1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Frage zu Performancevergleich Windows - MacOS

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von madfern, 18.09.08.

  1. madfern

    madfern Erdapfel

    Dabei seit:
    18.09.08
    Beiträge:
    4
    Hallo!

    Da ich von meinem (bereits recht betagten) iBook nur Gutes sagen kann, denke ich zur Zeit darüber nach, meinen PC demnächst durch einen iMac zu ersetzen. Ich habe allerdings relativ viel in meine Windows-Softwareausstattung investiert, weshalb ich auf jeden Fall auch Windows XP oder Vista per Bootcamp installieren würde.

    Kann mir jemand sagen, ob die Programme auf der Windows-Partition des iMac gegenüber einer Installation auf einem PC etwas an Performance einbüßen würden? Oder läuft alles genauso schnell, wie wenn's ich es auf einem PC installiert hätte? Und weiters würde mich interessieren, ob ich mit Einschränkungen bei der Benützung rechnen müsste - soll heißen, gibt es Funktionen von XP bzw Vista, die nicht verwendbar wären??
    Danke schon im Voraus für eure Hilfe!

    Grüße,
    Manfred
     
  2. BusPfarrer

    BusPfarrer Saurer Kupferschmied

    Dabei seit:
    12.07.07
    Beiträge:
    1.694
    Also bei mir (iMac 24" 2.4 GHz) läuft Windows unter BootCamp so gut wie auf keinem anderen PC, den ich je hatte.

    Liegt sicher daran, dass die Treiber perfekt abgestimmt sind, weil sie ja gleich mitgeliefert sind auf der Leo-CD.

    Und da unter Bootcamp ja Win NATIV genutzt wird, stellt man keinerlei Einbussen fest.
    Du wirst, das kannst du mir glauben, absolut überrascht und begeistert sein.
    Auf keinem Rechner läuft Windows so gut wie auf einem Mac. Klingt doof, ich weiss. :D

    Zu den "Einschränkungen": Die gibt es nicht.
    In dem Moment, in dem BootCamp drauf ist, ist dein Mac ein Windows-Rechner wie jeder andere.

    Du kannst alles installieren und Spiele spielen, wie auf einem "normalen" PC eben auch.
     
  3. RedCloud

    RedCloud deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.08
    Beiträge:
    6.040
  4. madfern

    madfern Erdapfel

    Dabei seit:
    18.09.08
    Beiträge:
    4
    danke!

    vielen dank, genau das habe ich gehofft zu hören...:-D
     
  5. Jamsven

    Jamsven London Pepping

    Dabei seit:
    21.11.07
    Beiträge:
    2.046
    Jo das stimmt. Hatte vor einem ja sein Toshiba Satego auf XP downgradem müssen.
    Das war ein Stress, da meine XP SP2 CD den Sata Treiber des Notebooks net hatte, musste ich mit nLite die CD anpassen und die Treiber dort einfügen.
    Hab es schließlich hinbekommen, nur leider bietet Toshiba keine vernünfige Helligkeitskontrokke für XP an :/

    Beim Mac werden einfach die CD/DVDs gewechselt.
    Jedoch nervt Apple mit seinem Bestreben Safari und iTunes auf meinem Win bei jedem Update zu installieren.
     
  6. Crunk

    Crunk Meraner

    Dabei seit:
    18.09.08
    Beiträge:
    225
    DAS SCHNELLSTE VISTA LÄUFT UNTER MAC! das haben einige tests von computer bild usw.bewiesen und festgestellt.meine meinung dazu? stimmt absolut.
    mein vista läuft über mac (bootcamp)und ich habe den vollen windows zugriff ohne einschrenkungen und es läuft 100% schneller und stabieler als über meine vorherigen windows pc's.
     
  7. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.772
    Es gibt die Einschränkung, daß du eine fest vorgegebene Partitionsstruktur benutzen mußt. Man kann z.B. nicht WinXP und WinXP64 multi boot installieren wie es auf einem PC mit Athlon 64 möglich wäre. wenn du also 64 bit programme laufen lassen willst wäre es nicht so gut.

    Dann hast du auch das Problem daß OSX nur FAT32 Dateisysteme kennt und das ist für XP keine so tolle Sache. Da gibt es allerdings dann work arounds.
     

Diese Seite empfehlen