1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Frage zum Festplattentausch beim MBP

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von sth, 25.08.08.

  1. sth

    sth Golden Delicious

    Dabei seit:
    20.10.06
    Beiträge:
    11
    Hallo,
    ich möchte meinem MacBook Pro (2. Generation, 15") in naher Zukunft eine 320gb/7200rpm-Festplatte verpassen (Seagate, WD oder Hitachi - irgendwelche Empfehlungen?).

    Da das MBP noch AppleCare hat bin ich mir etwas unsicher, ob ich den Tausch selbst durchführen soll. Ich bin eigentlich "geübter PC-Schrauber" und der Anleitung bei ifixit.com nach scheint die Durchführung auch nicht allzu schwierig zu sein. Was mir jedoch Kopfzerbrechen bereitet sind die Flachbandkabel, speziell das der Tastatur. Vor einigen Jahren hatte ich mal ein altes Notebook auseinander genommen und die dort hatten diese Flachbandkabel keine richtigen Stecker an den Enden sondern einen billigen Klemm-Mechanismus, welcher sehr wackelig war und ständig auseinanderzubrechen drohte. Ist das beim MBP auch so schlimm?

    Wegen der Garantie/AppleCare habe ich das so verstanden: Solange ich bei der Installation nichts kaputt mache bleibt die Garantie erhalten. Richtig?
     
  2. King_X

    King_X Ribston Pepping

    Dabei seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    302
    Ich habe vor kurzem meine Platte selbst getauscht. Es wurde eine Samsung. Das Problem mit dem Flachbandkabel habe ich folgendermaßen umgangen: [​IMG]

    Einfach gar nicht getrennt und das ganze wie beim Auto hochgeklappt :). Die Garantie hatte ich für mich allerdings abgeschrieben, da man den Umbau erkennen kann könnte ich mir vorstellen dass Apple die Schuld für Hardwareversagen in jedem Fall auf mich schieben würde, aber sicher bin ich mir da nicht. Die Verbindung des Gehäusedeckels am vorderen Rand war das größte Problem und forderte etwas Gewalt, nun habe ich über dem DVD Laufwerk etwa 0,5mm Luft. Halb so wild, aber nunja, die von Apple können das sicher besser :D
     
  3. rockstario

    rockstario Braeburn

    Dabei seit:
    14.10.07
    Beiträge:
    42
    Garantie bleibt dir erhalten. So meine Auskunft von Apple, bevor ich bei meinem MBP die HDD gewechselt habe.

    Allerdings besteht seitens Apple keine Garantie auf die neue Festplatte oder sonstige Teile, die du gewechselt hast. Das erscheint mir auch sehr nachvollziehbar, denn aus welchem Grund sollte Apple für ein Produkt die Verantwrotung übernehmen, das nicht von ihnen stammt.
     
  4. sth

    sth Golden Delicious

    Dabei seit:
    20.10.06
    Beiträge:
    11
    Ist ja auch logisch. Man liest nur manchmal, dass die Garantie komplett verfallen würde.
     
  5. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595

    Das ist aber sehr dubios! Offenbar weiss Apple da wiedermal selbst nicht was sie erzählen sollen.
    Ich habe vor wenigen Wochen erst bei Apple angerufen und dort wurde mir ausdrücklich gesagt, dass die Garantie für das Gerät komplett erlischt, wenn man die Platte selbst tauscht.

    Was stimmt denn nu?
    Hat da wer genauere Aussagen?
     
  6. Die Banane

    Die Banane Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    2.540
    Ein Cancom Mitarbeiter meinte mal, dass beim Plattenwechsel die Garantie nur dann erhalten bleibt, wenn das ganze fachgerecht durchgeführt wird. Fachgerecht ist in dem Zusammenhang sehr dehnbar. Sobald zu erkennen ist, dass das Gerät geöffnet wurde (kratzer an den Schrauben, Siegel gebrochen usw) kann das schon als nicht mehr fachgerecht ausgelegt werden.
     
  7. mucke

    mucke Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    28.06.08
    Beiträge:
    798
    stimmt nicht ich habe schon mehrmals mein gerät aufgeschraubt mit sichtlichen spuren(an den schrauben) und hab schon 2 Garantiefälle die auch ohne probleme bearbeitet wurden. Allerdings geht die Garantie verloren wenn etwas beim austausch beschädigt wird... Glaube z.b nicht das die dir eine Display Garantie verweigern wenn du selbst eine andere hdd eingebaut hast und der Garantiefall nichts mit der Festplatte zutun hat etc.

    achja und das mit dem Flachbandkabel ist kein problem ist nur ganz einfach draufgesteckt hab ich selber auch schon mehrmals gelöst da ich was an der tastatur zu arbeiten hatte^^

    ahja und ich hab noch kein Siegel im MBP gesehn weder an der festplatte oder sonst wo
     
  8. rockstario

    rockstario Braeburn

    Dabei seit:
    14.10.07
    Beiträge:
    42
    Ich sehe da keine Widerspruch zu meiner Aussage: Fachgerecht sollte ein solcher Austausch durchgeführt werden. Wer bei einer solchen Aktion sichtbare Spuren hinterläßt, sollte sich nicht wundern, wenn es auf die entsprechenden Teile keine Garantie mehr gibt. Oder anders ausgedrückt: Wer den feinen Schrauben mit einer Zange anstatt eines Philips-Drehers zu Leibe rückt und dabei "Spuren" hinterläßt wird auf Garantie verzichten müssen. Naheliegende Begründung: Der Fehler könnte daher stammen. Wird der Austausch dagegen fachgerecht durchgeführt, ist alles im Lot.

    Weiterhin gibt es diverse richterliche Entscheidungen, das bei einem solchen Eingriff die Garantie nicht erlöscht. Aber das ein Hersteller das Schrauben am eigenen Gerät nicht aktiv unterstützt, sollte auch jedem klar sein ...

    Andererseits, wer sich in dieser leichten Grauzone unwohl fühlt, der geht eben zum nächsten Apple Service.

    so long
     

Diese Seite empfehlen