1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Frage zu Macbook (Pro) unter Windows

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Senfdazugeber, 04.03.09.

  1. Senfdazugeber

    Senfdazugeber Erdapfel

    Dabei seit:
    02.03.09
    Beiträge:
    2
    Hallo,

    bei mir steht der Kauf eines neuen Laptops an, wahrscheinlich ein Macbook...oder ein MBP, das wird eine Spontanentscheidung.

    Nun, offen gesagt will und muss ich das Gerät in erster Linie unter Windows nutzen, ich war die letzten 16 Jahre in der Microsoft Welt verankert, da kommt man dann nicht so leicht weg. Beruflich geht ohne Windows gar nichts, da verwende ich neben der üblichen Standardsoftware einige "exotische" Anwendungen, zum Beispiel Entwicklungsumgebungen und Emulationen für Grossrechnersysteme. Privat möchte ich ein paar Spielchen machen und im Internet surfen. Sollte das Eintauchen in die Applewelt und MacOS dabei gelingen, wäre das ein schöner Nebeneffekt.

    Das leidige Thema, warum dann überhaupt einen Apple?
    Die Geräte gefallen mir, Plattformdiskussionen interessieren mich nicht.

    Nun die Frage:
    Angenommen mir gelingt das Aufsetzen von WinXP mittels Bootcamp, gibt es irgendwelche bekannte Inkompatibilitäten oder Leistungseinbußen beim Betrieb unter Windows? Ich frage deshalb so blöd, weil hier und bei diversen Macbook Reviews öfters der Windows Treibersupport von Apple bemängelt wurde.
    Was bedeutet das? Wozu brauche ich, sobald mir die WinXP Installation geglückt ist, noch Treiber von Apple?

    Danke im Voraus!

     
  2. niemehrwindoofs

    niemehrwindoofs Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    24.11.06
    Beiträge:
    1.502
    Wozu brauchst du das MacBook Pro? Hast du echt so viel Geld, dass du locker ein paar hundert Euro mehr für ein Produkt ausgeben kannst, obwohl ein billigeres(Win-Notebook) deine Anforderungen besser erfüllt?

    Ich würd von dem Geld lieber in den Urlaub fahren, es anlegen oder was auch immer...
     
  3. cmue

    cmue Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    19.06.06
    Beiträge:
    1.100
    ICh denke das sein Gehalt entsprechend ist, ist doch auch egal oder? Ist ja seine Kaufentscheidung.

    Zum Topic:
    Es gab mal einen Test wo das MacBook Pro als das schnellste Windows Vista Notebook gewonnen hat.
    Apple liefert alle Treiber für die eigene HArdware, da gibts keine Probleme, weder unter XP noch Vista.

    Für externe Geräte ist es ja egal, da du da auf Hersteller Treiber angewiesen bist, die dann halt XP/Vista unterstützen sollten.

    Sollte dir OSX später gar nicht gefallen, kannst du natürlich die komplette HD für XP nutzen und Leopard löschen.
     
  4. dewey

    dewey Gewürzluiken

    Dabei seit:
    01.05.06
    Beiträge:
    5.732
    die treiber kommen alle in einer einfachen installation und werden in einem rutsch installiert. das einzige was man noch nachinstallieren müsste waeren vl neuere grafikkartentreiber da die auf der treiber dvd nicht die aktuellsten sind. dies faellt aber nur bei spielen ins gewicht
     
  5. eyecandy

    eyecandy Graue Französische Renette

    Dabei seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    12.210
    ich kenen zwei entwickler aus der "windows-welt", die konsequent - und problemfrei - auf macbooks unter bootcamp setzen. du hast keine einschränkungen zu befürchten.

    p.s.: bitte verzichte in zukunft auf formatierungsexperimente. die forumsvorgaben für die textformatierung erlauben uns allen hier ein möglichst anstrengungsfreies lesen. danke.
     
  6. Casi

    Casi Spartan

    Dabei seit:
    21.12.07
    Beiträge:
    1.601
    Du wirst keine Probleme haben, außer dass du halt Windows nutzt :)
    Nen Sinn erkenne ich da zwar nicht drin, warum es dann ein MBP sein muss, aber das ist ja jedem selbst überlassen!

    Nur Schade für das tolle Gerät, wenn du da wirklich nur Windows drauf laufen lässt.

    Gruß,
    Casi
     
  7. Senfdazugeber

    Senfdazugeber Erdapfel

    Dabei seit:
    02.03.09
    Beiträge:
    2
    Danke einmal für die schnellen Antworten, jetzt scheint alles klarer.

    Bezüglich Macbook oder MBP - ja, der Preisunterschied ist natürlich eklatant und das einzige Argument für das Pro ist für mich die bessere 3D-Spiele-Performance. Insgesamt tendiere ich aber ohnehin zum normalen Alu-Macbook wegen der besseren Mobilität.

    Wegen Windows/MacOS: Wie gesagt, ob ich jetzt will oder nicht, ohne Windows geht es halt nicht, aber ich lehne MacOS deswegen nicht ab, ich will es ja kennenlernen und plane ohnehin den Parallelbetrieb. Ich gehe das Thema ganz offen an - mal sehen, wie sich die Beziehung entwickelt.;)

    P.S.: Sorry wegen der Schriftart im ersten Post, das war unabsichtlich. Habe den Text offline geschrieben, scheinbar ist beim Reinkopieren was schiefgegangen.
     
  8. Koeh

    Koeh Braeburn

    Dabei seit:
    14.11.08
    Beiträge:
    47
    ich denke das gehört hier rein:

    ich habe selber vor mir ein MBP zuzulegen. Arbeite seit nunmehr fast 3Monaten auf Arbeit mit nem schönen 24er iMac und Mac OS X ist nicht mehr wegzudenken. Jedenfalls habe ich vor alles über Mac OS X zu machen und nur das ein oder andere Spielchen über Bootcamp XP laufen zu lassen. Ich hab von nem Kumpel gehört, dass das MBP unter Windows zwecks suboptimalen Treibern etc. "angeblich" wahnsinnig heiß wird. Hat da jemand Erfahrungen gemacht? Kann da jemand dazu was sagen? :)

    Cheers
    Köh
     
  9. Spektrum

    Spektrum Tokyo Rose

    Dabei seit:
    11.02.09
    Beiträge:
    69
    Wie das bei Windows XP ist, kann ich dir nicht sagen, bei Windows Vista mit installiertem SP1 läuft alles problemlos mit den Treibern die Apple mitliefert. Ich bin sogar der Meinung, dass das MacBook Pro das mit Abstand beste Windows Notebook ist, das man kaufen kann. Die mitgelieferten Treiber sind sehr gut und werden auch über den Bootcamp-Assistenten aktualisiert soweit ich das mitbekommen habe. Lediglich beim ersten Start nach der Installation von Windows, ist die Bedienung noch ein wenig umständlich, da die Keyboard-Treiber installiert werden müssen, damit man die Auswurftaste fürs DVD-Laufwerk nutzen kann ^^ Daher erstmal Windows Explorer aufmachen und manuell auswerden mit Klick auf den entsprechenden Button. Danach OS X DVD einlegen und Treiber installieren, abschließend noch neustarten und man ist angekommen :) Selbst die Akkulaufzeit ist nicht schlechter als in OS X, was wohl auch mit den optimierten Treibern zusammenhängt.
     
  10. Koeh

    Koeh Braeburn

    Dabei seit:
    14.11.08
    Beiträge:
    47
    das wollte ich hören :)
     

Diese Seite empfehlen