Fotos auf externer Festplatte nach Update nicht mehr auffindbar

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von CrisPi, 10.11.17.

  1. CrisPi

    CrisPi Erdapfel

    Dabei seit:
    10.11.17
    Beiträge:
    1
    Hallo zusammen,

    eine Freundin kann die iFotos App nicht mehr starten nach Update auf MacOS Sierra. Die Fotos haben sich auf einer externen Festplatte befunden, iFotos ist nicht mehr updatebar und startet auch nicht mehr. Anscheinend werden so die Fotos auf der externen Festplatte nicht mehr erkannt. Zum einen falls es an der Festplatte lieg, welche Möglichkeiten der Rettung existieren hier, zum anderen falls es an etwas anderem liegt, welche Ideen habt ihr hierzu?

    Ich danke euch im Voraus und halte euch auf dem Laufenden.

    P.S. Ich skype heut abend mit ihr, um näheres zu erfahren.
     
  2. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    20.540
    Erstmal sollte man wissen, um welches Programm es geht. "iFotos" gibt es nicht. Nur das alte "iPhoto" und der (nicht mehr ganz) neue Ersatz "Fotos".

    Anlaß zur Sorge besteht aber so oder so nicht - die Libraries beider Programme sind simple Ordner, die nur im Finder als Einzeldatei erscheinen, die Bilder lassen sich also zur Not extrahieren.

    Der bequemste Weg wäre, "Fotos" aus dem Programmordner zu starten und zu versuchen, die iPhoto-Library (die ich mal vermute) damit zu öffnen - da kommt eine Meldung, daß die Library umgearbeitet werden muß, das ist aber okay.
    Man könnte auch die Librarydatei mit den Fotos auf das "Foto"-Icon im Programmordner oder Dock ziehen, da sollte das gleiche passieren.

    Sollte es tatsächlich an der Festplatte liegen - was ein unwahrscheinlicher Zufall wäre, genau zum Upgradezeitpunkt - kann man die Bilder natürlich aus dem Backup wiederherstellen. Kein Backup, kein Mitleid - so der alte Grundsatz (aber Datenrettungsprogramme gibt es natürlich, die können aber keine Wunder bewirken).