[Fotos] Fotos gehen in bestimmten Fällen unwiderruflich verloren!! (?)

Dieses Thema im Forum "Fotosoftware" wurde erstellt von damnshit, 02.05.18.

  1. damnshit

    damnshit Erdapfel

    Dabei seit:
    26.04.18
    Beiträge:
    5
    Guten Morgen,

    mit dem "zuletzt gelöscht"-Album + Time Machine + "zurück zum Original" (für einzelne bearbeitete Fotos) kann einem ja eigentlich wenig passieren. Ich kann Fotos bearbeiten, aber immer wieder aufs Original zurücksetzen. Wenn ich was lösche, kann ich es aus dem "zuletzt gelöscht"-Album zurückholen.

    Nun zu den Ausnahmen:
    Wenn ich auf dem iPhone ein Serienfoto anschaue mit 10 Einzelaufnahmen und dann per "Auswählen" von den 10 nur 3 behalte (3 als "Favoriten" behalten von dem Serienfoto") dann sind die anderen 7 Bilder für immer gelöscht!! (?)
    1. Die Serienaufnahme ist nicht im "Zuletzt gelöscht"-Album
    2. Keines der 3 behaltenen EInzelfotos/Favoriten aus der Serienaufnahme lässt sich per "Zurück zum Original" wieder zur kompletten, ursprünglichen Serie aufpumpen (macht auch Sinn, sonst wären ja alle Serienbilder für alle Zeiten in der Fotomediathek als Master gespeichert).

    Hier liegt doch eine Lücke vor, oder? Es müsste doch eigentluch so sein, dass beim Extrahierern der 3 Fotos aus der 10er-Serie, die 10er Serrie in das "zuletzt gelöscht"-Album gelegt wird (und die 3 EInzelbilder in dem Fotobestand aufbegnommen werden), so dass ich nicht durch einen unbedachten Vorgang Fotos unwiderruflich lösche.

    PS: Ja, falls das Macbook zwischenzeitlichj die Fotos aus der iCLoud in die Fotomediathek synchronisiert hat UND das TimeMachine Backup mittlerweile gelaufen ist, DANN könnte ich das Serienfoto noch retten. Das ist aber nicht immer der Fall und TimeMachine löst deshalb das oben beschriebene Problem nicht grundsätzlich.

    Was meint Ihr?
    Kennt Ihr eine Lösung?

    Viele Grüße!