1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Finder Ansichten

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von ezi0n, 21.01.06.

  1. ezi0n

    ezi0n Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    07.07.05
    Beiträge:
    1.786
    Hi,

    also ich schraube und teste hier schin ne ganze weile rum, gibts es irgenwie dokumentiert wie die ansichtem im Finder anpassbar sind?
    Ich würde Gerne dass die Ansicht ist wie unter Winows, also Ordner nach Alphabet und dann files nach alphabet, aber irgendwie scheint das nicht möglich zu sein, kann das sein?

    eZi
     
  2. KayHH

    KayHH Gast

    Ja!
     
    1 Person gefällt das.
  3. ezi0n

    ezi0n Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    07.07.05
    Beiträge:
    1.786
    na schade, da werd ich mich wohl nur schwer dran gewöhnen ...
     
  4. KayHH

    KayHH Gast

    Moin ezi0n,

    als Workaround könntest du allen Ordnern ein „_“ voran stellen.


    Gruss KayHH
     
  5. MILE

    MILE Lambertine

    Dabei seit:
    05.04.04
    Beiträge:
    698
    Ein simples Leerzeichen tut's dabei auch...

    .:: MILE ::.
     
  6. KayHH

    KayHH Gast

    Moin MILE,

    bringt unter bestimmten Umständen aber Probleme mit sich und hat den Nachteil, dass man es nicht sieht.


    Gruss KayHH
     
  7. ezi0n

    ezi0n Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    07.07.05
    Beiträge:
    1.786
    naja danke erstmal, aber workaround ist in meinen augen nciht die optimale lösung, werd mich mal umsehen nach irgendwelchen datei explorern, die machen das ja zum teil und mal sehen obs das eventuell ist ... einfacher wäre natürlic die logik die dieser sortierung zur grunde liegen soll zu verstehen. habe mla gelesen dass mac os generell logisch sein soll und deshab schneller zu verstehen, doch so ab und zu versteh ich die logik nicht. also meinem verständnis macht es durchaus mehr sinn ordner als höchste instanz anzusehen und dann erst filetypes, aber warum das so nicht umgesetzt wird ... komisch halt wenn man umsteigt ...
     
  8. KayHH

    KayHH Gast

    Moin ezi0n,

    da könnte man hier stundenlang drüber diskutieren. Filetypes, meinst du damit die Extension, sind eine Windowskrücke. Mac OS konnte schon immer ohne so was das richtige Programm zur Datei öffnen. Außerdem wird nicht danach sortiert, es sei denn du willst es so. Standard ist das aber nicht. Ordner werden alphabetisch einsortiert, was ist daran unlogisch?

    Stimmt Mac OS X ist schnell zu verstehen, allerdings muss man alles bei Windows gelernte über Bord werfen und einfach mal logisch denken. Alles andere verwirrt nur.

    Ordner übergeordnet? Ein Ordner ist auch nur ein Eintrag im großen Verzeichnis und kein Stück höher als eine Datei.


    Gruss KayHH
     
  9. ezi0n

    ezi0n Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    07.07.05
    Beiträge:
    1.786
    also ich will es mal so ausdrücken, osx is unix basiert, somit sollten die dirctories auch so angeordnet sein:

    /
    --/directory
    --- /sub1
    --- /sub2
    --- /sub3
    --- file1
    --- file2
    --/dir2


    das es aber nicht so ist, verwirrst ein wenig, selbst auf de console ist es alphabetisch ...

    zudem wundert es mich dann, dass wenn ich Art unter Programme einstelle, dass es dort dann erst ordner und dann programme sind ...

    also interessiert mich im grunde wie nach art aufgeschlüsselt wird, denn wenn ich dort ein .doc hinkopiere ist es das erste wan angezeigt wird ... also muss es doch eine anordnungsrehe für "art" geben, diese sollte man doch eventuell bearbeiten können, oder?
     
  10. KayHH

    KayHH Gast

    Moin ezi0n,

    „O“rdner kommt alphabetisch vor „P“rogramm oder was meinst du jetzt?


    Gruss KayHH
     
  11. ezi0n

    ezi0n Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    07.07.05
    Beiträge:
    1.786
    nein ...

    vorherige interpretation war falsch .. also meine vorher gepostete ..

    ich hab wenn ich im programme ordner nach art sortiere:
    zB 3Divx dann ACDSee, Diesntprogramme etc. danach kommen erst die einzelnen Programme ansich die sich von dort aus starten lassen.

    kopiere ich jetzt eine zB .doc datein in das verzeichnis, ist es das erste file das angezeigt wird.

    besser verständlich? also sieht es für mich so aus, als ob die reihenfolge hier erst, datei, dann ordner, dann programm ist.
     
  12. KayHH

    KayHH Gast

    Moin ezi0n,

    nein, die Art „D“okument kommt vor „O“rdner und dann kommt „P“rogramm. Wenn du ein „P“DF dorthin kopierst steht das zwischen Ordner und Programm. Alphabetisch halt!


    Gruss KayHH
     
  13. ezi0n

    ezi0n Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    07.07.05
    Beiträge:
    1.786
    ah ok, jetzt versteh ichs, danke eZi

    edit

    habe mich nun für den path finder4 anstatt des standard finders entschieden, der macht es zumindest intelligenter ..
     
    #13 ezi0n, 21.01.06
    Zuletzt bearbeitet: 21.01.06
  14. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Soll ich dir ein Applescript bauen, das Systemfehler vorgaukelt?
     
  15. ezi0n

    ezi0n Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    07.07.05
    Beiträge:
    1.786
    nee danke lass mal :D

    mir gings weniger um windows sondern darum dass ich eine logische anordnung fern von alphabet habe, das macht der path finder sehr gut und man die anordnung auch definieren, sowie hat er noch ein paar andere nette features, also hab ichs mir mal fix zugelegt ..
     
  16. Anindo

    Anindo Wagnerapfel

    Dabei seit:
    19.09.05
    Beiträge:
    1.583
    @ezi0n
    Sach mal: was bitte ist an Windows logischer? Wenn ich einen Ordner in das Dock ziehe und mit Rechts-Klick draufhalte, dann zeigt mir der Ordner das an, was drin ist und keine dämlichen Verweise, wie in dieser voll verblödeten Windowsleiste. An Windows ist ja rein garnix logisch und ich habe hier einen recht schnellen PC neben meinem Mac stehen.
    Auch mit deinem "Problem" macht die Apple-Struktur durchaus Sinn, weil ich die Wahl habe! Wenn ich Ordner am Anfang haben will, hänge ich halt so was wie _ davor, wenn nicht, dann nicht. Unter Windows hast du diese Wahl nicht.
    In diesem Fall wäre es besser, wenn man die Wahl auch anders hätte bzw. man könnte es irgendwo einstellen, aber geht auch so: Ordneransicht auf Liste stellen und nach Art sortieren. ;)
     
  17. ezi0n

    ezi0n Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    07.07.05
    Beiträge:
    1.786
    also habe das mal probiert, bei mir 10.4.3 gehts nicht, aber wie gesagt das "problem" hat path finder gelöst, zum thema logik, ich halte es für logischer ordner die ja in eine tiefere struktur führen, innerhalb eines ordners datein übergeordnet zu halten, liegt vielleicht daran, dass ich sehr viel in ordnern ablege und deshalb nicht erst seitenweise scrollen möchte um an meine daten zu gelangen oder die tastatur zu nutzen ... naja ist jetzt auch gelöst, ich wollte kein win<->mac krieg herauszetteln, sondern eher eine lösung und hatte ein beispiel, ich halöte es generell für sinnvoller, dass man es zB so einstellen kann, dass man die sortierung selbst definieren könnte, path finder kann das, das einzige was hier fehlt wäre zB sortieren erst nach Alphabet, dann Art und dann was man so braucht, also keinen sortieralgo vorgeben sondern diesen frei erstellen können.
    Allerdings dein "vorschlag" funktiniert wie gesagt bei mir auch nicht. denn wenn man auf liste stellt kann gibts es "sortieren nach" nicht mehr.

    trotzdem danke
     
  18. KayHH

    KayHH Gast

    Moin ezi0n,

    na, dann schreib ich nun doch noch mal was grundsätzliches, aber wie schon gesagt, über dieses Thema kann man lange (ohne Ergebnis) diskutieren.

    Wofür überhaupt Ordner? Theoretisch könnte man alle Dateien in einen Ordner packen und gut ist es. In früheren Zeiten hätte man da aber nichts, oder nur sehr langsam etwas wiedergefunden und soweit ich weiß gab/(gibt?) es da auch Beschränkungen was die maximale Anzahl der Dateien in einem Ordner angeht. Also gliedert man seine Daten nach logischen Gesichtspunkten. Jeder so wie er es persönlich für sinnvoll hält. So schlägt Apple z.B. vor die Daten in Dokumente, Musik, Filme, etc. zu unterteilen. Eine Logik der ich nicht folgen mag. Bei mir gibt es ein Verzeichnis Themen und darin liegen Verzeichnisse wie Apple, Finanzen, Segeln, etc. Ich finde es halt besser, z.B. alles zum Thema Segeln in einem Verzeichnis, statt über die von Apple vorgeschlagenen Verzeichnisse verteilt vorzufinden. Bildersammlungen die mir wichtig sind lege ich als Alias auch in den von Apple angelegten Bilderordner.

    Soweit so gut, nun geht es darum etwas wieder zu finden. Da haben wir dank Spotlight ja nun wirklich leichtes Spiel. Selbst aus 1 Million Dateien findet Spotlight blitzschnell alles was wir suchen.

    Aber um diese Lösung soll es hier nicht gehen. Sondern es geht darum, wie klicke/bewege ich mich durch meine Verzeichnisse um etwas zu finden. Ich suche etwas über die „Alinghi“ und habe meinen Heimatordner im Finder in der Spaltenansicht geöffnet. Ich drücke „T“ und bin schon bei Themen, dann drücke ich die Pfeiltaste rechts, drücke „S“ wie Segeln, Pfeiltaste rechts, „A“ wie Americas Cup, Pfeiltaste rechts und „A“ wie Alinghi. Klingt kompliziert, funktioniert, wenn man es gewohnt ist aber sauschnell. In jeder Ebene kann man natürlich mehrere Buchstaben eingeben. Befinde ich mich im Ordner Segeln, so gibt es dort die Ordner Admirals Cup und Americas Cup. Drücke ich einfach nur „A“ befinde ich mich auf dem Ordner Admirals Cup, weil dieser alphabetisch einfach vor Americas Cup liegt. Ich kann aber auch „Am“ eingeben und dann passt es wieder. So, das war jetzt die Anleitung für die Tastaturakrobaten.

    Mit der Maus geht es letztendlich aber ganz genau so. Man denkt sich das gesuchte Wort. Ich weiß, okay, das ist jetzt weiter unten im Fenster, ich muss erst mal scrollen, da ist der Ordner, ich klicke darauf und in der nächsten Ebene beginnt das Spiel von vorn.

    Das schöne an beiden Vorgehensweisen ist, es ist logisch, es läuft nach Schema F ab.

    Wie würde dies bei deiner Ordnung, Ordner zuerst aussehen? Was macht Windows, wenn ich einen Buchstaben eingebe. Springt die Anzeige dann zum ersten Ordner mit diesem Buchstaben oder zur ersten Datei, oder zum alphabetisch ersten Eintrag insgesamt. Springt das Bild dann munter auf und ab, je nachdem ob gerade eine Datei oder ein Ordner angezeigt werden muss. Bei dem Geflacker auf dem Bildschirm würde ich etwas kirre werden.

    Bei Verwendung der Maus passiert analog das gleiche, nur das das „Geflacker“ direkt im Kopf stattfindet. Das mag jetzt alles etwas komisch klingen, aber genau über solche Dinge hat man bei Apple nachgedacht und genau über diese Dinge wurden Untersuchungen und Tests mit Probanden durchgeführt. Das Interface von Mac OS X ist nicht das, was ein Apple-Geek geträumt hat, sondern entspricht dem entsprechender Studien.

    Warum macht Microsoft das nun anders? Will man sich den Anschein geben, nicht abgekupfert zu haben? Wird man verklagt, wenn man es genau so macht? Haben sie eigene Studien durchgeführt die zu einem anderen Ergebnis kamen, oder hat es ein Microsoft-Geek geträumt. Wer weiß ...


    Gruss KayHH
     
  19. weebee

    weebee Gast

    Leider wirklich theoretisch, da beispielsweise OSX massive Probleme mit großen Dateimengen hat.
     

Diese Seite empfehlen