1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fotos mit iPhoto organisieren - welches Format

Dieses Thema im Forum "Grafikbearbeitung & Layout" wurde erstellt von urmeli-hd, 05.01.07.

  1. urmeli-hd

    urmeli-hd Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    26.09.06
    Beiträge:
    261
    wenn ich meine Fotos mit iPhoto organisiere, macht es dann Sinn, die Bilder als TIFF abzuspeichern?

    In der iPhoto-Hilfe steht Widersprüchliches dazu.

    u-hd
     
  2. KayHH

    KayHH Gast

    Die Organisation der Fotos ist völlig unabhängig vom Dateiformat derselben. Belass es beim Originalformat Deiner Bilder. Gruss KayHH
     
  3. urmeli-hd

    urmeli-hd Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    26.09.06
    Beiträge:
    261
    Etwas widersprüchlich ist z.B., dass iPhoto zwar "offiziell" RAW-Formate unterstützt, aber irgednwo in der iPhoto-Hilfe steht dann sinngemäss "wenn sie andere Formate als JPG verwenden, sollten sie ein anderes Programm verwenden".

    Das macht mich etwas stutzig. Auch die Tatsache, dass ältere Versionen von iPhoto tatsächlich ihre Schwierigkeiten mit TIFF hatten.

    Deshalb hier nochmal die Nachfrage
     
  4. Phunky

    Phunky Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    13.12.04
    Beiträge:
    801
    Das iPhoto Probleme mit Tiff-Bildern haben soll, wäre mir neu. Die raw-Daten aus meiner Nikon funktionieren auch astrein. Aber ich denke mal, bei raw-Daten könnte das von Hersteller (oder sogar von Modell) zu Hersteller aber durchaus unterschiedlich sein.
     
  5. plaetzchen

    plaetzchen Kaiserapfel

    Dabei seit:
    21.10.05
    Beiträge:
    1.729
    Also JPEG geht ohne probleme... Ich verwalte 4500 Fotos mit iPhoto davon praktisch alle als hochauflösende JPEGs.
     
  6. KayHH

    KayHH Gast

    Von TIFF-Problemen habe ich auch noch nie etwas gehört. Alle Bildformate sind Bestandteil von Mac OS X. Daher kann auch mein altes iPhoto '05 das neue CR2-Format (RAW) der EOS 400D öffnen. Wie gesagt, wenn Du JPEGs hast belass es dabei. Je größer die Dateien um so zäher arbeitet iPhoto.


    Gruss KayHH
     
  7. Jenso

    Jenso Gast

    Ich habe auch noch keine Probleme in iPhoto gefunden, zu den angesprochenen Format-Fragen.

    Apple selbst sagt in der iPhoto-Hilfe ganz korrekt und unzweideutig, wo die Grenzen bzw. Einschränkungen des RAW-Formats liegen: es ist eben kein bearbeitbares Format (so will man es schließlich auch: "Roh"daten sollen möglichst unangetastet bleiben). Nach/zwecks Bearbeitung wird dann wunschgemäß gespeichert (RAW-Datei bleibt unverändert vorhanden, die bearbeitete Datei wird als gängiges Format gespeichert).

    Insgesamt ist es sicher am besten (siehe KayHH, oben), die Daten in iPhoto zu lassen, wie sie die Kamera liefert: besser wird ein Bild nur selten (oder nie), wenn man es formatmäßig änder...
     
  8. urmeli-hd

    urmeli-hd Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    26.09.06
    Beiträge:
    261
    o.k, dann knall ich jetzt iPhoto mal mit diversen TIFFs voll.

    Wenn's Probleme gibt, leih ich mir eure Rechner aus...
     

Diese Seite empfehlen