Fotos: Wie gehe ich bei der initialen Befüllung vor?

Dieses Thema im Forum "Fotosoftware" wurde erstellt von Doktor, 15.09.18.

  1. Doktor

    Doktor Tokyo Rose

    Dabei seit:
    11.08.10
    Beiträge:
    71
    Hallo zusammen,

    ich bin gerade dabei von Windows auf Mac umzustellen.
    Nächste Baustelle sind meine Fotos.
    Derzeit sind ca. 150 Gig auf einem NAS. Nun habe ich mal ein wenig "Anleitungen" gelesen, weiß aber noch immer nicht genau wie ich am besten vorgehe.

    Situation: die 150 GIGs sind in Ordnern auf einem NAS sortiert. Viele davon haben korrekte Exif Daten, ein paar werden nur unzureichende Exif Daten haben.

    In einem ersten Schritt würde ich versuchen grob die fehlenden Exif Daten im Vorfeld zu setzen.
    Im Anschluss würde ich die Daten dann importieren.

    Daher zwei Fragen:
    a) Womit kann die die Exif Daten gut setzen? Better Rename? Exif Editor?
    b) Nun die schwerere Frage: Ich würde die Bilder gerne auf dem NAS lassen. Kann ich das Verzeichnis von Fotos so Umbieten, dass es immer auf das NAS zeigt? Ich möchte die 150 Gig nicht auf mein Notebook kopieren. Oder kann die Fotos nur zum Anzeigen der Bilder benutzen, da sie auf dem NAS liegen?
     
  2. doc_holleday

    doc_holleday Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    14.01.12
    Beiträge:
    9.709
    Zu b)
    Wenn du vor dem ersten Import von Bildern in den Einstellungen der Fotos.app den Haken bei "Importieren: [ ] Objekte in die Fotomediathek kopieren" raus nimmst, dann werden beim Import nur Verknüpfungen zu den Bildern angelegt und eben nicht in die Mediathek kopiert.

    Aber: es werden trotzdem zusätzlich Vorschaubilder erzeugt un in der Mediathek abgelegt. D.h. diese kann auch ohne die eigentlichen Bilder recht groß werden (bei mir: ca. 11 GB für ca. 4600 Bilder). Ein weiterer Nachteil ist, dass man vorsichtig sein muss mit dem manuellen Umsortieren von Bildern, weil dann die Verknüpfung in die Mediathek verloren gehen kann. Außerdem muss man immer zwei mal löschen. Einmal in der Mediathek und einmal noch manuell die eigentlichen Bilder.

    Eine andere Alternative ist, die Mediathek auch auf das NAS zu verschieben. Dazu die Datei (bei mir) "Fotos-Mediathek.photoslibrary" bei beendeter Fotos.app aus deinem Benutzerordner/Bilder auf das NAS ziehen, dann Fotos.app neu starten und dabei die ALT-Taste gedrückt halten. Über den erscheinenden Dialog die gerade verschobene Datei als Library/Mediathek auswählen.

    In dem Szenario muss eben darauf achten, dass das NAS auch verbunden ist, wenn man die Fotos.app startet, da sonst die Mediathek nicht gefunden wird (und möglicherweise automatisch eine neue leere auf dem internen Laufwerk angelegt wird).
     
    dg2rbf gefällt das.