1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Firmware-Passwort vergessen

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Standard, 22.03.10.

  1. Standard

    Standard Gloster

    Dabei seit:
    15.05.09
    Beiträge:
    65
    Hey Leute,

    ich habe leider mein Firmware-Passwort für mein MacBook vergessen....

    gibt es eine Möglichkeit das zurückzusetzen???

    Bitte keine Kommentare, "Wie kann man das denn vergessen???"
    Ich war mir total sicher, dass das mein normales PW war....aber es passiert nichts, wenn ich es eingebe. Er setzt nur das PW-Feld zurück.

    Gruß

    "der blöde" Standard
     
  2. XeroX

    XeroX Süssreinette (Aargauer Herrenapfel)

    Dabei seit:
    04.01.07
    Beiträge:
    407
    Ich wusste garnicht, dass es sowas gibt o_O Ich kannte das nur aus PC-Zeiten. Das Appledokument jedenfalls gibt keinen Aufschluss. Wieso sollte es auch, wäre ja Schwachsinn. Aber wie der Features-liste zu entnehmen ist, wird dir nur übrig bleiben, die Festplatte auszubauen, und woanders die Daten erstmal zu kopieren. Wie dann weiter zu verfahren ist, wird dir wohl am besten ein Apple Premium Reseller sagen können.

    ciao,
    Grischa
     
  3. Standard

    Standard Gloster

    Dabei seit:
    15.05.09
    Beiträge:
    65
    also an die Daten komme ich ja auch so, da dass Firmeware-Passwort nur zum Schutz für das "bootmenü" ist. Zudem ist es auch nicht gestattet per DVD zu booten...

    Da ich aber mal da ran muss, ärgert mich das total...das PW habe ich eingerichtet, da mein MacBook oft alleine in der Uni rumsteht usw....

    und falls es geklaut wird
     
  4. dusty1000

    dusty1000 Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    22.09.06
    Beiträge:
    1.508
    1. Möglichkeit:
    Die Größe des Arbeitsspeichers verändern ( Ram rein oder raus ), starten und dann pram-Reset (2x Startton abwarten).

    2.Möglichkeit:
    Das OpenFirmware Password tool von der OSX-DVD unter /Applications/Utilities verwenden um das Passwort zu löschen
     
  5. Dani

    Dani Erdapfel

    Dabei seit:
    18.12.08
    Beiträge:
    1
    Für all diejenigen, die wie Standard total sicher sind, das Firmware-Passwort nicht vergessen zu haben, folgender Tip:

    - Weisst das Passwort ein Sonderzeichen auf (£,$, etc.) ist dieses so einzugeben, wie auf der amerikanischen Tastatur (z.B. $-Zeichen über die Taste Shift 4) Die Umschaltung auf die verbaute Tastatur erfolgt offenbar erst nach Abfrage des Firmware-Passworts.

    Ich war auch total sicher, hab nicht aufgegeben und zufällig diesen Tipp von einem freundlichen Nicht-Apple-Servicemann in Berlin bekommen - ausprobiert und alles war wieder OK.
     
    Nathea gefällt das.
  6. verdio

    verdio Erdapfel

    Dabei seit:
    18.09.15
    Beiträge:
    3
    Guten tag und schön hier im Apfeltalk zu sein.

    ich habe ein Problem mit meinem Mac Mini 3.1 von 2009. core 2 dual, 4 GB RAM, OSX 10.9.
    Ich habe diesen Mac vor 2 Jahren gebraucht gekauft, keine Rechnung und alles war bereits installiert, ich glaube ich weiß jetzt auch warum. ^^

    Weil ich ihn komplett neu installieren wollte, fiel mir beim booten über "Einschalten und alt - Taste" ein grosses Bild mit einem Schloß entgegen. -> Ich nehme an, dieses Schloß wollte ein Firmware Passwort. Dieses habe ich nicht. Ich versuche den Verkäufer von damals zu erreichen, aber ob das klappt weiß ich nicht.

    Beim recherchieren fand ich diese https://support.apple.com/de-de/HT204455 Seite , die sagt, mein Mac MINI dürfte gar kein FW PW haben. Wieso hat er dann eines?

    Dieverse Versuche in ein Bootmenü zu gelangen oder das oft beschriebene Dienstprogramm Firmwarepasswort zu finden waren erfolglos.
    Aktuell ist auf dem Mac Mini OSX 10.9. ... installiert und ich habe eine Montain Lion DVD, die wohl orginal dabei war, (hoffe ich)
    Ich muss keine Daten auf dem Mac Mini retten, ich will ihn lediglich "frisch" mit 10.10 installiert haben. Ich werde ihn auch nicht verkaufen, sondern selbst behalten.

    Habe ich irgendeine Chance dieses FW PW zurückzusetzen ohne ihn aufzumachen und ihn dann neu zu installieren?
    Sollte ich bei diversen Bootversuchen immer eine Kabeltastatur angeschlossen haben, oder geht auch eine Bluetooth?

    Ich wäre euch sehr dankbar für Antworten

    Lg Verdio
     
  7. raven

    raven Golden Noble

    Dabei seit:
    12.05.12
    Beiträge:
    17.496
    Die DVD kann nicht original sein. Zu ML gab es keine DVD.
    PS: Dir wurde ein Mac mini mit einem Betriebssystem verkauft, wo der letze Eigntümer es mit seiner AppleID kaufte.
    Mounten Lion war noch nicht gratis.
     
    #7 raven, 18.09.15
    Zuletzt bearbeitet: 18.09.15
  8. doc_holleday

    doc_holleday Maschanzker

    Dabei seit:
    14.01.12
    Beiträge:
    6.724
    Ich fürchte, da wirst du mit der Rechnung zum Apple Store gehen müssen (wie im verlinkten Artikel beschrieben). Immerhin geht's hier auch um einen Diebstahlschutz. Dass der nicht ohne Kaufbeleg "umgehbar" sein sollte, ist denke ich naheliegend. Bzw. falls es einen Weg geben sollte, dann sieht die Forumsleitung es auch nicht gerne, wenn solche Dinge hier gepostet werden.

    Warum auch immer auf dem Mini überhaupt ein Firmware-Kennwort eingerichtet werden konnte...?!


    Bluetooth kann klappen, muss aber nicht. Wenn man auf Nummer sicher gehen will, besser eine kabelgebundene Tastatur verwenden.


    Außerdem: willkommen im Forum!
     
  9. echo.park

    echo.park Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    08.06.11
    Beiträge:
    4.722
    Bei den Systemen vor 2011 sollte doch ein RAM-Wechsel funktionieren. Bei Systemen ab 2011 gibt es keine Chance. Keine. Da kann nur Apple Maßnahmen ergreifen.
     
  10. verdio

    verdio Erdapfel

    Dabei seit:
    18.09.15
    Beiträge:
    3
    Ich danke euch für die Antworten,

    @ Montain Lion: klar, ich glaube das gab es 2009 wohl noch gar nicht.

    @ RAM Wechsel scheint die einzige Lösung zu sein, denn ich habe keine Rechnung. - Evtl der Vorbesitzer, und dessen Vorbesitzer. Hmmm, nie wieder gebrauchte Äpfel kaufen, das gibt nur Ärger.
     
  11. raven

    raven Golden Noble

    Dabei seit:
    12.05.12
    Beiträge:
    17.496
    @verdio Nein ML gab es 2009 nicht. Es gab nicht mal Lion.
    Nachträglich willkommen im Forum :)
     
  12. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Alle Desktop- und Notebook-Macs besitzen dieses Feature, seit der Vorstellung des allerersten iMac im Jahr 1997 (die quietschbunte Knutschkugel, you remember?). Genauer gesagt: Das Feature ist auf jedem Apple Anwender-Computer (nicht Server) verfügbar, dessen Markenlogo auf dem Gehäuse nicht mehr in farbigen Streifen, sondern einfarbig gestaltet ist (--> seit den "NewWorld" PPCs).
    Tragbare Geräte besitzen sowas sogar schon sehr viel länger, bei den uralten 68k-PowerBooks der frühen 90er funktionierte das aber noch gänzlich anders - per Software-Kontrollfeld "Gerätekennwort" auf der HD, nicht durch Firmware.

    Die älteren Rechner als die genannten werden halt deshalb nicht mehr genannt, um hier nicht zu sehr das Gefühl von totaler Sicherheit aufkommen zu lassen. Früher ging das FW-Kennwort recht einfach zurückzusetzen.
    Seit den angegebenen Geräten setzt man nicht mehr nur auf relativ simple Software-Routinen, sondern macht Gebrauch von einem speziellen Chip (von Atmel), der in ähnlicher Form auch auf Bezahlkarten, SIM oder in eichpflichtigen Messeinrichtungen eingesetzt wird - der gilt bis dato als unknackbar (und erfüllt zB die Forderungen des US-DoD).
    Eine nicht befugte Person kann ihn eigentlich nur auslöten und durch einen baugleichen neuen ersetzen - also weitab jeder vernünftig machbaren Möglichkeit für Knacker.
    Es gibt zwar eine gewaltfreie Methode zum Zurücksetzen, durch ein an die Seriennummer des Geräts gekoppeltes, werksseitig gesetztes Masterpasswort, aber das verrät Apple nur online seinen legitimen Kundendienstlern.
     
    Marco_R, raven und doc_holleday gefällt das.
  13. verdio

    verdio Erdapfel

    Dabei seit:
    18.09.15
    Beiträge:
    3
    Weil ich in Foren oft das Ende einer Frage, oder die Lösung eines Problems vermisse:

    Ich meinem Fall half das oben erwähnte Entfernen eines RAM - Riegels und ein darauf erfolgter PRAM Reset.
    Nun lebt der kleine wieder mit einem Reinen und Frischen Yosemite und sein Herrchen ist zufrieden.

    Habt Dank ihr guten Helfer.
     
    doc_holleday gefällt das.

Diese Seite empfehlen