.06.09
    Beiträge:
    175
    Ich glaube, es wird zu viel Gedöns um die Kapazität des Akkus gemacht. Den selben Fehler machte ich vor ein paar Monaten auch und war entsetzt, daß meine Batterie nach 3 Monaten nur noch 95% Health hatte.
    Genau wie bei Dir erholte sich der Akku nach dem Kalibrieren überhaupt nicht, sondern verlor noch mehr. Ich beobachtete also weiter, konnte aber an der Akkulaufleistung keine Einbusen bemerken - das MBP lief immernoch über 6:30h unter SnowLeopard. Also alles im grünen Bereich!
    Irgendwann schaute ich mal wieder auf die max Kapazität und siehe da, plötzlich war er wieder bei 5472 mAh. Die Werte schwanken mit unter extrem, laßt euch davon nicht verrückt machen, sondern schaut, wie lange der Akku noch durchhält. Ich glaube das sagt mehr aus, als dieser blöde Kapazitätswert.


    Grüße
     
  15. Bitwalker

    Bitwalker Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    13.03.09
    Beiträge:
    1.269
    Verrennt Euch doch nicht ewig immer in diese % Werte. Ein Akku ist ein Akku der vielen Einflüssen unterliegt (Temperatur, verwendung, und und und).

    Ich habe mittlerweile Coconut deinstalliert weil ich auch von solchen Threads immer nachgeschaut habe um mir den Kopf zerbrach. Mittlerweile ist es mir einfach egal und es lebt sich so viel leichter.

    Bei den alten Windowsrechner hat mich das auch nie interessiert... warum also auf einmal beim Apple?
     
  16. tualatin

    tualatin Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    23.06.09
    Beiträge:
    175

    Korrekt! Mehr ist dazu wirklich nicht zu sagen.
     
  17. Balkenende

    Balkenende Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    12.06.09
    Beiträge:
    6.143
    Signed.

    Zumal, wenn es funktioniert und man nicht den Eindruck hat, dass das Gerät plötzlich schneller "ohne Saft" ist, lohnt es sich kaum, den Kopf über solch AUSDRÜCKLICH theoretischen Werte zu zerbrechen.

    Vor allem der Hinweis auf Schwankungen zB aufgrund der Umgebungstemperatur ist goldrichtig und kann schon eine Abweichung von ein paar %-Punkten bedeuten.
     
  18. iEclipse

    iEclipse Alkmene

    Dabei seit:
    12.06.09
    Beiträge:
    35
    Das kann ich auch bestätigen, die max. Kapazität hängt von der Umgebungstemperatur ab. Bei mir ist es so, dass je kälter es ist, umso mehr Kapazität zeigt er an. Momentan 12921 von 13000maH.

    Aber auch ich kann nur raten, nicht darauf fixiert zu sein. Schaut nicht drauf, sondern erfreut euch des Macbooks, dann habt ihr mehr davon.
     

Diese Seite empfehlen