1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Fotozeitschrift

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von Jumpy, 31.12.07.

  1. Jumpy

    Jumpy Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    07.01.07
    Beiträge:
    926
    Hallo AT!

    Ich bin auf der Suche nach einer guten Zeitung/Zeitschrift zum Thema Fotografie.
    Die Auswahl an Fotozeitschriften ist aber ja ziemlich groß und daher würde ich gerne wissen, welche ihr so lest!
    Eine kleine Begründung, was euch an einer bestimmten gefällt und was euch an anderen nicht gefällt wäre super.
     
  2. Murcielago

    Murcielago Westfälischer Gülderling

    Dabei seit:
    04.01.07
    Beiträge:
    4.586
    Auf jeden Fall NICHT die Audio-Video-Foto BILD!
     
  3. eet

    eet Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    14.09.06
    Beiträge:
    935
    COLORFOTO und nichts anderes. Sehr gute und dokumentierte Testverfahren, umfassende und fundierte Artikel.
     
  4. Quicksilver2002

    Quicksilver2002 Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    176
  5. Quicksilver2002

    Quicksilver2002 Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    176
    Die sagen dir wenigstens nicht, welche Kamera du brauchst um gute Bilder machen zu können!
    Nicht der ganze Technikrotz, sondern rein um das Grundthema Fotografie. (Vorsicht Englisch)

    EDIT: Sorry, Falscher Button
     
  6. schatzspatz

    schatzspatz Ingrid Marie

    Dabei seit:
    02.03.06
    Beiträge:
    265
    Ab und zu mal das fotoMAGAZIN - nette Artikel, fachlich OK und rund um viel fürs Geld.
     
  7. Steven

    Steven Jonagold

    Dabei seit:
    27.08.07
    Beiträge:
    20
    Aloha Jumpy!

    Ich kaufe mir regelmäßig "fotoMagazin" und "Photographie";sporadisch "NaturFoto"!

    Guten Rutsch ... Steven
     
  8. ma(c)tze

    ma(c)tze Granny Smith

    Dabei seit:
    10.09.06
    Beiträge:
    17
    Bei mir ists auch das fotoMagazin. Wenigstens noch eine der Fotozeitschriften, die nicht mit irgendeiner CD bestückt ist, um möglichst viel zu bieten, sondern den Fokus rein auf den qualitativ hochwertigen Inhalt legt!
     
  9. Irreversibel

    Irreversibel Akerö

    Dabei seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    1.840
    Ver-giß es. Ich hab seit Jahren das Fotomagazin abonniert aber ich spiele seit langem mit dem Gedanken es abzubestellen. Photographie hatte ich auch mal eine Weile, aber überall wird jetzt ein Schwerpunkt auf Aktfotografie gesetzt. Das geht mir auf die Nüsse, weil ich einfach keine Lust mehr habe, mir immer dieselben langweiligen nackten Ilsen anzuschauen. Und ich habe auch keine Lust auf Interviews mit Bitesnich, Baumann oder Bisang, die sind mir so egal wie sonstwas - mal könnte man die ja überlesen, aber die Heinis melden sich in jeder Zeitschrift zu jeder Ausgabe zu Wort. Der Akt hat natürlich eine Berechtigung in der Fotografie, aber als Sujet ist er überstrapaziert. Horden bierbäuchiger Hobbyfotografen fliegen für ein Wochenende zu einem "Profi" nach Ibiza um dort irgendwelche Aktworkshops zu machen, im Anzeigenteil jeder Fotozeitschrift finden sich die Angebote mit teilweise ziemlich eindeutigen (und schlechten) Fotos.

    Insgesamt findet sich nichts über die WIRKLICH interessanten Themen der Fotografie, immer nur dieselbe langweilige Einheitskacke. Insgesamt nichts mehr, was die Klasse von Araki, Leibovitz oder Man Ray hat, nur noch Abklatsch auf Abklatsch, Kopie von (nichtmal origineller) Kopie und wenn ich nochmal das Wort "Glamour" in einer Zeitschrift lesen muss fange ich an zu kotzen. Fotografie, jedenfalls die Fotografie die einem in den meisten Fotozeitschriften vermittelt wird, ist zur Dokumentation einer Tandgesellschaft geworden, die sich aber selbst bierernst nimmt.

    Ich würde es sehr begrüßen wenn sich die Redakteure ein bisschen mehr Arbeit mit der Auswahl von Fotos machen würden. Fotos, die auch beunruhigen und unbequeme Fragen stellen und nicht nur durch abgeschmackte Ästhetik bestechen. Auch die Profifoto hat da nichts mehr zu bieten, nur ideenlose Diskussionen über diverse Sachthemen (obwohl die Bilder dort besser ausgewählt sind). Beim Fotomagazin kann man abstimmen, welches Coverfoto man dieses Jahr am besten fand, na toll, da hat man ja auch die Mordsauswahl, vor allen Dingen weil die Fotos meist nur technisch einwandfrei sind, aber von erstaunlicher Phantasielosigkeit zeugen. Das ist allgemein mein Problem: technisch sind die Fotos fast immer perfekt, die Belichtung, Blitzeinstellung, Ausschnitt, alles ist gut, natürlich digital nachbearbeitet aber es wird immer einfallsloser, vielleicht weil die Leute meinen technische Perfektion macht ein gutes Bild. Klar kann ich mich auch über sowas freuen, aber irgendwann ist man doch mal abgesättigt, oder?

    LFI ist leider sehr Leica-lastig (naja, Kunststück...) aber die Portfolios haben mich meist angesprochen.

    Arizona Highways kostet zwar ein Schweinegeld und ist schwer zu bekommen, aber es ist es wert.

    Teilweise noch ganz witzig: Booklet. Hält aber auch nicht immer was es verspricht.

    Eine von den anderen Zeitschriften (Fotomagazin, Colorfoto usw.) kauft man sich, wenn man eine Kamera kaufen will. Aber abonnieren? Ne. Ich auf jeden Fall nicht mehr. Wozu will ich auch seitenweise Testberichte lesen wenn ich eine funktionierende Kamera habe? Das weckt nur falsche Begehrlichkeiten...
     
  10. PatrickM

    PatrickM Jonagold

    Dabei seit:
    09.12.06
    Beiträge:
    21
    Vor diesem Hintergrund verdient wohl auch noch Lens Work eine besondere Erwähnung. Wenigstens der Eindruck den sie auf ihrer Internetseite machen ist sehr gut.
     

Diese Seite empfehlen