1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

[Frage] Was bringt ein Reset-Chip bei einem Toner

Dieses Thema im Forum "Drucker & Scanner" wurde erstellt von AnZaMa, 15.01.10.

  1. AnZaMa

    AnZaMa Klarapfel

    Dabei seit:
    23.01.07
    Beiträge:
    279
    Hallo zusammen.
    Ich wollte mal fragen, ob jemand von Euch schon mal Erfahrungen mit diesen Reset-Chips bei Tonern gemacht hat.
    Ich habe mir einen gebrauchten HP 5500N gekauft, bei dem der Gelb-Toner leer ist und bevor ist Unsummen für einen neuen Toner ausgebe, wollte ich die Möglichkeit der Chips mal ins Auge fassen.
    Was ist denn davon zu halten? In mehreren Anzeigen dieser Chiphersteller wird behauptet, dass Toner in den meisten Fällen gar nicht leer sind, auch wenn sie es anzeigen und durch resetten der Counters auf dem Toner könne man bis zum "Schluss" drucken.
    Ist das ne Masche der Chiphersteller oder ist da was wahres dran?

    Grüße.
     
  2. tuxuser33

    tuxuser33 Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    03.12.07
    Beiträge:
    304
    Es ist gar nicht selten, das Tinten- bzw. Toneranzeigen auf zuwenig Vorrat hinweisen, obwohl gerade sehr gut gedruckt wird/wurde.
    Wenn diese Meldung nicht durch Messung des Füllstandes, sondern durch Zählen der Druckimpulse zustande kommt, sind lt. c't u.a. beispielsweise noch 20% Vorrat vorhanden.
    Druckt das Gerät nur deswegen nicht, weil der Chip die Meldung provoziert, dann heisst es entweder Toner/Tinte nachfüllen, Patrone austauschen bzw. noch den Zähler resetten.
    Das Risiko liegt dann bei Dir.

    Bei Lasern ist mir das egal, solange das Druckergebnis passt.
    Bei Tinte ist das kritischer. Sollten die Köpfe ohne Tinte trocknen bzw. überhitzen, droht Ausfall.

    Unten ein Auszug von einer Händlerseite , nebulös aber na ja.
    Ein Zähler beeinflusst die "Druckleistung" nicht. Hier ist der Bezug zu der Nachfüllflasche zum Verständnis erforderlich. Wurde eine Kartusche selbst mit Pulver wieder aufgefüllt, dann ist nichts gegen den Reset zu sagen. Der Füllstand ist bei 100%, der Verbrauch bei 0%. Dann passt das.

    http://www.octopus-office.de/shop/d.../hpR-5500-ep-86-smartchip-R-yellow-cartridge/

    Zitat:

    HP® 5500, 5550 / Canon® LBP 86 yellow Tonerchip

    Jede Toner-Kartusche mit Tonerchip hat Ihre vom Chip vorgegebene Lebensdauer. Durch Auswechseln des Chips erhält Ihre Toner-Kartusche jetzt wieder die volle Druckleistung.
    Chip-Wechsel: Der Tonerchip muss gewechselt werden, wenn der Drucker bzw. der Rechner die Meldung "Toner-Kartusche leer" anzeigt. In den manchen Fällen drucken Lasergeräte nach dem Befüllen mit Nachfülltoner oder Tonerpulver weiter, ohne dass der Chip an der Tonerkartusche gewechselt wurde.
     
    #2 tuxuser33, 16.01.10
    Zuletzt bearbeitet: 16.01.10

Diese Seite empfehlen