1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Frage zu Terminaleingaben

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von chivasben, 24.06.09.

  1. chivasben

    chivasben Ontario

    Dabei seit:
    10.01.09
    Beiträge:
    341
    Hallo At'ler!

    Ich bin relativ neu mit einem Mac unterwegs und von Terminaleingaben habe ich überhaupt keine Ahnung, deswegen hoffe ich, dass Ihr mir weiterhelfen könnt damit ich mein System nicht "zerschiesse".

    Ich habe mir einen GPS Logger (iBlue747 A+) bestellt, der heute ankommen müsste. Habe mich davor schon etwas eingelesen, und es gibt keine direkten Herstellertreiber bzw. Programm für den iBlue auf einem Mac.

    Jetzt habe ich hier eine Möglichkeit gefunden:
    http://www.haased.de/gps_ge/bt747_installation_macos.html

    Den Schnittstellentreiber habe ich installiert und laut Meldung war dies erfolgreich.

    Jetzt soll ich ja im Terminal
    sudo mkdir /var/lock
    sudo chmod 777 /var/lock
    eingeben.

    Soll ja folgendes bewirken:
    Erste Zeile legt das Verzeichnis /var/lock an und zweite macht es für alle Anwender lese- und schreibbar.

    Öffne ich einfach das Terminal, und gebe die erste Zeile ein (kann ich das auch rüberkopieren), drücke dann "Enter", gebe die zweite Zeile ein, und drücke dann wieder "Enter" und kann dann einfach das Terminal mit "CMD+Q" schliessen und das wars?

    Oder muss ich wie hier beschrieben
    http://bt747.wiki.sourceforge.net/mac_installation
    mich erst einloggen und dann mit exit wieder ausloggen?

    Kann ich denn dieses neu erstellte Verzeichnis irgendwo sehen, ob auch alles geklappt hat?

    Sorry für die Noob Fragen, aber ich hab echt etwas "Angst" davor was im Terminal zu machen was evtl. zu anderen Problemen führen kann wenn ich es falsch mache.

    Danke schon mal
     
  2. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.405
    Du gibst die Zeilen einfach so ein wie angegeben. Nach der ersten Zeile mit sudo wirst du nach dem Paßwort gefragt, das gibst du ein (wird nicht angezeigt).
    Einloggen geht automatisch.
    Anschauen kannst du dir das Verzeichnis, indem du die versteckten Dateien sichtbar machst oder einfach im Finder über "Gehe zum Ordner.." /Volumes/var eingibst.
     
  3. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Ergänzend:

    Da steht, dass du dich einloggen musst, wenn du nicht von einem Admin-Konto aus arbeitest. Wieso? Weil du dann nicht in sudoers eingetragen bist und somit sudo nicht verwenden kannst.
     
  4. chivasben

    chivasben Ontario

    Dabei seit:
    10.01.09
    Beiträge:
    341
    Danke für die schnellen Antworten.

    Hab mal gegoogelt und die unsichtbaren Dateien kann ich ja auch nur über das Teminal sichtbar machen.
    Das lass ich mal lieber :)

    Wenn ich über den Finder gehe, muss ich hierfür den Ordner auch erst sichtbar machen?
    Wo befindet er sich denn eigentlich?
    Irgendwo auf der "Macintosh HD" oder in meinem "Home Verzeichnis" (das Häuschen heisst doch so oder?)?
     
  5. iPd

    iPd Galloway Pepping

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    1.355
    Nicht so viel Angst ;), du gibst den einen Befehl ein, siehst den Ordner, guckst rein. Dann bist du fertig gibst den Befehl ein (geht sogar mit Copy & Paste ;) ) und er ist wieder weg ist nicht so schwer und kaputt machen kannst du auch nichts. Außer dein Finger zuckt andauernd auf der Löschtaste rum. :p
    Du kannst doch auch einfach über Spotlight suchen -> CMD + Leertaste und gibst var/lock ein, oder nur Lock. Sollte kein Problem sein diesen Ordner dann zu finden.
     
  6. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Finder/Gehe zu/Gehe zu Ordner. Dort tippst du /var ein. Dann musst du nichts sichtbar machen.
    @iPd Spotlight findet per default auch keine unsichtbaren Ordner.
     
  7. iPd

    iPd Galloway Pepping

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    1.355
    Bin ja davon ausgegangen das er sich doch traut die Ordner für eine kurze Suche sichtbar zu machen. ;)
     
  8. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.405
    Nein, wie geschrieben einfach im entsprechenden Findermenü den Pfad eingeben.
    Das ist ein systemweiter Ordner, er liegt auf der obersten Ebene. Darin liegen z.B. auch die swap-Dateien zum Auslagern, wenn der RAM mal knapp wird.
    Wenn er in deinem Homeverzeichnis läge, müsstest du nicht mit sudo kurzfristig root-Rechte erlangen.
     
  9. chivasben

    chivasben Ontario

    Dabei seit:
    10.01.09
    Beiträge:
    341
    Es hat geklappt :-D:-D:-D

    Mein GPS Logger ist auch gerade gekommen und muss jetzt nur noch laden. Dann kann ich ihn testen.

    Herzlichen Dank Euch allen
     
  10. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Ich weiß ja nicht, was Du genau mit den GPS Logs machen willst.
    Wenn's Dir z.B. um Geotagging Deiner Fotos geht, würde ich Dir einfach GPSPhotoLinker empfehlen. In der Standard-Version kostenlos, es gibt auch eine kostenpflichtige Version mit noch mehr Features. Die kann Tracks direkt von Deinem GPS Logger downloaden, dafür ist eine Open Source Software namens GPSBabel integriert, die Deinen Logger unterstützen sollte.
    Für diese Nutzung benötigst Du das Terminal gar nicht: Einfach App auf die Platte kopieren und verwenden.
     
  11. chivasben

    chivasben Ontario

    Dabei seit:
    10.01.09
    Beiträge:
    341
    Es geht mir einerseits ums Geotagging meiner Photos, aber da hab ich schon in Aperture das Plugin Maperture (dadurch brauche ich GPSPhotoLinker nicht) das die GPX Dateien lesen kann. Aber die muss ich ja erstmal vom iBlue runterbekommen.
    Das wiederrum könnte mit GPSBabel gehen, aber so wie ich das sehe kann ich damit keine Einstellungen am Gerät selbst vornehmen.

    Bleibt nur noch die bereits erwähnte BT747 Application (freeware) http://www.haased.de/gps_ge/bt747_start.html bei der man allerdings einige Sache zuvor Einstellen muss wie eben diese Ordner erstellen. Das war ja kein Problem aber das App selbst läuft über Java und da ist es irgendwie "nicht richtig" auf dem Mac installiert und muss auch immer ins Internet. Gefällt mir noch nicht so die Lösung.

    Als Alternative bleibt nur noch das 50$ teure Programm "Mac Travel Recorder" http://www.mrose.nl/mactravelrecorder bei dem man nichts Einstellen muss und es ist "richtig installiert".

    Muss mal schauen wenn mein iBlue geladen ist und ich ihn mit den Programmen verbinden kann ob es einen Unterschied vom Funktionsumfang her gibt.

    Andererseits geht es mir auch darum, den GPS Logger auf meinen Motorradtouren mitzunehmen um mir dann später die Touren in GoogleEarth anzuschauen.
    (und die dabei gemachten Bilder zu taggen :) - womit wir wieder beim ersten Punkt sind )
     
  12. photographix

    photographix Granny Smith

    Dabei seit:
    21.07.08
    Beiträge:
    17
    Ich hab mir damals den AMOD AGL3080 für den Mac gekauft. Ein GPS Logger der die Daten wie ein USB Stick zu Verfügung stellt. Kein Konvertieren, kein basteln, keine Shell Befehle. Einfach anstecken und gut, einfach Mac like (Tip von mir - wenns noch geht einfach zurückbringen und den Amod holen).

    LG
     

Diese Seite empfehlen