• Es gibt nach dem Softwareupdate eine Reihe von Änderungen und Neuerungen in unserem Forum. Genaueres dazu findet Ihr in dieser Ankündigung. Hinweise, Kritik, Anregungen, Lob und Tadel bitte hier diskutieren.
Apfeltalk Weihnachtsbanner

Finder: Anzeige der Bilder dauert ewig

thommyfarmer

Ribston Pepping
Mitglied seit
20.07.10
Beiträge
296
Hallo zusammen,

ich bin echt kurz davor, meinen iMac auf den Müll zu werfen...

Ich habe einen 27" 5K aus 2017 mit 3,8 GHz i5 und 8 GB RAM.

Ich nutze ihn jetzt auch verstärkt zur Bildbearbeitung und habe das Problem, dass im Finder die Anzeige der Bilder wirklich eine Ewigkeit dauert. Wenn ich dort meinen Foto-Ordner (liegt auf einer DS216play) öffne und in dem sind z.B. 100 Bilder, dann werden mir zwar sofort alle Dateien als Kackeln angezeigt, aber nicht als richtiges Bild. Das passiert der Reihe nach von oben nach unten und zwar so langsam, dass ich meine 100 Bilder nach ca. 3 Minuten zu sehen bekomme.

Egal, ob RAW oder jpg.

Gleiches Problem habe ich auch, wenn die Bilder auf der Mac-SSD liegen oder ich die Bilder von einer Speicherkarte her ansehen möchte.

Außer dem Adobe Suite und dem Office-Paket habe ich keine nennenswerten Programme laufen.

Diverse Tipps aus dem Internet (Eingaben über Terminal etc.) habe ich schon durch - ändert alles nix.

Beruflich muss ich mit einem Win-Rechner arbeiten. Dort ist auch eine DS216play angeschlossen und alle Bilder werden sofort angezeigt. Da kann ich nach unten scrollen und sehe keine einzige leere Kachel. Gleiches beim Einlesen via Speicherkarte.

Hat jemand vielleicht einen Tipp für mich, an was das liegen könnte. So macht es erstens keinen Spaß, zweitens ist so kein Arbeiten möglich und drittens überlege ich ernsthaft, das System zu wechslen...


Vielen Dank im Voraus!



LG Tom
 

Anhänge:

thommyfarmer

Ribston Pepping
Mitglied seit
20.07.10
Beiträge
296
Also ich habe de NVRAM zurückgesetzt (OPT+CMD+P+R) und den Cache geleert (CMD+ALT+E). Und zwei drei Sachen über das Terminal, aber frage mich bitte nicht mehr, was das genau war - halt gegoogelt und nachgemacht o_O
 

echo.park

deaktivierter Benutzer
Mitglied seit
08.06.11
Beiträge
11.076
Dann mach mal einen SMC-Reset. Anleitung gibts bei Apple.
 

thommyfarmer

Ribston Pepping
Mitglied seit
20.07.10
Beiträge
296
Ok, habe ich auch gemacht - ändert leider auch nix. Und was ich heute noch bemerkt habe: er braucht ungefähr 3 Minuten zum Herunterfahren und mind. genauso lange zum Booten. Hatte ihn jetzt so gut wie immer an, deshalb fiel mir das nicht (früher) auf.
 

thommyfarmer

Ribston Pepping
Mitglied seit
20.07.10
Beiträge
296
Eben gemacht, alles o.k.

Habe den Mac jetzt auf Werkseinstellungen gesetzt und eine Clear-Install gemacht. Bis jetzt sieht es ganz gut aus. Keine Ahnung, was da gehakt hat. Jetzt packe ich mal Adobe und Office drauf und sehe ich weiter.
 
  • Like
Wertungen: echo.park

echo.park

deaktivierter Benutzer
Mitglied seit
08.06.11
Beiträge
11.076
Alles klar. Rückmeldung erwünscht.
 

thommyfarmer

Ribston Pepping
Mitglied seit
20.07.10
Beiträge
296
Klar. Wenn ich alles soweit installiert und zwei, drei Tage damit gearbeitet habe, gebe ich Feedback!
 
  • Like
Wertungen: echo.park

thommyfarmer

Ribston Pepping
Mitglied seit
20.07.10
Beiträge
296
Nee. Dazu gehört die Adobe Suite und das Office-Paket - brauche ich zum Arbeiten. Sonst nur Apple-Software wie z.B. Final Cut.

Kaspersky hätte ich noch vom Win-Rechner ne Lizenz übrig aber da bin ich nach wie vor skeptisch. Jetzt, wo die Macs Intel-Prozessoren haben, gehen die Meinungen ja auseinander?
 

Kernelpanik

Herrenhut
Mitglied seit
05.03.04
Beiträge
2.276
Welche Caches hast Du gelehrt? Ich kenne das Problem von 10.9.6 Schau mal in die Aktivitätsanzeige. Ist da der iconserviceagent am ausflippen?