1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

frage zu discimage

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von lutz123, 05.01.07.

  1. lutz123

    lutz123 Ontario

    Dabei seit:
    14.02.06
    Beiträge:
    343
    hallo,

    ich möchte ein discimage mit dem festplattendienstprogramm erstellen.
    wenn ich es jetzt auf z.B 10 GB einstelle, habe ich ja das problem, dass wenn die 10Gb verbraucht sind ich keine daten mehr auf das image kopieren kann. da habe ich die einstellung bei format "mitwachsendes image" gesehen und nun stellt sich mir die frage, ob das image dann auch über 10GB wächst, wenn ich mehr daten drauf mache, weil warum stelle ich dann am anfang erst die begrenzung 10gb wenn dies eh nicht eingehalten wird?
    wie groß dürfen daten sein die ich ins image schieb? unbergrenzt?
    kann die verschlüsselung geknackt werden?
    kann ich das diskimage, die festplatte ist fat formatier, an einem windows pc lesen?

    danke schonmal für die antwortden



    gruß lutz
     
  2. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Ein Mitwachsendes Image (sog. Sparseimage) wächst nur bis zur maximal angegebenen Größe mit. Es hat jedoch den Vorteil, daß das Image bei geringem Füllgrad weniger Platz belegt. Ein normales (unkomprimiertes, beschreibbares) Image belegt sofort allen ihm zugewiesenen Platz.

    Die Dateien dürfen nicht größer sein als das Image... Eh klar, wie auch... :p
    Zustäzlich gelten die Beschränkungen des FileSystemes des Images. (zB wenn Du es FAT32 anlegt.)

    Jede Verschlüsselung kann geknackt werden.

    .dmg Files können auf einem Windows Rechner wenn überhaupt nur mit Zusatzsoftware gelesen werden. Es gibt Software die dmg Files in .ISO Files konvertieren kann. Das ist für den Zweck des Datenaustausches jedoch ungeeignet.
    Gruß Pepi
     
  3. lutz123

    lutz123 Ontario

    Dabei seit:
    14.02.06
    Beiträge:
    343
    ok danke schonmal,
    dann aber noch eine frage, wenn ich das image jetzt auf wegen mir die 10gb festgelegt habe und merke es sollte doch größer sein, kann ich das dann noch im nachinein ändern, also vergrößern?
    oder muß ich ein neues image erstellen?




    gruß lutz
     
  4. Du kannst es jederzeit mit dem Festplattendienstprogramm in ein anderes Image konvertieren und dabei größe und art ändern.

    Ist aber im Endeffekt das selbe wie ein Neues mit den gewünschten Eigenschaften zu erstellen und den Inhalt des Alten da hineinzukopieren.
    Das festplattendienstprogramm läßt das Alte Image nämlich unangetastet auf der Festplatte liegen.
    Aber ist halt recht komfortabel mit dem Programm.


    edit: ich find diese gelbe gesicht von dir echt wiederlich - das start einen so seltsam an!
    :)
     
    #4 Emanreztuneb, 05.01.07
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 05.01.07

Diese Seite empfehlen