1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Formatierung e-Mails in apple Mail MS OS X

Dieses Thema im Forum "Mailprogramme" wurde erstellt von Anfängerglück, 29.04.09.

  1. Anfängerglück

    Anfängerglück Erdapfel

    Dabei seit:
    29.04.09
    Beiträge:
    3
    Hallo,

    ich hoffe, mir kann jemand als Forum-Grünschnabel helfen. Ich habe beim Formulieren von E-mails Endlos-Zeilen. Kann ich die Zeilenlänge nirgends einstellen bei Tiger?
    Wenn ich es mit manuellem Umbruch versuche, kommt die Formatierung nicht korrekt beim Empfänger an. Wenn ich nach Fertigstellung der e-Mail einen manuellen Zeilenumbruch vornehme,
    vergrößert sich der Zeilenabstand zur nächsten umgebrochenen Zeile, als wenn ich einen neuen Abschnitt haben wollte, will ich aber nicht...
    Was kann ich tun?

    Danke für Eure Hilfe! Jutta

    Wie lassen sich in Mac Mail (HTML)-E-Mails formatieren?
     
  2. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Ich verstehe nicht ganz, was Du wirklich willst.
    Anzustreben ist normalerweise Fließtext.
    Mails mit maximaler Zeilenlänge und hartkodierten Zeilenumbrüchen mitten im Absatz sind ein technisch bedingtes historisches Relikt. Plain-Text-Mails (also nicht HTML) werden immer noch mit harten Zeilenumbrüchen (maximaler Zeilenlänge) verschickt, jedoch bieten moderne Mailtools zum Glück Funktionen, dass das nur intern in der Übertragung der Fall ist und der Empfänger wieder erkennt, welche Zeilen einen Absatz bilden und wieder Fließtext daraus macht, der die Breite des Mail-Betrachter-Fensters ordentlich ausnutzt. HTML-Mails sind ohnehin Fließtext. (Der HTML-Quelltext wird intern natürlich wieder in Zeilen mit maximaler Länge umgebrochen, aber das sieht der Benutzer ja nicht.)

    Wie man Apple Mail auf HTML-Mails einstellt? Normalerweise ist das meines Wissens die Voreinstellung. Ansonsten einfach mal in die Einstellungen zu Mail gehen (wie bei fast jeder App erreicht man die Einstellungen schnell per Befehl-Komma), dort unter „Verfassen“ kann zwischen „Reiner Text“ und „Formatierter Text“ (sprich: HTML) umgeschaltet werden. Für eine einzelne Mail kann man auch über das „Format“-Menü jederzeit umschalten zwischen Plain-Text- und HTML-Mail.
     
  3. Anfängerglück

    Anfängerglück Erdapfel

    Dabei seit:
    29.04.09
    Beiträge:
    3
    Hallo, danke für Deine ausführliche Antwort! Mir kommt es eben genau darauf an, dass die Art von e-Mail, die ich verschicken möchte (ähnlich einem Newsletter) eben nicht so lange Zeilen hat, die über die ganze Bildschirmbreite gehen, da solche e-Mails von den Adressaten meiner Mails definitv nicht bis zum Ende gelesen werden, da es mühsam erscheint. Empfohlen wird, nach meiner Information eine Zeilenlänge von 70 Zeichen.
    Die passen auch in der Regel auf jede e-Mail-Fenstergröße bzw. Bilschirmgröße.

    Nach meiner Erfahrung kann ich nicht mehr sinnvoll nachträglich in einen Fließtext Umbrüche einfügen, da die Absätze eben nicht mehr erkannt werden. Plötzlich beginnt ein neuer Abschnitt (vergrößerter Zeilenabstand, den ich nicht eingestellt hatte).
    Daher überlege ich, ob es nicht eine Möglichkeit einer Voreinstellung für eine feste Zeilenlänge gibt.
    Ginge das also nur mit HTML-Vorlagen? Gibt es die auch für Tiger? Gibt es weitere Möglichkeiten?
     
  4. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.396
    Also dann sollten deine Empfänger einfach das Fenster ihres Mailprogramms schmaler machen.
    Das müsste denen, wenn sie so lange Zeilen nicht lesen, doch bei ziemlich jeder Mail auf die Nerven gehen.
    Oder du machst aus denen Texten PDFs.
    Apple-Nutzer/innen kannst du natürlich die Verwendung von Letterbox empfehlen. Da wird die Mail als Vorschau rechts im Hochformat angezeigt, die Übersicht über die Mails dieses Postfachs links daneben.
    Unterschiedlicher Zeilenabstand zwischen "normalen" Zeilen und Absätzen ist mir allerdings neu bei Mail. Das passiert eigentlich nur, wenn ich mal Textpassagen aus dem Web o.ä. einkopiere. Ansonsten sehe ich keinen Unterschied zwischen Zeilenumbruch und Absatzumbruch.
    Aber wie gKar schon sagte: Standard ist es, daß sich die Zeilenlänge dem Fenster anpasst. Und wenn die Leser kürzere Zeilen wollen, können sie das ja problemlos selbst machen.
     
  5. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Stimmt, standardmäßig macht Mail so etwas bei mir auch nicht. Immerhin wäre das bei HTML-Mails (anders als bei Plain-Text) aber zumindest möglich, denn HTML unterscheidet wie eine Textverarbeitung zwischen Zeilenumbrüchen innerhalb eines Absatzes und dem Beginn eines neuen Absatzes. Entsprechend kann man vielleicht auch bei Mail mit Shift-Return o.ä. einen reinen Zeilenumbruch an Stelle eines Absatzwechsels einfügen. Probiert habe ich das aber nicht, da ich ohnehin niemals HTML-Mails schreibe. Ich bin doch eher ein Anhänger der Plain-Text-Fraktion. HTML gibt m.E. höchstens in Ausnahmefällen Sinn (wenn die Mail z.B. Tabellen oder Aufzählungspunkte enthalten soll).
     
  6. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Aber die Zeilen gehen doch nicht über die ganze Bildschirmbreite, sondern nur über die Fensterbreite. Und die wiederum kann und sollte sich jeder seinen eigenen Vorlieben entsprechend einstellen. Auf meinem 24"-Monitor habe ich natürlich auch weder Mail-Fenster noch Browser o.ä. auf Vollbild stehen. Vernünftige Webseiten, die auch die volle Breite des Browserfensters ausnutzen, wären dann tatsächlich auch mühsam zu lesen. Aber Vollbild-Fenster benutzt man daher (zumindest für Text) eben auch nur auf kleinen Monitoren. Das einzige, was ich hier in Vollbild betrachte, sind Fotos, Videos sowie IDEs wie Eclipse.
     
  7. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Gurt so. Mails sollten immer in Plain-Text gesendet werden, alles andere vermüllt das Internet und die Mails brauchen oft ewig, um aufzugehen.
    Mail = Plain Tect; HTMl ist für Webites.
    Will man formatieren oder Tabellen senden oder rot und gründ und blau schreiben, dann erstellt man ein Dokument und sendet dieses per Anhang. So sind Mitteilungen auch leihcter ausdruckbar oder weiter zu verarabeiten.
    HTML in Mail ist eine Unsitte, die MS urpsrünglich eingeführt hat und Apple nachgemacht.
    salome
     
  8. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.396
    Bisher fand ich deine Beiträge ja immer nett und schön und manchmal bewundernswert....
    Mails in Plaintext ... igittigitt. Ich habe doch früher auch meine Briefe nicht in Druckbuchstaben geschrieben ohne irgendwas. Hab unterstrichen, dick gemalt, Bildchen reingezeichnet.
    Soll ich jetzt zurückfallen in die Tontafelsteinzeit?
    Mail ist das Analogon (?) zu Briefen, und da gehören die modernen Möglichkeiten mit rein (wobei ich mich ausdrücklich von hypermodernen wie animierten Gifs oder Flashs distanziere): Fett und Kursiv, Skizzen und Bildchen.
    Es geht doch in einer Mail darum, Informationen an einen kompetenten Partner zu übermitteln.
    Kompetent heißt: er kann was mit formatierten Mails anfangen, sieht auch daß sie von mir kommen und keine Viren beinhalten, und löscht sie dann ohne reinzuschauen, weil er weiß, daß von mir sowieso nur Unsinn kommt, egal ob fett und kursiv oder mit Bildchen....
    Anhänge finde ich albern. PDFs wären ja okay, aber die meisten eute schicken ja für die simpelsten gestalteten Informationen gleich so dubiose, am Ende virenbehaftete Formate mit wie .doc oder .docx, wofür man dann extra irgendein Programm starten muß. Hält auf, behindert einen, wenn man später mal nachschauen will, was drinstand.
    Informationen gehören in die Mail.
    Ist einer der wenigen Momente, wo ich mich Luther nahe fühle.... Hier sitze ich und kann nicht anders.
    Oder so ähnlich.
     
  9. DesignerGay

    DesignerGay Danziger Kant

    Dabei seit:
    27.07.07
    Beiträge:
    3.897
    Haben nicht viele HTML-Mails deaktiviert?
     
  10. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Ein E- Mail ist eben_kein_ Brief, sondern eine elektronische Mitteilung. Du sollst nicht zurück zur Ttontafelzeit sodern deine bunten Bildchen verzierten Ränder in ein Dokument schreiben und malen und dann als Anhang senden. In professioneler (im Gegensatz zur privater) Kommunikation sind HTML-Mails wirklich störend und manche Empfänger haben HTML grundsätlich ausgeschaltet.
    Das Analogon zm Brief ist ein Office-Dokument, Mail ist eher ein Pendant zur Postkarte (früher Korrespondenzkarte) oder Kurzmitteilung (was nicht heißt, dass ich nicht auch endlos-Mails schreibe).
    Von Bildchen, fett und bunt zu animierten Gifs ist nur ein kleiner Schritt, den du vielleicht aus Vernunft nicht machst, aber viele andere. Was man privat einfügt und verziert ist ohnehin jedermanns und jederfrau Angelegenheit, aber im berfulichen Mail-Verkehr ist HTML nangebracht und war ja auch früher gar nicht möglich. Denke nur, wie du so eine Mitteilung auf einem anderen System und in einem anderen Mailprogramm ausdruckst.
    Wie du richtig sagst (danke übrigens für das einleitende, beruhigende Kompiment) gehören Informationen in die E-Mail, aber informationen sind kurz und kanpp.
    Ich bin halt in einer Zeit mit dem der elektronischen Post vertraut gemacht worden, wo HTML im Mail verpönt und gegen die Regeln war. Das sitzt mir noch immer in den Knochen und formatierungen sind mir im privaten Mail-Verkehr noch nie abgegeangen (betonen kann ich mit zwei _Unterstrichen_ sonst genügen mir klare Worte).
    Aber möglich, dass das eine altmodische, längst überholte Ansicht ist.
    Trotzdem muss ich mich ärgern, wenn ich Terminangaben oder Tabellen im HTML-Mail erhalte. Nicht zu kopieren, weil dann alles verrutscht, nicht weiterzu verarbeiten, kaum auszudrucken. PDF it auch nicht das A und O - da kann man wieder nix verändern.
    Meine "kompetenten Partner" versenden keine Viren. :)
    salome
     
  11. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Ich kenne eine Menge, vor allem im beruflichen Umfeld.
    salome
     
  12. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.396
    Doch. Brief ist Brief, egal ob mit Taube, per reitendem Boten oder elektronisch.

    Geschäftliche Mails interessieren mich nicht, da verschicke ich kaum welche, und wenn, dann natürlich ohne Bildchen et cetera - welchen Bedarf hätte ich, mir für wildfremde Menschen solche Mühe zu machen.

    Aber ansonsten: Brief ist Brief, egal wie er übermittelt wird.
    Ich habe auch nie verstanden, damals in den Achtzigern, als Leute plötzlich motzten, sie wollten keine "Computerbriefe" - irritierenderweise Leute, die nie was sagten, wenn sie maschinengeschriebene Briefe von mir bekamen (wer meine Handschrift kennt, weiß, warum ich schon in der Schule zugestanden bekam, längere Hausaufsaätze zu tippen). Mittlerweile mailen die auch alle.
    Das Übertragungsmedium kann doch nicht beschränken, wie wir miteinander kommunizieren.
    Wir sollten immer alle Möglichkeiten nutzen, die das Medium bietet, uns aber nie auf ältere Medienmöglichkeiten einschränken lassen.
    Ich weiß, es gibt Menschen, die das anders sehen.
    Hab mich dann halt von meiner Frau getrennt, als sie meine Mails nicht mehr lesen wollte....


    [Für alle ernsthaften Menschen: Die letzte Zeile war ein Witz, es erübrigt sich, mir Adressen von Ehebratungsstellen zu mailen, da ich meine - übrigens nie vorhandene Ehe - sowieso nicht braten möchte.]
     
  13. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Da tanzen wir auf verschiedenen Festen. Wenn dich geschäftliche Mails nicht interessieren, dann ist das was anderes. Oft muss man sich aber für wildfremde Menschen jede Mühe machen, weil man halt von diesen etwas will.
    Was die Handschrift betrifft: Wie der Hahn am Mist, heißt es von meiner, deshalb hielt ich es einst sogar für höflich mit der Maschine zu schreiben. Da sind wir uns einig.
    Nachdem es neuerdings sogar Partezettel ( so heißen in Wien die Todesanzeigen) per Mail verschickt werden, muss man auch die darauf folgenden Kundgebungen nicht mehr mit der Hand schreiben. Aber Schwarze Kreuze oder Engelsgesicher male ich trotzdem nicht hin.
    Das kannst nicht so verallgemeindernd sagen: Auch eine Website ist ein Kommunikationsmittel und da gibt es sowohl Beschränkungen. Erst kürzlich wurde ich schwersten gerügt, weil ich gesagt habe, W3C meckert wegen jedem Schmarren (der nämlich die Kommunikation weder erschwert noch stört, aber gegen die Regeln ist).
    [
    War ihr die Formatierungen zu üppig?
    salome
    PS: Brieftaubenmiteilungen sind immer ganz kurz zu halten - die Taube kann nicht schwer tragen!
    gibt einen schönen Roman in dem Brieftauben eine Rolle spielen von Meier Shalev.
     
    #13 salome, 30.04.09
    Zuletzt bearbeitet: 30.04.09
  14. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    signaturzitag von MacAlzenau
    Solche "ernsthaften" Menschen möchte ich gar kein Mail schicken, weder in HTML noch in Plain Text. Gäbe es sie, fehlte ihnen nicht nur Sinn für Ironie.
    salome
     
    #14 salome, 30.04.09
    Zuletzt bearbeitet: 05.05.09
  15. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.396
    Kein Problem, Mails an Firmen oder so interessieren mich formatierungsmäßig nicht, da würde ich auch keine netten Bildchen einfügen.
    Hätte ich ja früher auf Papier auch nicht gemacht.
    Die Analogie trifft eben exakt zu - Brief auf Papier zu Briefen in der elektronischen Welt. Mal Briefe an Freunde, mal Briefe an Firmen und Behörden.

    Ups, da tu ich mir schwer, bei Todesmeldungen, generell, egal ob mit Klaue oder mit Mails. Ich habe einmal einem lieben Freund auf die Todesanzeige seines Schwiegervaters (alternativlos) per Mail geantwortet, da hatte ich schon das Gefühl, daß das etwas distanzierter ist als Zellulose mit Tinte drauf. Total subjektiv und völlig anders, als ich sonst dazu stehe. War aber so.

    [/QUOTE]
    Ich konnte, als ich noch händisch schrieb, vor der Entdeckung der Schreibmaschine, zum Schrecken meiner Lehrer und Leser (jeweils mit /innen hintendran) erschreckend klein schreiben. Nicht wie jemand mal konnte, der einen halben Roman auf einer Briefmarkenrückseite unterbrachte, aber klein genug, mehr einer Brieftaube anvertrauen zu können, als ich jemals der Post anvertraute.
    Die deutsche Abwehr hat das damals durch Verkleinerung auf Mikroskopgröße noch brieftaubenfreundlicher hinbekommen*.

    *Nein, das war ich nicht - sooo alt bin ich noch nicht.
     
  16. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Ist mir sonnenklar. Deine Scherze kommen bei mir schon richtig an. Grinsen am Morgen!
    salome
     
  17. iPille

    iPille Granny Smith

    Dabei seit:
    25.11.09
    Beiträge:
    15
    Ich weiß genau, wovon Du sprichst. Mir geht es auch so und ich hätte das gerne abgestellt.

    Servus iPille
     
  18. syres

    syres Jonagold

    Dabei seit:
    29.01.10
    Beiträge:
    20
    Hallo liebe Member,

    nachdem es hier schon einen Thread zum Thema Mail-Formatierung gibt, hänge ich mich gleich hier an mit meinem Problem!
    In letzter Zeit passiert folgendes immer häufiger.

    1) Ich schreibe jemandem ein Mail mit normaler formatierung (Helvetica als Standard Font) ps: OS X 10.6.4. ... soweit alles in Ordnung.
    2) Dieser jenige schreib mir zurück von seiner seite klappt alles ebenfalls wunderbar.
    3) Wenn ich das Mail dann von demjenigen zurück bekomme, sieht man am Screenschot anbei wunderbar, dass der ursprüngliche originaltext von mir ziemlich komisch formatiert wurde? >> Meine Frage "wieso" bzw. "warum"? >> Ich habe die Nachrichtenschriften nicht verstellt und habe sogar schon nachgesehen. Ist nach wie vor alles auf Helvetica gestellt.

    Hat jemand von euch eine Erklärung für das Problem?? Ist vorallem beim Mailverkehr mit Kunden bissl seltsam wenn ich so etwas dann weiter leite.

    Besten Dank euch.
    lg Christoph


    screenshot.jpg
     

Diese Seite empfehlen