[Fotos] Fototransfer Windows > OSX ohne Verluste?

Dieses Thema im Forum "Fotosoftware" wurde erstellt von obstbauer, 15.11.18.

Schlagworte:
  1. obstbauer

    obstbauer Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    09.09.04
    Beiträge:
    804
    Guten Morgen,

    ich habe hier einen alten Windows PC (Vista) auf dem noch reichlich Fotos von allerlei Quellgeräten (Android Handys, Kamera, fremde SD Karten usw.) sortiert nach Ereignis in Ordnern liegen, soweit so gut.

    Nun würde ich die gern alle in OSX überführen. Klar, einfach FAT32 formatierte USB Platte dran und Ordner rüberziehen..., aber leider werden dann beim übertragen teilweise oder komplett die EXIF Daten zerschossen/geändert und das Datum der "heutigen" Übertragung ist dann auf allen Files plötzlich das Erstellungs-, Änderungs- und zuletzt geöffnet Datum.
    Da ich die Fotos alle aber nach Erstellungsdatum brauche ist dieser EXIF Tag schon entscheidend, umgetaggte Fotos sind kaum zu sortieren leider auch wen diese in Ordnern liegen:/

    Gibt es eine Möglichkeit die Daten zu erhalten oder nachträglich die EXIF Daten wiederherzustellen? Zum Teil je nach Herkunftsgerät sind die EXIF Daten unterschiedlich angelegt und bleiben somit "teilweise auch erhalten". z.B. Erstellungsdatum ist HEUTE aber Änderungsdatum das wirkliche Datum an dem das Foto gemacht wurde, da wärs natürlich super wenn ich zumindest den EXIF-Tag so auslesen und ggf. in eine andere Tagzeile neu schreiben kann. Mit Adobe Bridge ging das mal als Batch Job glaub ich aber bevor ich das nochmal versuche und vermurkse erstmal die Frage im Forum, vielleicht gibts ja ein ganz einfache Version wie z.B. alle Ordner in ein ZIP legen das rüberziehen und wieder entpacken oder die Daten via Netzwerkfreigabe rüberziehen oder, oder oder.

    Kann mir da evtl. jemand einen Tipp geben wie das elegant zu meistern ist?

    Danke euch schon mal im Voraus:)

    OB
     
    #1 obstbauer, 15.11.18
    Zuletzt bearbeitet: 15.11.18
  2. maddi06

    maddi06 Borowitzky

    Dabei seit:
    10.11.14
    Beiträge:
    9.002
    Wenn du unter Windows ganze Ordner mit Bildern kopierst, werden eigentlich die Ursprungsdaten beibehalten. Die EXIF Daten dürften nur überschrieben werden, wenn du die Bilder einzeln woandershin kopierst.
     
  3. obstbauer

    obstbauer Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    09.09.04
    Beiträge:
    804
    Danke für die schnell Antwort, nein leider wird beim Kopieren von Vista nach externer USB FAT32 Platte und dann nach OSX, in dem Fall nach HFS, das Erstellungsdatum neu gesetzt und genau DAS brauche ich leider.

    Ich habe den Rechner grade nicht vor mir aber kann auch sein dass die Vista Systemplatte mit NTFS läuft.
    So wären es ja dann bis zu 3 Formatierungen die das Foto durchläuft ;/
     
  4. maddi06

    maddi06 Borowitzky

    Dabei seit:
    10.11.14
    Beiträge:
    9.002
    Also nutzt du unter OS X bzw. macOS auch nicht die Fotos App bzw. iPhoto?
    Mit dem Import dieser Programme dürfte es kein Problem darstellen. Man kann auch die Sortierung der Dateien, unter macOS bzw. OS X als ertstelltes Datum oder als geändertes Datum auswählen.
     
  5. obstbauer

    obstbauer Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    09.09.04
    Beiträge:
    804
    Ja ich nutze unter OSX dann iPhoto / Fotos. Durch verschiedene Quellen sind die Tags halt unterschiedlich und ich kann nicht immer sagen ob es jetzt das Erstelllungs- oder Änderungsdatum zerhagelt hat, am besten wärs wenn die Fotos 1:1 unverändert rüberkommen.