1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Finder will Datei nicht vom NAS kopieren

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von ChrisM, 28.06.08.

  1. ChrisM

    ChrisM Boskoop

    Dabei seit:
    13.06.08
    Beiträge:
    40
    Hi,

    ich habe hier wirklich ein seltsames Problem. Im Flur steht so ein Teil.
    Bisher konnte ich vom meinem Windows XP Notebook problemlos auf das Gerät per Samba zugreifen. Das Kopieren von Dateien in beide Richtungen hat problemlos funktioniert.

    Nun ist ein Macbook (Leopard) da und ich möchte das NAS weiternutzen. Also habe ich das NAS gemountet und per Finder versucht eine Datei auf mein Macbook zu kopieren. Manchmal klappt es, manchmal nicht. Scheinbar hängt es mit der Dateigröße zusammen. Bei Dateigrößen >1MB bekomme ich diese Meldung und der Kopiervorgang bricht ab:
    [​IMG]


    Bis hierhin könnte man noch meinen, es wäre ein 'normales Problem'. Aber das ist es nicht:

    - Ich kann Datein beliebiger Größe vom Macbook auf das NAS kopieren.
    - Wenn ich MP3-Datein auf dem NAS >1 MB in Itunes ziehe, dauert das adden eine gefühlte Ewigkeit, funktionionert letztlich jedoch.
    - Per Teminal kann ich beliebig große Datein auf das Macbook kopieren (!?)


    Ist der Finder wirklich dermaßen buggy? Jemand eine Idee, was ich noch machen kann?
     
  2. ArchiPhil

    ArchiPhil Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    11.03.06
    Beiträge:
    239
    klingt nach einem typischen NAS-MAC problem. es ist nicht immer gesagt das es auch funktioniert wenn ein hersteller angibt mac-kompatibel zu sein. ein einfacher SMB-zugriff reicht da scheinbar oft nicht aus.

    du musst dich mal in internet umsehen ob andere user dieses gerätes das gleiche problem haben, und wie sie es lösen konnten (wenn es eine lösung gab). ansonsten kannst du nur veruschen die aktuellsten firmware einzuspielen, und nochmal nach den rechten der user auf dem gerät schauen ob da alles stimmig ist (freigaben, lese/ schreibrechte etc...) mit diesem gerät habe ich noch nicht gearbeitet, jeodch hatte ich schon ein paar andere in den fingern, und dies sind so meine erfahrungen...

    viel glück!
    philipp
     
  3. ChrisM

    ChrisM Boskoop

    Dabei seit:
    13.06.08
    Beiträge:
    40
    Firmware ist aktuell. Die Idee hinter solchen Protokollen wie SMB ist doch eigentlich, dass nicht das NAS für den Mac oder andere OS optimiert werden muss, sondern das OS ordentlich mit dem Protokoll klar kommen muss. Das NAS ist bislang mit jedem OS klar gekommen, bis halt auf Mac OS X.

    Anders gefragt: Kennt jemand ein NAS (Sollte mind. 1 Anschluss für eine S-ATA HDD haben), dass ordentlich mit Mac OS X Leopard zusammenarbeitet?
     
  4. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980
    ja nur ist die firmware der storages noch oft sehr löchrig.
    ich hab selber ne icybox nas zuhause stehen, und muss selber feststellen das es zT sehr langsam via samba ist. sehr sehr langsam. :(
    ich denke es haengt aber an beiden seiten. meine vermutung ist, dass der finder definitv probleme in sachen geschwindigkeit und zuverlaessigkeit ueber das smb-protokoll hat. aber auch das die nas laufwerke nicht komplett sicher in der datenuebertragung sind.


    gruß,
    der M
     
  5. rumbalotte

    rumbalotte Querina

    Dabei seit:
    03.08.06
    Beiträge:
    183
    Schon traurig, dass nach all den Jahren OS X das SMB immer noch nicht funktioniert. Ein Armutszeugnis für Apple!
     
  6. ChrisM

    ChrisM Boskoop

    Dabei seit:
    13.06.08
    Beiträge:
    40
    Muss dir da wohl leider zustimmen.
     
  7. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.898
    Die dazugehörige Software stammt gar nicht von Apple.
    Also eher ein Armutszeugnis für das SAMBA-Team, dass deren Zeug bis heute nicht sauber auf Macs läuft.
     
  8. ChrisM

    ChrisM Boskoop

    Dabei seit:
    13.06.08
    Beiträge:
    40
    Wenn Apple Technologien in Mac OS X integriert, muss Apple dafür sorgen, dass diese einwandfrei funktionieren. Es funktioniert ansonsten wirklich mit jedem Betriebssystem (und sofern ich das richtig erinnere, begannen die großen SMB-Probleme auch erst mit Leopard)
     

Diese Seite empfehlen