• Es gibt nach dem Softwareupdate eine Reihe von Änderungen und Neuerungen in unserem Forum. Genaueres dazu findet Ihr in dieser Ankündigung. Hinweise, Kritik, Anregungen, Lob und Tadel bitte hier diskutieren.

Formel Problem Numbers

Sgt-Ritze

Golden Delicious
Mitglied seit
21.02.17
Beiträge
11
Guten Morgen,

ich benötige bitte bitte bitte eure Hilfe für eine Excel- Formel, bekomme es einfach nicht gebacken.

In Tabelle1, Spalte C Beläge (Hart, Sand, Grass), Spalte D Spieler, Spalte E gewonnene Sätze, Spalte F verlorene Sätze.

Dabei handelt es sich um Tennisergebnisse die ich in separaten Tabellen nach Belag (Sand, Grass, Hartplatz) und Spieler sortieren will, um dann die Summen der gewonnenen und verlorenen Sätze miteinander dividieren zu können.

In Tabelle1 sind die Ergebnisse und in Tabelle2-4 will ich das er automatisch alles berechnet.
Tabelle2 schaut dann folgend aus:
Spalte A Spielername, Spalte B Summe aller gewonnener Sätze, Spalte C Summe aller verlorenen Sätze, Spalte D Verhältnis von Spalte B und C.

In Tabelle1 werden laufend neue Ergebnisse eingetragen und diese sollten natürlich sofort in den weiteren Tabellen berücksichtigt werden.

Ich hoffe Ihr verstehst mein Problem, ist alles bisschen kompliziert zu verbalisieren.

Schon einmal Vielen Dank für eure Bemühungen!!!
 

trexx

Spätblühender Taffetapfe
Mitglied seit
01.04.13
Beiträge
2.771
Zelle markieren, in die das Ergebnis soll, dann = eingeben und die entsprechend zu kalkulierenden stellen auswählen. Das geht auch tabellenübergreifend.
 

double_d

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
08.03.12
Beiträge
5.731
Ich hoffe Ihr verstehst mein Problem, ist alles bisschen kompliziert zu verbalisieren.
Das ist es. Es ist auch sehr schwer zu verstehen, was Du möchtest.
Mach am Besten mal eine Skizze (ohne Berechnungen), wie das Ergebnis aussehen soll in den einzelnen Tabellenblättern.
Nach Deiner Schilderung sieht es bei mir so aus und ich werde nicht schlau, was Du wo addieren, dividieren oder multiplizieren willst.

In Tabelle1, Spalte C Beläge (Hart, Sand, Grass), Spalte D Spieler, Spalte E gewonnene Sätze, Spalte F verlorene Sätze.
Tabelle 1
upload_2017-2-21_12-21-56.png


Tabelle2 schaut dann folgend aus:
Spalte A Spielername, Spalte B Summe aller gewonnener Sätze, Spalte C Summe aller verlorenen Sätze, Spalte D Verhältnis von Spalte B und C.
Tabelle2
upload_2017-2-21_12-26-38.png


Wie sollen die anderen Tabellen ausschauen? Wo trägst Du die Ergebnisse aus den Sätzen ein? Wo werden die Beläge ausgewertet?
Ich glaube Du scheiterst nicht unbedingt an den Formeln, sondern eher an dem Layout der Tabellen.
Ich fürchte, es wird Dir nichts nutzen, wenn man pauschal irgendwelche Formeln zur Berechnung postet, wenn man nicht weiß, worauf die Bezug nehmen sollen.
 

Sgt-Ritze

Golden Delicious
Mitglied seit
21.02.17
Beiträge
11
Vielen Dank double_d für die schnelle Antwort.
Deine Tabellen kommen schon gut hin, jedoch möchte ich in Tabelle2 nur die Ergebnisse die auf Hartplatz erzielt wurden, in Tabelle3 nur die auf Sand und in Tabelle4 nur die auf Grass angezeigt bekommen. Ich hoffe mit den Bildern wird es verständlicher.
In Tabelle2 wurden wegen der Einfachheit nur die Ergebnisse des Hopman Cups manuell eingetragen.

Diese Tabelle wird laufend mit Ergebnissen ergänzt... Hier sieht man jetzt nur Hartplatz Spiele jedoch kommen auch weiter unten noch Sand und Grass hinzu.
upload_2017-2-21_15-2-1.png


Und so sollte es in Tabelle2 "Hartplatz" angezeigt werden.
upload_2017-2-21_15-2-25.png

Wenn ich jetzt in Tabelle1 ein weiteres Ergebnis von z. B. L. Hewitt eintrage möchte ich dieses direkt in Tabelle2, 3 oder 4 je nachdem auf welchem Belag es erzielt wurde eingerechnet haben, sodass sich die Werte von B2 C2 und somit D2 verändern.
Zelle D2 würde ich ganz simpel mit =B2/C2 berechnen lassen.

Ich hoffe es wird nun verständlicher. :)
 

Anhänge:

Zuletzt bearbeitet:

double_d

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
08.03.12
Beiträge
5.731
Das ist relativ einfach.
Dafür benötigst Du die Formel Summewenns.

Ich habe Dir das mal hier in Excel nachgebaut. Numbers dürfte genauso funktionieren, wenn Du die Formel entsprechend eingibst.

upload_2017-2-21_16-21-58.png

In jede der Ergebniszeilen muss die Formel dann eingetragen werden und an die jeweiligen Zellbezüger angepasst werden. Hier folgt nur ein Beispiel für den Hartplatz und einen Spieler.

O. Dolgopolov hat bei insgesamt 10 Partien gespielt. 4 davon auf einem Hartplatz. Dabei hat er insgesamt 5 Sätze gewonnen und 4 Sätze verloren. Das Ergebnis habe ich Dir oben in der Tabelle rot umrandet. In der Tabelle 2 sieht es dann so aus:

upload_2017-2-21_16-25-56.png

In Spalte A steht der Name des Spielers als Wert. Den trägst Du dann manuell ein.
Spalte B ist eine Hilfsspalte. Die kann man theoretisch weglassen, wenn man den Wert in der Zelle "hart" in die Formel einträgt, aber das mache ich persönlich nie. Zeige ich Dir weiter unten aber, wie das geht. Dann kannst Du Dir Spalte B sparen.
Hier würde sie aber einfach später ausgeblendet, dann ist sie auch nicht mehr sichtbar.
In Spalte C und Spalte D stehen nun die beiden relevanten Formeln für die Suche innerhalb der Matrix aus Tabelle 1, bei der erstens nach dem Spielernamen und zweitens nach dem Belag gesucht wird. Nur wenn beide Kriterien erfüllt sind, dann wird eine Summe über die gesamte Spalte E und F gezogen und so die jeweils gewonnenen und verlorenen Sätze addiert.
In Spalte E steht dann die Formel (C geteilt durch D) um das Verhältnis zu berechnen.

Die Formel für Spalte C in Zeile 4 (für den Spieler O. Dolgopolov) sieht so aus:
Code:
 =SUMMEWENNS(Tabelle1!$E$2:$E$29;Tabelle1!$C$2:$C$29;$B4;Tabelle1!$D$2:$D$29;$A4)
Der erste Teil: Tabelle1!$E$2:$E$29 gibt den zu summierenden Bereich an. Das sind in diesem Fall in Tabelle1 die Zellen E2 bis E29. Die Dollarzeichen vor der Spalte und der Zeile sind eine Absolutsetzung, so dass der Bereich sich nicht verändert, wenn man die Formel kopiert.

Der zweite Teil: Tabelle1!$C$2:$C$29 ist der erste Kriterienbereich. Hier wird pro Zeile in Tabelle1 die Spalte C abgefragt.
Der dritte Teil: $B4 ist das erste Kriterium für den ersten Kriterienbereich. Die Formel prüft also in Tabelle1 in der Spalte C von Zeile 2 bis Zeile 29, ob dort der Wert dem Kriterium entspricht, der in Tabelle2 in der Zelle B4 steht. Da steht "Hartplatz". Demnach werden zunächst nur alle Zeilen aus dem Bereich in Tabelle1 berücksichtigt, bei denen in Spalte C "Hartplatz" steht.

Im vierten Teil: wird der zweite Kriterienbereich abgefragt, der in Tabelle1 in Spalte D liegt. Tabelle1!$D$2:$D$29
Der letzte und fünfte Teil der Formel beschreibt dann das zweite Kriterium, nämlich den Wert aus Zelle A4 in Tabelle2 und dieser wäre hier der Spielername.

Damit hätte man aus der Matrix in Tabelle1 die gewonnene Sätze summiert.
Für die verlorenen Sätze muss die Formel dann natürlich in der Spalte D angepasst werden.
Hier ändert man dann den Summenbereich, also den ersten Teil der Formel von der Spalte E auf die Spalte F ab. Es sollen ja nun alle verlorenen Sätze addiert werden. Der Rest der Formel bleibt gleich, denn die Kriterien haben sich nicht geändert. Es wird immer noch nach einem "Hartplatz"-Spiel des Spielers O. Dolgopolov gesucht.

Für alle anderen Spieler und alle anderen Beläge hat die Formel die gleiche Syntax, muss dann nur entsprechend in den Kriterien geändert werden. Das macht man bei dieser Formel durch die Eingabe des Namens und des Belags in den Spalten A und B der weiteren Tabellen. Alles weitere läuft dann automatisch.
Für jeden Spieler, der in Tabelle2 bis Tabelle 4 dann später bereits steht, und für den ein neues Ergebnis in Tabelle1 eingetragen wird, werden die Summen der gewonnenen und verlorenen Sätze neu berechnet.

Jetzt noch ein Tipp: Ich habe die Formel ja auf den Zeilenbereich 2 - 29 beschränkt. Gib der Formel ruhig etwas mehr Futter nach unten. Nimm einen angemessenen Bereich, bei dem Du weißt, dass Du da entsprechend viele Spiele noch eintragen kannst.
Ich würde ruhig bis 10.000 oder 20.000 gehen. Hinterher die Formeln anzupassen ist mühseliger, als einfach ein paar Tausend Zeilen leer zu lassen. ;)

Und wenn Du die Hilfsspalte mit den Belägen nicht haben willst, dann musst Du den Teil 3 der Formel, nämlich das erste Kriterium von dem variablen Zellbezug ändern in einen harten Wert. Dann gehört da nicht $B4 rein, sondern (in Anführungsstrichen) "Hartplatz" oder "Gras" oder was auch immer.

Hoffe, Du kommst klar damit und es hilft Dir.
Viel Spaß beim Basteln. ;) :)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Wertungen: ChrisW90

Sgt-Ritze

Golden Delicious
Mitglied seit
21.02.17
Beiträge
11
Perfekt Lösung!!! Vielen Dank!!!
Alleine wäre ich auf verlorenen Posten gewesen.
Nur noch eine Frage...
Ich habe bereits über 2000 Zeilen geschrieben, daher ist es relativ schwer alle Spieler händisch in die neuen Tabellen zu übertragen ohne jemanden doppelt einzutragen.
Gibt es auch noch eine Formel, mit der ich aus Tabelle 1 alle Spieler ohne doppelte übertragen kann und wenn ein neuer dazu kommt, das sofort erkannt und in Tabelle2-4 ergänzt wird?
 

double_d

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
08.03.12
Beiträge
5.731
Ich habe bereits über 2000 Zeilen geschrieben, daher ist es relativ schwer alle Spieler händisch in die neuen Tabellen zu übertragen ohne jemanden doppelt einzutragen.
Der Teil bezieht sich nur auf die Tabellen 2-4, also die Auswertetabellen, richtig?
In Tabelle1 hast Du ja logischerweise doppelte Einträge drin, wenn neue Ergebnisse des Spielers hinzukommen.

Deine Tabellen 2-4 wirst Du eh neu aufbauen müssen. Also die Ergebnisspalten werden ja durch die Formeln ersetzt. Damit Du nun nicht alle Spieler neu eintippen musst, sondern die Anzahl aller unterschiedlichen Namen behalten kannst, gäbe es in Excel eine recht schnelle Lösung mittels einer Pivot-Tabelle, die nur die Spalte mit den Namen auswertet. Da würden dann alle identischen Namen zusammengefasst und Du hättest die absolute Anzahl. Leider kann Numbers kein Pivot.

Aaaaber: Wir können uns auch hier behelfen.
Da Du, wie gesagt, die Tabellen eh neu aufbauen musst, löschst Du aus z. B. erstmal Tabelle2 (Hartplatz) alle Daten, bis auf die Spalte mit den Namen. (Mach aber mal vorher eine Sicherungskopie) :)

Anschließend sortierst Du die gesamte Spalte mit den Namen. Alle identischen Namen, Schreibfehler oder andere Schreibweise mal unterschlagen, ständen nun in alphabetischer Reihenfolge ab Zelle A1 bis Zelle A? untereinander.

Adalbert
Adalbert
Achim
Achim
Achim
Arnim
Arnim
usw.

In die Spalte daneben schreibst Du nun folgende Formel in die Zelle B2
Code:
=wenn(A2=A1;"X";"")
und kopierst die Formel bis zur letzten Zeile herunter.

Überall dort, wo der Name mit dem darüberstehenden Namen identisch ist, steht nun in der Spalte B ein "X".
Jetzt kopierst Du die gesamte Spalte B in sich selbst. Bedeutet, Du ersetzt die Formeln gegen die Werte, welche die Formel ausgibt.
Ganze Spalte markieren, Menü Bearbeiten-Kopieren, erste Zelle B1 anklicken und über das Menü Bearbeiten-Formelergebnisse einsetzen einfügen.

Nun kannst Du nach Spalte B sortieren und alle X-Zeilen einfach löschen und hast danach nur noch jeden Namen einmalig in der Spalte stehen. :)

Gibt es auch noch eine Formel, mit der ich aus Tabelle 1 alle Spieler ohne doppelte übertragen kann und wenn ein neuer dazu kommt, das sofort erkannt und in Tabelle2-4 ergänzt wird?
Übertragen kannst Du alle Spieler ohne doppelte Einträge aus Tabelle1 in die Tabellen2-4 ebenso wie oben beschrieben. Einfach die Namen-Spalte aus Tabelle1 kopieren, in Tabelle2 einfügen, die Formel zum Finden von doppelten Namen darauf anwenden und anschließend die bereinigte Liste in Tabelle3 und 4 kopieren.

Eine Funktion, welche in Tabelle1 neue Namen erkennt, der noch nicht in Tabelle2 bis 4 vorkommt und die dann dort einträgt gibt es nicht. Das wären zu viele gegenseitige Bedingungen, die man mit einer Formel nicht abfangen kann.

Wenn die Tabellen einmal stehen, dann musst Du halt neben dem Ergebnis in Tabelle1 einfach nur einmal den Namen in die Auswertetabellen übertragen. Das geht ja auch mit Paste&Copy.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sgt-Ritze

Golden Delicious
Mitglied seit
21.02.17
Beiträge
11
Besten Dank!!!
Ohne die Hilfe wäre ich aufgeschmissen gewesen!!!
 
  • Like
Wertungen: double_d

Fipa

Golden Delicious
Mitglied seit
17.11.16
Beiträge
10
Kurze Frage an double_d: Um die doppelten herauszufinden muss ich ja die Spalte vorher sortieren. Wenn ich das nicht kann, oder möchte, gibt es eine andere Formel um die doppelten Einträge zu finden oder zu kennzeichnen?
 

double_d

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
08.03.12
Beiträge
5.731
Kurze Frage an double_d:
Sorry, aber ich habe das jetzt erst gesehen.
Wenn Du jemanden markierst, oder ein Zitat desjenigen setzt, dann bekommt der Angesprochene eine Meldung und sieht das in seinen Hinweisen. Zum markieren einfach ein @ vor den Namen setzen. @Fipa

So, nun zu Deiner Frage.
Ja, das geht. In Excel kannst Du das mit einer Formel innerhalb einer bedingten Formatierung lösen, da werden dann die Zellen mit den Duplikaten nach eigenen Wünschen formatiert. Man kann sie dann farbig hervorheben. In Numbers geht das mal wieder leider nicht, denn die bedingte Formatierung in Numbers kann m.W. nach keine Formeln aufnehmen.

In Numbers benötigst Du eine Hilfsspalte, in der Du einfach abfragst, ob sich in der Suchspalte doppelte Einträge befinden.
Sollten also die zu suchenden Werte in Spalte A (Zeile 1-2000) stehen, dann muss in jede Zelle der Formelspalte, z. B. Spalte B (Zeile 1-2000) folgende Formel stehen, wobei diese hier für die erste Zelle gilt:
Code:
=WENN(ZÄHLENWENN(A$1:A1;A1)>1;"X";"")

Die Formel ist so angelegt, dass sie beim Kopieren nach unten den Zellbezug immer anpasst. In Zeile 2000 steht dann:
Code:
=WENN(ZÄHLENWENN(A$1:A2000;A2000)>1;"X";"")

Bei jedem doppelten Eintrag wird dann in der Formelspalte ein X eingetragen. Kannst auch das X gegen einen beliebigen Wert tauschen, aber es geht ja nur darum, die doppelten Werte zu markieren.
Anschließend kannst Du dann alle Zeilen, die ein X haben, löschen.

Sieht dann so aus:
Bildschirmfoto 2017-02-24 um 00.09.07.png
 

Fipa

Golden Delicious
Mitglied seit
17.11.16
Beiträge
10
@double_d
:)
Herzlichen Dank. Von Excel wußte ich es, bei Numbers habe ich geschwommen.
Ein großes Kompliment an dich. Nicht nur an dein Wissen, sondern auch an die Art u. Weise wie ausführlich du auf die Lösungen eingehst. Die meisten vergessen einfach, das sie es nicht mit hilfesuchenden Experten sondern mit Gelegenheitsanwendern zu tun haben.
 

Fipa

Golden Delicious
Mitglied seit
17.11.16
Beiträge
10
@double_d
Noch eine kleine Frage. Bei einem doppelten Eintrag steht dann z.B. ein "x" hinter einem Eintrag. Hättest du eine Idee wie ich hinter beiden doppelten Einträgen ein"x" als Markierung hinbekomme? Hintergrund ist folgender. In den nachfolgenden Spalten stehen andere Werte. D.h. ein Eintrag kann mindestens 2mal vorkommen (daher die suche nach den doppelten), aber noch andere Bezüge in den nachfolgenden Zellen haben. Wenn ich nun in der Hilfsspalte nach den Doppelten filtere, werden mir natürlich auch nur die Einträge angezeigt wo das "x" steht. Schön wäre es, wenn alle Namen die doppelt sind angezeigt werden. So könnte ich sofort sehen, das z.B. Thomas mehrere Hobbys hat.
Bildschirmfoto 2017-02-24 um 09.28.02.png Bildschirmfoto 2017-02-24 um 09.29.02.png
 

double_d

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
08.03.12
Beiträge
5.731
Bei einem doppelten Eintrag steht dann z.B. ein "x" hinter einem Eintrag.
Also das X würde auch hinter jedem weiteren identischen Eintrag stehen. Also nicht nur doppelt, sondern auch dreifach, vierfach, fünffach.
Die Formel fragt in jeder Zelle den angepassten Zellbereich ab (A1:A?, also A1:A1 oder A1:A20) und prüft in diesem Bereich, ob der Wert in der jeweiligen Zelle > als 1 mal vorgekommen ist. Kommt er in dem Bereich nur 1 mal vor, dann bleibt das X aus, sonst wären ja automatisch alle Namen markiert, auch die nicht doppelten. Demnach sind in jedem Zellbereich die erstmals vorkommenden Namen immer ohne X.

Man könnte jetzt die Formel über ein zweites Kriterium erweitern. Dann würde man ZÄHLENWENNS benutzen und zusätzlich nach dem Hobby abfragen, aber dann würden eben nur die doppelten Namen mit identischem Hobby ein X bekommen. Im Prinzip will man mit dieser Formel ja auch eigentlich nur identische Datensätze finden.
Was Du auswerten willst ist eine typische Pivot-Aufgabe. Eine Auswertung über einen Wert, für den es mehrere Datensätze gibt. Das kann Numbers dann wieder nicht.
Ich überlege mir mal was.

Vielleicht kannst Du in der Zwischenzeit nochmal etwas weiter ausholen, was Du am Ende für ein Ergebnis brauchst. Möglicherweise finden wir da eine bessere Lösung als die "Markierungen". Die sind ja eigentlich nur temporärer Natur, weil man doch die doppelten nur kurz identifizieren will um sie dann zu löschen. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Fipa

Golden Delicious
Mitglied seit
17.11.16
Beiträge
10
@double_d
Demnach sind in jedem Zellbereich die erstmals vorkommenden Namen immer ohne X.
Das ist leider der Punkt.

Ich möchte die doppelten nicht löschen. Vom Prinzip her funktioniert ja auch alles. Nur der erste der Einträge der doppelt, dreifach oder sonstwas vorkommt wird halt bei einer Filterung nicht angezeigt. Ich sehe aufgrund des "x" das der Eintrag Thomas mindestens 2mal vorkommt. Könnte also auch in der Namensspalte danach filtern und hätte somit alle Einträge. Hat man aber z.B. 500 Einträge in der Namensspalte wird es etwas unübersichtlich.
Es soll einfach eine ständig sich fortführende Tabelle sein.
Als Beispiel: Ein neuer Name wird am 01.03.17 eingetragen mit dem Hobby Schwimmen. Ist aber nicht mein Hobby, also kein Interesse.
Am 10.12.17 wird wieder dieser Name eingetragen. Diesmal mit einem anderen Hobby wie Fußball. Automatisch kommt ein "x" in der Hilfsspalte für einen doppelten Eintrag. Fußball ist auch mein Hobby, aber nur eine Gemeinsamkeit ist zu wenig. Also auch kein Interesse. Im Februar 2018 wird wieder dieser eine Name eingetragen. Jetzt mit dem Hobby stricken. Wieder kommt das "x". Wenn ich jetzt nachschauen möchte, wo wir Gemeinsamkeiten haben, könnte ich in der Hilfsspalte nach den doppelten suchen (so viele werden es nicht sein) und dann hätte ich gerne ALLE Einträge zu dem Namen angezeigt.

Ich hoffe, das ich mich einigermaßen verständlich ausgedrückt habe.
 

double_d

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
08.03.12
Beiträge
5.731
Ich möchte die doppelten nicht löschen.
Wir könnten das mal mit einer Umstellung der Formelbezüge probieren.
Bisher reicht der jeweilige Formelbezug in der Zelle, in der sie steht immer nur vom Anfang der Spalte bis genau dahin.
Man hat 500 Zeilen und in Zeile 356 wird der Wert in Spalte A abgefragt. Bisher wurde nur der Bereich von Zelle A1 bis A356 berücksichtigt. Bedeutet, wenn es der erste Wert in der Spalte war, hat er kein X bekommen, weil alle "möglichen" weiteren Werte darunter, also von Zelle A357 bis A500 nicht mit in dem Bereich waren.

Stell die Formel mal um, so dass der Bezug über die gesamte Spalte A geht:

Code:
=WENN(ZÄHLENWENN($A:$A;A1)>1;"X";"")

Hiermit wird nun von der Zelle A1 an, deren Wert in der ganzen Spalte A verglichen. Kommt also der Wert in Zelle A1 mehr als 1 mal in der gesamten Spalte vor, setzt die Formel vor alle identischen Werte, inklusive des ersten Wertes ein X.

Wenn Du nun nach dem X filterst, werden alle doppelten, dreifachen, vierfachen, etc. Werte angezeigt. Lediglich Werte, die nur 1 mal in der ganzen Spalte vorkommen, werden ausgeblendet. Um da dann eine vernünftige Anzeige draus zu machen, muss man quasi den zweiten Filter auch noch auf den Namen setzen, denn Du willst ja nicht sortieren.

Ob das jetzt Deinen Vorstellungen entspricht, weiß ich nicht, aber etwas besseres fällt mir nicht ein. :)

Ist jetzt zwar wieder Excel, aber die Formel funktioniert auch in Numbers und das Filtern sowieso.
Ich hab mal a, b und c mehrfach mit Hobby1, Hobby2 und Hobby3 (h1, h2, h3) in die Liste eingetragen und die Formel darauf angewendet.

upload_2017-2-24_11-39-19.png
 

Fipa

Golden Delicious
Mitglied seit
17.11.16
Beiträge
10
@double_d

Klappt prima. Kann es sein das die Formel in Numbers anders aussieht?
Gebe ich es so ein wie du oben beschrieben, bekomme ich einen Syntaxfehler.
Mache ich es wie folgt, funktioniert es
Bildschirmfoto 2017-02-24 um 15.05.24.png

Numbers/Excel wären keine 10 Cent wert, wenn es nicht Leute wie dich geben würde.
Um zwei Werte zu addieren, reicht auch ein Taschenrechner.

Nochmals danke.a:t
 

double_d

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
08.03.12
Beiträge
5.731
Kann es sein das die Formel in Numbers anders aussieht?
Das kann wirklich durchaus mal sein, aber eher ungewöhnlich.
Was Du da unten in der Anzeige siehst, ist ja auch nur so eine idiotische "bunt-ist-toll-wir-zeigen-mal-die-Formel-als-Bildchen" Aufmachung. Das hat mit der tatsächlichen Syntax nicht viel gemeinsam.

Es kann aber sein, dass in Numbers ein Spaltenbezug nicht als "von bis" definiert wird, wie in Excel ($A:$A), sondern nur wie jetzt bei Dir als eine Spaltennummer ($A).
Die Formel scheint ja das gewünschte Ergebnis zu erzielen und von der Syntax her hat die Wenn-Funktion die notwendigen 3 Parameter und die die Zählenwenn-Funktion ihre notwendigen 2 Parameter.

Da muss ich bei Numbers auch immer umdenken und stoße sehr oft an meine Grenzen. Aber selbst bei Excel grübele ich manchmal über Funktionen, wenn ich ein bestimmtes Ergebnis erzielen will. Wie wir ja hier in dem Thread gesehen haben, gibt es immer mehr als eine ultimative Lösung für ein Problem. Deinem Vorredner habe ich zum Finden der doppelten Einträge eine andere Formel und Vorgehensweise empfohlen, als wie wir sie jetzt bei Dir zur Anwendung gebracht haben. Das ist dann meist bei mir aus dem Kontext heraus so gewählt. Im ersten Fall soll ja noch eine zweite Tabelle mit den Namen gefüllt werden und da hat man einen Kopierschritt dabei. Da ist eine sortierte Liste (zumindest für mich) von Vorteil.
Du wolltest jetzt partout nicht sortieren und daher die andere Formel, welche i. Ü. auch fürs erste Problem eingesetzt werden kann. Da ist dann nur hinterher die Aufbereitung fürs Kopieren zeitraubender.

Ich hätte sogar noch eine Formel im Angebot, die das gleiche Ergebnis wie die ersten beiden Formeln liefert, insgesamt aber noch etwas eleganter ist, da sie nicht die Werte, sondern ihre Zeilennummern vergleicht:
Code:
=WENN(VERGLEICH(A1;$A:$A;0)=ZEILE();"";"X")

Diese Formel schreibt auch bei jedem doppelt vorkommenden Wert einfach ein X in die Ergebniszelle, nutzt aber von Anfang an die gesamte Spalte A.
Für Euer Problem ist das irrelevant, welche Formel man benutzt, nur um Doppelte aufzuspüren. Das Ergebnis aus der letzten Formel lässt sich nur vielfältiger weiterverarbeiten. Die Funktion VERGLEICH gibt nämlich die Zeilennummer zurück, in der sich ein Wert befindet. So ist dann jeder einzeln und neu hinzukommende Wert in Spalte A eindeutig und nur die doppelten Werte erhalten den Zeilenbezug zum ersten identischen Wert in der Liste. Wie gesagt, im Ergebnis bis hierher gleich, es lässt sich halt nur mehr daraus basteln. ;)
 

Fipa

Golden Delicious
Mitglied seit
17.11.16
Beiträge
10
@double_d

Komme erst jetzt dazu mich abschließend zu bedanken. Bißchen Stress.
Ich nehme ausschließlich Numbers in der Firma. Viel an Tabellen o.ä. fällt nicht an, bzw. diese sind dann immer im Einsatz und werden nicht großartig verändert.
Manchmal habe ich dann aber doch eine spezielle Frage und da dann meistens die Zeit drückt, möchte ich dich fragen ob ich dich evtl. direkt anschreiben könnte.
 

double_d

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
08.03.12
Beiträge
5.731
Kannst Du machen, wobei es natürlich schöner ist, wenn die Frage öffentlich hier in einem Thema steht, so dass andere auch von einer möglichen Antwort profitieren können.

Wenn Du mich im Thread markierst, dann sehe ich das relativ zeitnah und kann dann auch reagieren. Bei kleinen Sachen schreib mir auch gerne ne PN.
 

Fipa

Golden Delicious
Mitglied seit
17.11.16
Beiträge
10
Hallo double_d,
ich mache meine Ankündigung wahr und habe ein kleines Problem wo ich nicht weiterkomme.
Anbei meine Tabelle. Wenn ich bei der Anfangszeit der Anfahrt z.B. 7:00 und bei der Endzeit 7:30 eintrage wird diese Zeit mit der Anzahl der Personen multipliziert. Bei der Rückfahrt ist es ebenso. Zusammengerechnet wird diese dann unter Anfahrtszeit. Das klappt aber leider nicht bei einer Fahrzeit von 30 Minuten. Bei der Anfahrtszeit das Format auf Dauer mit eigenen Einheiten einzustellen geht nicht. Das Format springt automatisch immer in den Automatismus. (Schöne Beschreibung :))
D.h. anstelle von 2 Personen a 30 Minuten = 1 Stunde kommt 60 heraus. Oder 30 bei einer Person.
Kann man das irgendwie ändern?
Danke
Olaf
 

Anhänge: