1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Formatproblem mit DVD Wiedergabe 16:9

Dieses Thema im Forum "Videoproduktion" wurde erstellt von mapleleaf, 21.09.07.

  1. mapleleaf

    mapleleaf Gast

    Wir haben mit imovie, garage band und idvd eine Fotodvd im Format 16:9 erstellt.
    Wenn wir diese nun auf unserem (ziemlich neuen HD ready) Fernseher abspielen wollen, schneidet es uns trotz 16:9 Bildschirmformat-Wahl links und rechts ein Stück des Bildes ab.

    Was müssen wir ändern, damit unsere DVD am TV ohne "beschnitten" zu werden abgespielt werden kann?

    Grüsse
     
  2. dvdwunder

    dvdwunder Bismarckapfel

    Dabei seit:
    13.06.06
    Beiträge:
    144
    Hallo, wenn es nur am Fernseher abgeschnitten ist, dann stimmt dort die Formatwahl nicht.
    Wenn Ihr die DVD am Computer anseht, und da ist es auch abgeschnitten, dann stimmt irgendetwas bei der Erstellung nicht.
    Da normale Digi-Kameras die Bilder im 4:3 Format aufnehmen, und Ihr im 16:9 Format geschnitten habt, füllt das Foto nie das Bretbildformat aus. Ich kan mir schwer vorstellen, dass Ihr alle Fotos vorher in das 16:9 Format umgearbeitet habt, würde bedeuten, dass alle Fotos oben und unten abgeschnitten sind.
    Um nicht DVDs zu verbrauchen, könnt Ihr in iDVD erst "als Image sichern" (Menue Datei, vorletzter Menue-Punkt) auswählen. Das Image liegt dann auf der Festplatte.
    Wenn Ihr das dann öffnet und anschließend den DVD-Player startet, dann könnt Ihr am Computer kontrollieren, wie Eure DVD aussehen würde. Ist etwas schief gegangen, dann habt Ihr wenigstens kein Material verschwendet. Ist es am Computer ok, dann brennt Ihr das Image über das Festplatten-Dienstprogramm einfach auf eine DVD und die läuft dann in fast allen handelsüblichen DVD-Playern. Wird dort etwas anderes angezeigt, dann die Formatwahl am Fernseher umstellen. Ist meist über die Fernbedienung möglich, wenn die automatische Umstellung nicht funktioniert. Das habt Ihr bestimmt schon bei einigen TV-Sendern ausprobiert.

    Ich hoffe, mit den Tipps gelingt Euch ein gutes Ergebnis.
    Viele Grüße
    dvdwunder
     
  3. mapleleaf

    mapleleaf Gast

    Die DVD ist in 16:9 Format. Haben ein imovie Projekt mit 16:9 erstellt und die Bilder dementsprechend zugeschnitten bzw. mit Ken Burns bearbeitet.

    Den Fernseher haben wir ebenfalls auf 16:9 gestellt, habens auch mit Panorama versucht etc. Aber im besten Fall schneidet es uns "nur" auf beiden Seiten ein Stück Bild ab. Wenn wir die DVD auf dem imac abspielen ist alles super, auch auf dem PC mit Windows Mediaplayer gibt es keine Probleme. Nur am TV will es nicht hinhauen!

    16:9 sollte doch auf mac, PC und TV identisch sein?!?
     
  4. MasterDomino

    MasterDomino Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    28.04.05
    Beiträge:
    1.440
    Fernseher schneiden immer einen Teil des Bildes ab.
    Mal mehr mal weniger. Ob der Fernseher HD-Ready ist oder nicht, spielt keine Rolle. Deshalb muss man bei der Produktion von Medien auch immer darauf achten, dass sich alles wichtige im sichtbaren Bereich befindet.

    Die einzigen Monitore, die so etwas vollständig darstellen können, sind die mit einer sogenannten "Underscan"-Funktion. Die findet sich aber oft nur bei Monitoren die in der Medienbranche eingesetzt werden.

    Gruß, MasterDomino
     
  5. dvdwunder

    dvdwunder Bismarckapfel

    Dabei seit:
    13.06.06
    Beiträge:
    144
    Beim Röhrenfernseher kann man vom Abschneiden eines Teiles reden. Aber bei den Flachbildschirmen ist das so minimal, dass das als Toleranz kaum zu erwähnen ist.
    Vielleicht ist der Fernseher dann sehr schlecht justiert. Andere Fehler sind nach Euren Angaben auszuschließen.

    Gruß
    dvdwunder
     
  6. MasterDomino

    MasterDomino Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    28.04.05
    Beiträge:
    1.440
    Das stimmt nicht.
    Auch bei Flachbildschirmen wird das Bild gecroppt (auch wenn keine technische Notwendigkeit bestünde), mal mehr mal weniger. Deshalb muss man, auch wenn man für Flachbildschirme produziert auf den titelsicheren Bereich achten.

    Die einzigen Bildschirme wo man sich sicher sein kann, dass alles angezeigt wird sind Computermonitore.

    Gruß, MasterDomino
     
  7. dvdwunder

    dvdwunder Bismarckapfel

    Dabei seit:
    13.06.06
    Beiträge:
    144
    Ja, das ist richtig, aber die Flachbildschirme, die ich bis jetzt vergleichen konnte, haben alle wirklich unerhebliche Beschneidungen gemacht.
    Und gerade beim Bild, wo das Wichtigste in der Mitte sein sollte, dürfte dieses bisschen unbedeutend sein.
    Es ist daher eine Beurteilungs- und Toleranzfrage.
    Das Thema schien aber als erhebliche Beeinträchtigung zu erscheinen. Und da sollte das TV-Gerät mal auf seine Darstellungsgenauigkeit überprüft werden. Da sind mit Sicherheit dann noch einige Zentimeter sichtbar zu machen.

    Viele Grüße
    dvdwunder
     
  8. MasterDomino

    MasterDomino Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    28.04.05
    Beiträge:
    1.440
    Also ich habe auf jeden Fall schon Flachbildschirme gesehen, deren Beschnitt dem eines durchschnittlichen Röhrenfernsehers glich.

    Aber vielleicht kann der Threadersteller ja mal beschreiben wie viel seines Bildes eigentlich fehlt.

    Gruß, MasterDomino
     
  9. dvdwunder

    dvdwunder Bismarckapfel

    Dabei seit:
    13.06.06
    Beiträge:
    144
    Genauso sehe ich das auch.

    Gruß
    dvdwunder
     

Diese Seite empfehlen