1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Frage zu Audioqualität des MacBook's

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von ApplePope, 18.05.08.

  1. ApplePope

    ApplePope Cripps Pink

    Dabei seit:
    21.01.07
    Beiträge:
    148
    Guten Tag (jetzt in München :-D ),
    ich habe mich gefragt welche Audioqualität das MacBook und der MacMini haben.
    Im "System - Profiler" steht dazu nur sehr wenig:

    Da ich eine "sehr" gute HiFi habe und mir die Musik sehr am herzen liegt kaufe ich immer brav bei iTunes Plus. Doch manchmal bekomme ich den Endruck, dass da einiges mehr gehen müsste. Für meinen AV Receiver wird angegeben:

    Ebenso für den DVD-Player.
    Im Apple Store lassen sich nur USB und Firewire Geräte finden die 96 kHz 24 Bit Wandler haben.


    Frage:
    Welche Wandler kommen im MacBook und im MacMini zum Einsatz und wie kann ich das "Optimum" erreichen (welche zusätzliche Hardware?)?


    Ich hoffe die HiFi Pro's können mir hier helfen ;)
    Vielen Dank
    Gruß


    edit: Ist Toslink die Lösung?
     
    #1 ApplePope, 18.05.08
    Zuletzt bearbeitet: 18.05.08
  2. Richi0038

    Richi0038 Goldparmäne

    Dabei seit:
    08.03.08
    Beiträge:
    570
    du hast beim MB doch eh einen S/P-DIF-Ausgang !!! Das ist eh das beste was dir passieren kann, wenn es dir um Qualität geht !
     
  3. uuser

    uuser Schafnase

    Dabei seit:
    20.05.06
    Beiträge:
    2.258
  4. ApplePope

    ApplePope Cripps Pink

    Dabei seit:
    21.01.07
    Beiträge:
    148
    Danke für die schnellen Antworten ;)

    Das hat aber doch auch "nur": "2-Kanal Premium AD/DA Wandler 24Bit/96kHz"
    reicht das?

    B&W 600

    Dann würde ich die Anlage mit dem macbook /MacMini mit Toslink verbinden? Gibt es hier schon Erfahrungen?

    Also es geht darum iTunes Plus Lieder zu hören.
    Da gilt: Das System ist so stark wie das schwächste Glied... würde ich auch nur Dinge kaufen, die in der Qualität zu iTunes Plus passen (nicht drunter aber auch nicht drüber...) ;) ich weiß eben nur noch nicht, was nun passte :eek:
     
  5. deckl

    deckl Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    14.11.07
    Beiträge:
    627
    Also ich hab mit jetzt die Edirol UA-1EX gekauft. Kostet 80 € und leistet seinen Dienst für Wiedergabe sehr gut. Ab und zu stürzt es ab (Was wahrscheinlich an der USB Schnittstelle liegt). Ein und ausstöpseln und schon rennt das teil wieder. Es hat einen besseren Ausgangspegel als die onBoard Lösung (dass die Edirol um längen besser klingt brauch ich wohl nicht schreiben), kein Pfeifen, kein Knacksen UND einen extra Anschluss für Kopfhörer. Das gute neue digital rein und raus Spielchen gibts natürlich auch :D

    Von der m-Audio Transit kann ich dir echt nur abraten. Die klingt nicht so gut und ist noch dazu nicht mit dem Mac kompatibel obwohls draufsteht). Nach einem Wochenende herumplagen hab ich die schnell wieder zum Händler gebracht. Standby hat nicht mehr funktioniert, ist dauernd abgeschmiert - was einen Neustart erzwingte und sie hat KEINEN Firmware Speicher.
    Das heißt es muss jedes mal, wenn du sie einsteckst die Firmware reingeladen werden was ein echt ungutes Krachen ausgibt (nein - eigentlich waren es mehrere), weil man die Anlage viel lauter aufdrehen muss (hat in etwa den gleichen Ausgangspegel wie das MacBook). Am USB Hub hat sie auch nicht funktioniert.
    Die Edirol knackst nur bei einem Neustart, aber das sehr leise.
    lg
    kearney
     
  6. uuser

    uuser Schafnase

    Dabei seit:
    20.05.06
    Beiträge:
    2.258
    Sorry , das Edirol UA-1EX ist ja mal hässlich... Nen Geilen Apple und dann das ... ;) Optik und Qualität sind mir beides wichtig.... Des weiteren würde ich nicht zum USB raten ... Immer FIREWIRE.

    Die Firma Apogge ist bekannt für höchste Qualität ... Viele die mit Logic z.b arbeiten , haben das Apogge Duet ... Preis-Leistung soll sehr gut sein...
    Habe schon einige Pro Anwender Tests gelesen...

    Hier die HP vom Hersteller : http://www.apogeedigital.com/

    In Apple Stores gibt es das "duet" wohl auch... ;)
     
  7. deckl

    deckl Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    14.11.07
    Beiträge:
    627
    Ach ja!
    Schreib mal den Namen des Receivers rein. der dürfte Wandler eingebaut haben -> also SPDIF
    192 kHz braucht man eh nicht. Auch keine 96kHz
    iTunes Plus Songs sind soweit ich weiß in 44.1 kHz und 16 Bit kodiert, so wie CDs -> also Blunzn ;)
    Die Auflösung der Sampling Rate (die kHz) ist nicht so wichtig. Die Bit-Zahl sagt was über Dynamik aus - und da hört man schon unterschiede. Aber auch nur wenn die Quelle das kann - mp3 Shops sind noch nicht so weit...
     
  8. deckl

    deckl Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    14.11.07
    Beiträge:
    627
    Billiger ist es. Firewire findet man nichts unter 100€ und verstecken kann mans auch hinter dem Bildschirm. Dass du klanglich unterschied zwischen USB und Firewire hörst willst du dem Threadersteller aber jetzt nicht erzählen, oder?:mad::p:-D
     
  9. ApplePope

    ApplePope Cripps Pink

    Dabei seit:
    21.01.07
    Beiträge:
    148
    44.1 kHz und 16 Bit, da hast du wohl recht! Ich hab den Marantz 6001...
    Hmm, 80% der Funktionen des Apogge DUET benötige ich gar nicht... Und dann 400€ für ein bisschen besseren Klang.
    Wenn ich mit dem Toslink das Brummen (keine elektrische Verbindung mehr) weg bekomme und die iTunesPlus Lieder ohne Qualitätsverlust hören kann... Das wäre super.
     
  10. ZIG-ZAG

    ZIG-ZAG Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    10.10.07
    Beiträge:
    466
    Wenn es dir um Qualität geht, würde ich mir meine Musik auf CD kaufen und auf einer entsprechenden HiFi Anlage an der gute Lautsprecher angeschlossen sind abspielen. Fertig!
     
  11. deckl

    deckl Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    14.11.07
    Beiträge:
    627
    Das braucht er, weil es ein Digital Verstärker ist. d.h. er bearbeitet das Signal digital und wandelt nachher wieder nach analog, damit du es hören kannst. Welche AD Wandler er hat steht nicht.
    In den Specs vom MacBook steht
    D.h. für dich einfach ein passendes optisches Kabel kaufen. Das ist nicht anfällig für Störungen. Was genau weiß ich nicht. Aber sicher noch jemand anders hier. Ich hab noch so "olles analoges Equipment" ;)

    lg
     
  12. notranked

    notranked Melrose

    Dabei seit:
    07.05.06
    Beiträge:
    2.473
    aber hier sollte man auch unbedingt darauf achten, ob dies auch ein guter cd abspieler ist. denn da gibt es auch riesen unterschiede.

    vielleicht solltest du aber auch auf eine schallplatte zurückgreifen. soweit ich weiß, sind die ja wieder im kommen.
     
  13. ZIG-ZAG

    ZIG-ZAG Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    10.10.07
    Beiträge:
    466
    Klar, das CD Laufwerk muss natürlich auch was taugen. Ich gebe es ja zu, dass ich was Musik betrifft altmodisch bin (nicht was den Musikgeschmack angeht. Hin und wieder kaufe ich mir durchaus auch mal was auf Vinyl. Das kommt dann auf die Musikrichtung und auf das Alter der Aufnahme an.
     
  14. ApplePope

    ApplePope Cripps Pink

    Dabei seit:
    21.01.07
    Beiträge:
    148
    :-D Ok, bleiben wir mal realistisch... Ich kaufe fast täglich bei iTunes. CD sind daher indiskutabel (Ich kann nicht täglich in den Plattenladen rennen).
    Selbstverständlich besitze ich auch einen hochwertigen CD Player von Marantz mit dem ich meine "Lieblings CD" höre.
    Aber für das "alltägliche" Hören ist itunes perfekt. Nun muss ich nur noch die Qualität etwas steigern. Dann habe ich es ;)

    Jop, damit sollte ich es versuchen.
     
  15. deckl

    deckl Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    14.11.07
    Beiträge:
    627
    Minioptisch auf toslink heißt das Kabel. Sollte funktionieren. Wenn nicht, dann musst du vielleicht unter Programme -> Dienstprogramme -> AudioMidi-Setup noch Einstellungen vornehmen. Damit sparst du dir einmal DA und einmal AD Wandlung. Ist doch cool oder :D

    Ich weiß aber nicht wie das mit Formaten ist. Was dein Receiver abspielen kann und was das MacBook rausschickt.
    Weiß das hier jemand? Würd mich auch interessieren.
     
    ApplePope gefällt das.
  16. ApplePope

    ApplePope Cripps Pink

    Dabei seit:
    21.01.07
    Beiträge:
    148
    Toslink überzeugt!

    Ich habe hier sogar ein solches Kabel gefunden! Es gehörte mal zu einem MD-Player den ich nicht mal mehr besitze :-D

    Mit Toslink funktioniert das Musikhören sehr gut.
    Es fällt auf:
    - Das Signal ist wesentlich stärker / lauter.
    - Selbst bei voller Lautstärke - iTunes auf Pause - kann man nur ein ganz leises und hohes Geräusch wahrnehmen. Ich vermute das liegt am schlechten Kabel.
    - klanglich kann ich auf die Schnelle weder eine starke Verbesserung noch Verschlechterung erkennen (Ich muss auf ein besseres Kabel warten).

    5.1 ist bei Toslink nicht möglich (wie auch beim Analogen). Dazu im HiFi Forum:
    Bei Klinke fällt auf:
    - trotz sehr gutem Kabel ist bei voller Lautstärke ein Brummen zu hören (deutlich!)
    - Wenn das Kabel versehentlich abgeht gibt es einen Schlag in den Boxen, was bei Toslink nicht der Fall ist.
    - geringere Signalstärke ...


    [​IMG][​IMG]

    Getestet habe ich mit der B&W 600, Marantz 6001.
    iTunes und eine DVD


    Toslink hat mich spontan überzeugt. Ich werde meinen MacMini als MediaMac am TV mit Toslink nutzen ;)


    Danke für alle Antworten! :)
    Gruß
     
  17. deckl

    deckl Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    14.11.07
    Beiträge:
    627
    Wieso funktioniert 5.1 nicht? Hab woanders jetzt gelesen, dass es funktioniert. Da ist mir dieser Fred wieder eingefallen.
    Über AC-3 Kodierung sollte das klappen (ist aber nur 44,1/16)
    VLC z.B kann AC-3 Ausgeben.
    Vielleicht kannst du auch auf 16bit + 6 Kanäle switchen. (in deinem Bild das letzte Drop-Down Menu)
     
  18. rev

    rev Alkmene

    Dabei seit:
    20.09.05
    Beiträge:
    35
    ApplePope: Das liegt 100% nicht am "schlechten Kabel". das ist eine digitale Übertragung, das Kabel verursacht hier kein rauschen. Wenn du bei voll aufgedrehtem Verstärker noch etwas hörst, dann liegt das eher an der Endstufe im Verstärker. Das sind nämlich analoge Bauteile, da ist alles möglich.
    Ich weiß auch nicht was du für ein besseres Kabel brauchst als das abgebildete, reicht doch.

    5.1 geht sehr wohl über SPDIF, macht mein DVD-Player schon seit Jahren. Natürlich nur DolbyDigital und DTS Format.
     
  19. macminimal

    macminimal Ribston Pepping

    Dabei seit:
    21.03.08
    Beiträge:
    299
    Mein MBP hat eine schöne Qualität, sehr brillant und klar. Kann ich nur empfehlen.
     
  20. cmue

    cmue Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    19.06.06
    Beiträge:
    1.100

    habe meine Harman Anlage mit Toslink verbunden. Nice!


    Habe meinen MacMini via Toslink an die Anlage angeschlossen und bei DVD und TV(EyeTV und falls ausgestrahlt wird) auch Dolby Digital/DTS und 5.1/7.1.

    Das rauschen und brummen kommt nicht vom Mac/Toslink. Digital ist nun mal digital, etweder Signal da oder nicht. da gibts keine halben sachen (rauschen) wie bei analog.. vllt eine Störquelle bei den kabeln zu den Boxen???
     

Diese Seite empfehlen