1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Flash-Player Beta 10 erschienen

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Felix Rieseberg, 16.05.08.

  1. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    Die Beta-Version des Adobe Flash Player 10 ist ab sofort verfuegbar und kann bei Adobe Labs kostenfrei heruntergeladen werden. Zahlreiche neue Funktionen ermoeglichen Entwicklern und Web-Designern, reichhaltigere und beeindruckendere Anwendungen fuer das Internet zu erstellen. Die Beta-Version des Flash Player 10 traegt den Codenamen "Astro" und erweitert die Moeglichkeiten der weltweit am weitesten verbreiteten Laufzeitumgebung durch Unterstuetzung fuer anwenderspezifische Filter und Effekte, native 3D-Transformation und -Animation, reichhaltige Textlayouts und GPU-Hardware-Beschleunigung. So ermoeglicht die Flash Player 10 Beta die filmreife Darstellung von Inhalten ueber unterschiedliche Browser und Betriebssysteme hinweg.

    „Seit mehr als zehn Jahren definiert der Flash Player immer wieder die Grenzen fuer kreative, reichhaltige und interaktive Weberlebnisse neu. Adobe hat in der Vergangenheit zahlreiche neue Technologien entwickelt, die den Markt nachhaltig veraendert haben und wir glauben, dass diese Beta-Version des Flash Player 10 die Messlatte erneut hoeher legen wird‟, sagt David Wadhwani, General Manager und Vice President der Platform Business Unit bei Adobe. „Gemeinsam mit unserer Community arbeiten wir an neuen kreativen Funktionen, die den Spielraum fuer interaktive Entwickler und Web-Designer erweitern und das Erlebnis fuer Endanwender revolutionieren werden.‟

    Nutzer koennen mit der neuen Version zum ersten Mal native Effekte im Adobe Flash Player durch anwenderspezifische Filter und Effekte erweitern und beide miteinander kombinieren. Diese individuellen Filter und Effekte lassen sich mit dem Adobe Pixel Bender Toolkit erstellen, das ebenfalls in den Adobe Labs zum kostenlosen Download bereitsteht. Die Technologie des Adobe Pixel Bender wird auch fuer viele Filter und Effekte in Adobe After Effects CS3 verwendet, der Standardloesung fuer Motion Graphics und visuelle Effekte in Film und Fernsehen. Entwickler, die Anwendungen fuer die Darstellung in der Beta des Flash Player 10 erstellen, koennen mit dem Adobe Pixel Bender ihre eigenen Filter sowie Maskieren- und Fuell-Effekte kreieren. Dazu schreiben sie kleine Funktionen zum Pixel-Shading, die parametrisiert werden koennen, um animierte Effekte in Rich Media-Inhalten zu entwickeln oder zu modifizieren, die waehrend der Laufzeit angewandt werden.
     

    Anhänge:

  2. dr.mac

    dr.mac Normande

    Dabei seit:
    13.07.06
    Beiträge:
    581
  3. Mainzelmaennsche

    Dabei seit:
    11.08.04
    Beiträge:
    2.478
    Läuft bis jetzt ganz gut auf meinem PowerBook G4, auf dem alten iMac G3 trau ich mich es noch nicht zu installieren.
     
  4. den[N]is

    den[N]is Tokyo Rose

    Dabei seit:
    21.09.05
    Beiträge:
    69
    Naja aber wie schon im anderen Thread gesagt 40% CPU Auslastung auf einem 3.1er MBP beim abspielen von pixeligen YouTube Videos kann nicht Adobes ernst sein. Wann bringt Adobe endlich einen Flash Player heraus, der auf Augenhöhe mit der Windows Version ist?
     
  5. delycs

    delycs Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    13.09.06
    Beiträge:
    245
    Anstatt 3D Fashing sollte sich Adobe mal lieber um 64Bit Versionen kümmern.
    Win2k und XP gibts seit 2005 als 64Bit, OSX glaube auch seit 10.4 und entsprechende Prozessoren gibts vom AMD seit 5 und Intel seit 4 Jahren. Was haben die in der Zeit gemacht? CS1-3? kann ich mir nicht vorstellen so verfriemelt wie das ist muss das der Praktikant gemacht haben. Anders kann ich mit die Probleme unter 10.5 nicht vorstellen.
    Die beste Antwort auf die Fehlende 64Bit Variante liefert der Entwicker Scott Byer selbst in seinem Blog vom Dec '06:
    Unter Win und OSX ist die Ausführung von 32Bit-Anwendungen unter einer 64Bit-Umgebung wohl weniger das Problem, von den typischen Einschränkungen wie Adressierbarer Speicher und Verarbeitungsbreite mal abgesehen. Unter meinem 64Bit Debian trifft mich das Ganze schon wesentlich härter. Als Etch/Stable lässt sich ein Acrobat Reader bzw. Flash nur schwer und teilweise abenteuerlichem Packetmischmasch installieren. Mit Lenny/Testing stehen wenigstens die passenden 32Bit Bibliotheken und der 32Bit-wrapper für Flash in den offiziellen Apt-Sourcen zur Verfügung.
    Wenn ohne Flash bzw AcroReader im Web ginge würde ich die nicht nutzen aber leider gehts nicht ohne.
     
  6. Richi0038

    Richi0038 Goldparmäne

    Dabei seit:
    08.03.08
    Beiträge:
    570
    bei mir hat sich nach dem Update überhaupt nichts gebessert !
     
  7. McRadge

    McRadge Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    24.08.07
    Beiträge:
    102
    Anstatt neuen features sollten die mal die kriminell anmutende cpu auslastung verbessern!
     

Diese Seite empfehlen