1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Firewall richtig konfigurieren?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von sportsman, 02.12.07.

  1. sportsman

    sportsman Alkmene

    Dabei seit:
    13.10.07
    Beiträge:
    35
    Hallo an alle,

    ich halte jetzt endlich mein erstes MacBook mit OSX 10.4 Tiger in den Händen und bin gerade
    dabei die Grundeinstellungen vorzunehmen. Hab soweit alles hinbekommen. Ist echt 100x simpler
    als bei Windows. Mit einer Sache komme ich allerdings nicht ganz klar. Hab zwar schon im Forum
    rumgesucht, allerdings noch keine Antwort gefunden:

    Wie muß ich die Firewall einstellen??
    Ich habe 3 Kästchen (Dienste, Firewall, Internet).
    Wenn ich jetzt generell festlege "Firewall aktivieren", was für Einstellungen wurden dann übernommen? Ist dann erstmal generell der gesamte Verkehr sowohl rein als auch raus geblockt?

    Sorry für die wahrscheinlich dumme Frage, aber ich raff es gerade nicht.

    Danke schon mal
     
  2. reab

    reab Wagnerapfel

    Dabei seit:
    07.12.04
    Beiträge:
    1.568
    Die eingebaute Firewall schützt ausschliesslich gegen die "bösen Dinge", die von aussen "eindringen" wollen.
    Schalte sie einfach ein: "Firewall aktivieren"
    Benötigst du in Zukunft für gewisse Aufgaben eine "Freigabe", kannst du in der darunter stehenden Liste explizit diesen einen oder auch mehrere Dienste freigeben. (z.B. Personal File Shahring, FTP-Zugriff, usw.)

    Die OS X Firewall verhindert den ausgehenden "Verkehr" nicht. (z.B. das "Nach Hause telefonieren" von Programmen)
     
  3. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.708
    Welche Netz-Dienste schaltest Du denn ein, die Du mit der Firewall dann unzugänglich machen möchtest?

    Warum schaltest Du Netzwerkdienst xy überhaupt ein, wenn Du ihn nicht im Netz haben willst?

    Oder anders gesagt: Es laufen so gut wie keine Netz-Dienste und wenn Du sie erst einschaltest und dann wieder blockierst, dann ist das widersinnig.

    Bei Windows ist eine Personal-Firewall vielleicht sinnvoll, weil dort auch lokale Dinge dummerweise Netzwerkdienste nutzen. Dieser Design-Fehler wird durch die Firewall dann eingesperrt. Diesen Zustand haben wir bei OS X jedoch nicht.
     
  4. Atelis

    Atelis Akerö

    Dabei seit:
    01.03.07
    Beiträge:
    1.831
    die systemeigenen dienste muss man nicht extra freigeben - das passiert, wenn du sie einschaltest.

    MacMarks post verstehe ich garnicht: klar ist es unsinnig einen dienst mit der firewall zu stoppen, den man gerade noch aktiviert hat, aber das ist doch hier überhaupt nicht die frage?

    @sportsman: du schaltest sie ein und es wird der verkehr gestoppt, der von außen in deinen rechner will (bis auf standardeinstellungen wie internet, etc.). du brauchst dir weiter erstmal keine gedanken zu machen, bis du spezielle software hast, die über das internet kommunizieren soll (chat, torrents, etc...). auf dem gleichen kontrollfeld kannst du dann ports hinzufügen, die geöffnet bleiben sollen, damit die neue software ihre antworten durch die firewall bekommt.
     
  5. reab

    reab Wagnerapfel

    Dabei seit:
    07.12.04
    Beiträge:
    1.568
    Mit Dank für die Ergänzung. Da war ich zu nachlässig. Selbstverständlich war die Liste bei "Dienste" gemeint.
     
  6. reab

    reab Wagnerapfel

    Dabei seit:
    07.12.04
    Beiträge:
    1.568
    Wie meinen?
     
  7. wolfsbein

    wolfsbein Jerseymac

    Dabei seit:
    29.06.05
    Beiträge:
    448
    CUPS, Bonjour, usw.?
     
  8. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.708
    Sind Netzwerkdienste.
     
  9. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.708
    All überall in Windows und auf seinen Nicht-Netz-Programm-Spitzen, sah ich lauter RPCleins sitzen. Sagten hallo und komm herein, magst Du nicht mein Virus sein?

    Vergleiche Kapitel 6.0.2.1 in
    http://macmark.de/osx_security.php#technische_ursachen
     

Diese Seite empfehlen