1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Firmware Restauration funktioniert nicht!!!

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von MrFlexibel, 05.06.06.

  1. MrFlexibel

    MrFlexibel Jamba

    Dabei seit:
    04.04.06
    Beiträge:
    57
    Hallo zusammen!

    (intel iMac!)

    Bei mir ist genau dies passiert:
    zum Artikel

    Beim Update von Quicktime (über Software-Aktualisierung) ging plötzlich nichts mehr. Der erzwungene Neustart endete mit dem blinkenden Fragezeichen im Ordner... sprich er startete nicht mehr auf.
    Ich habe den Weg mit der Firmware-Restauration-CD genau befolgt. Auch anhand der deutschen Anleitung von Apple.
    Dort heisst es: nach dem "speziellen Blinken" (3x kurz, 3x lang, 3x kurz) der LED soll man die CD einlegen, dann kommt ein Ton usw., usw....
    Nur: es blinkt nicht so wie angegeben wird (bei gehaltener Einschalttaste).
    Und dieser komische Ton (Pfeifton) und anschliessender Neustartton folgt sofort nach dem Blinken. Habe es auch schon probiert, dass ich die CD von Anfang an drin liess.
    Ach ja; Zwischenfrage: wie kann man erzwingen dass die CD ausgespuckt wird?! Da ist nix mehr mit Büroklammer, oder?! ;)

    Kann mir da jemand behilflich sein?! BITTE
    Ich habe es auch schon mit der sonst alt bewährten Tastenkombination "alt+apfel+P+R" probiert - er startet dann immer wieder (wie gehabt), aber es endet wieder mit dem Fragezeichen :mad:

    Ich bin am Verzweifeln! :-c
     
  2. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Dein Problem hat erstens nichts mit der Firmware zu tun und zweiten verfügt Dein Mac definitv über kein Paramter RAM mehr, welches Du per Apfel-alt-P-R löschen könntest. (Mal abgesehen davon, daß da seit Jahren außer der Uhrzeit, der Mausgeschwindigkeit und der Bildschirmauflösung nicht mehr wirklich viel drinnen war.)

    Du wärest besser bedient mit einer System CD/DVD mit der Du Dein Volume reparieren kannst. Das ganze klingt nämlich nach einer Beschädigung des Filesystems.
    Gruß Pepi
     
  3. MrFlexibel

    MrFlexibel Jamba

    Dabei seit:
    04.04.06
    Beiträge:
    57
    Naja... ich habe eben noch immer einen iMac G3 (Eierkiste in indigo) :) dort funktionierte dieser Befehl immer bestens wenn Mal was nicht ging

    Ja dann - bin ich wieder mal eine Runde gescheiter (im kleinen Masse natürlich).
    Also: "System CD/DVD"... das ist?
    Die normale "Instal-CD-DVD" die mitgeliefert wurde (beim intel-iMac-Kauf)?

    Wenn ja - dann wird das ausprobert :) DANKE
     
  4. MrFlexibel

    MrFlexibel Jamba

    Dabei seit:
    04.04.06
    Beiträge:
    57
    Welche CD muss ich nehmen? 1 oder 2? Oder gar keine von Beiden?!
    Ich will ja keine zusätzliche Software aufspielen (CD1).
     
  5. helix

    helix Gast

    CD1
    MfG
    helix
     
  6. MrFlexibel

    MrFlexibel Jamba

    Dabei seit:
    04.04.06
    Beiträge:
    57
    Manchmal kommt es anders als man denkt...

    DANKE - für's nächste Mal CD 1 ;)

    Habe am nächsten Tag kurzen Prozess gemacht und den iMac zu LeTec gebracht (wenn ich für die Firma gerade Werbung machen darf: die sind echt sensationell!!! :) Dort ist es nicht einfach nur ein Geschwafel von wegen "Mac v.s. Windows" - sie vertreiben beides. Selbst arbeiten sie natürlich mit Mac's ;) Gibt es die Fimra auch in Deutschland?).
    Der Befund nach einmaligem Einschalten: die HD ist futsch!
    Hätte ich auch selbst drauf kommen können bei dem merkwürdigen "Klicken". Am Nachmittag konnte ich den iMac bereits wieder (fast) wie gewohnt in Betrieb nehmen - selbstverständlich kostenfrei. Naja; der iMac war ja auch gerade Mal ca. 3 Monate jung :-D

    Es grüsst aus dem über :cool: sonnigen Zürich: Pascal
    Ach ja; die Schweiz wird Weltmeister! *kleiner Scherz am Rande* :p
     

Diese Seite empfehlen