1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Formatierung Dokument

Dieses Thema im Forum "Officeanwendungen" wurde erstellt von Hixi, 23.03.10.

  1. Hixi

    Hixi Lambertine

    Dabei seit:
    27.03.09
    Beiträge:
    699
    Hallo,

    ich übersetze Menüs,die ich teilweise auch formatieren muss und dann per Mail versende. Ich benutze Pages, bin nach wie vor ein Mac-Beginner.
    Meine Frage ist nun: Wie kann ich sicher sein, dass mein formatiertes Dokument bei dem Empfänger auch ao ankommt, wie ich es losgeschickt habe? Ich gehe davon aus, dass die meisten mit WIndows arbeiten. Dass ich es in ein Word-Dokument umwandeln muss, ist wohl Voraussetzung. Doch genügt das? Dazu müsste ich ja sicherlich auch wissen, mit welcher Version der Empfänger arbeitet, oder?
    Danke für eure Hilfe und viele Grüße
    Hixi
     
  2. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.952
    Du kannst nicht davon ausgehen, das der Empfänger es in deiner Formatierung bekommt, selbst wenn du unter Windows arbeiten würdest und mit z.B. Word, selbst da kommt es teilweise zu falschen Ansichten.
    Wenn der Empfänger damit weiterarbeiten soll, dann wird es schwierig, denn fehlt ihn nur eine Schrift die du verwendest, geht das Problem los, von der Umwandlung und den eventl. schon dabei entstehenden Änderungen(Pages-Word) mal ganz abgesehen.
    Wenn der Empfänger es nur lesen soll, dann wandle das Pages Dokument in ein pdf um, das ist praktisch ein Foto und dabei bleibt eigentlich alles erhalten, nebenbei hat wohl jeder einen pdf Reader (Vorschau oder auch Adobe), aber auch nicht unbedingt jeder die gleiche Word Version oder auch Pages Version oder die gleichen Schriften( von den Systemschriften mal abgesehen).
     
  3. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    ACK
    die frage ist, ob die empfänger noch was ändern müssen.
    wenn nein, ist es besser, man gibt pdf dateien weiter.

    wenn ja, kann es von fall zu fall schwierig werden.
    vielleicht am besten noch als RTF versuchen. dann muß das gegenüber nicht mal ein office haben.
    allerdings...........das schriftenproblem ist damit auch nicht gelöst.
    und sobald jemand die schrift nicht hat, kannst du deine formatierung....in der pfeife rauchen.

    HTH
    mike
     
  4. Bissy

    Bissy Johannes Böttner

    Dabei seit:
    03.02.07
    Beiträge:
    1.159
    Schick ihm doch einfach beides. Einmal als doc, einmal als pdf. Dann kann er kurz bei sich vergleichen, ob es Unterschiede in den Dokumenten gibt und falls nein, kann er dann im doch rumwerkeln.
     
  5. Hixi

    Hixi Lambertine

    Dabei seit:
    27.03.09
    Beiträge:
    699
    Ich danke euch... Das Beste wäre wohl tatsächlich, vorher zu fragen, welches Textbearbeitungsprogramm er benutzt und dann zur Sicherheit PDF und Doc zu schicken. Er muss schon in das Dokument eingreifen können...

    Ja, Macbeatnik, das Problem war unter Windows gravierend, ich fragte auch nur, um zu verstehen, ob es hier das gleiche ist...bzw. ob es andere Heilungsmethoden gibt :).

    Danke für eure Mühe
    Hixi
     

Diese Seite empfehlen