1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Frage zum Workflow

Dieses Thema im Forum "Videoproduktion" wurde erstellt von singer1000, 21.12.09.

  1. singer1000

    singer1000 Auralia

    Dabei seit:
    04.10.07
    Beiträge:
    200
    Hallo!

    Ich habe unser Gospelchor-Weihnachtskonzert gefilmt von 4 Cams mit iMovie geschnitten.
    Dann habe ich an iDVD ausgeben gewählt.
    Heraus kam eine schöne DVD. Das "Projekt" habe ich gespeichert.

    Wie kann ich die DVD am besten verfielfältigen? Immer das Projekt neu brennen, oder die fertige DVD mit Toast oder so kopieren?
     
  2. Patrick Rollbis

    Patrick Rollbis Moderator Betriebssysteme
    AT Moderation

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    5.517
    Am besten mit Toast ein .iso Image erstellen, welches du dann auf viele DVD's brennst.

    iDVD braucht zulange für sowas.
     
  3. singer1000

    singer1000 Auralia

    Dabei seit:
    04.10.07
    Beiträge:
    200
    iso image

    Hallo!

    Könnte ich dafür bitte eine Anleitung bekommen?

    Also:

    1. DVD erstellen
    2. Mit Toast ein iso erstellen
    3. das dann einfach brennen?

    Es soll eine "normale" DVD für Standalone-Player werden.

    Wandelt Toast das Iso dann um? Muss da nicht immer so ein VS und TS Oderner drauf sein?
     
  4. Patrick Rollbis

    Patrick Rollbis Moderator Betriebssysteme
    AT Moderation

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    5.517
    Ja genau so.

    .iso ist einfach nur ein Paket und wird meistens für eine virtuelle CD oder DVD verwendet. Der Inhalt einer .iso ist also gleich mit der einer DVD. iDVD müsste das z.B. erst umrechnen und das dauert.
     
  5. singer1000

    singer1000 Auralia

    Dabei seit:
    04.10.07
    Beiträge:
    200
    noch ne Frage

    Ich habe das Konzert (1. Std. 40 Min DV = 20 GB) auf einen 4,7 DVD-Rohling kopieren lassen. Leider ist die Qualität nicht ganz so berauschend. Man kann bei iDVD in den Projekteinstellungen verschiedene Kombinationen vornehmen. Ich hatte mich für beste entschieden. Das bedeutet dann wohl, dass die bestmögliche Qualität für den 4,7 Rohling erstellt wird, oder?
    Demnach müsste ein DL-Rohling (automatisch) besser werden, oder? Oder soll ich gleich hohe oder professionelle Qualität einstellen?
     
  6. Patrick Rollbis

    Patrick Rollbis Moderator Betriebssysteme
    AT Moderation

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    5.517
    iDVD wird schon dafür gesorgt haben, dass das Material auf die DVD passt.

    Aber 20GB Ausgangsmaterial um fast 77% zu reduzieren bedeutet auch rund 77% Qualitätsverlust.
    Ein DL-Rohling dürfte da besser sein, dort beträgt der Qualitätsverlust nur noch rund 59%.
     
  7. singer1000

    singer1000 Auralia

    Dabei seit:
    04.10.07
    Beiträge:
    200
    Teilt iDVD das Projekt sinvoll auf mehrere Rohlinge auf, wenn man hohe Qualität oder sogar professionelle wählt? Also nicht mitten im Lied, bzw. bekommt man sogar ein Menü mit auf die DVDs, dass darauf hinweist? Also welche Stücke auf welcher DVD sind?
     
  8. Patrick Rollbis

    Patrick Rollbis Moderator Betriebssysteme
    AT Moderation

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    5.517
    Ich glaube nicht, dass iDVD das kann.
     

Diese Seite empfehlen