1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Finanzierung/Rückgaberecht

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von kraftfahrer, 24.11.07.

  1. kraftfahrer

    kraftfahrer Tokyo Rose

    Dabei seit:
    02.04.07
    Beiträge:
    70
    Hallo,

    ich habe hier irgendwo im Forum gelesen das ich als Privatkäufer 20 Tage Rückgaberecht, ohne Angabe von Gründen habe. Kaufe mir zb ein MacbookPro, es gefällt mir nicht (bsw. zuviele Macken), dann würde ich den Kaufpreis zurückerstattet bekommen - war übrigens bei meinen teuren Turnschuhen genauso, und gab noch einen mp3player dazu. :oops:

    Stimmt das so wirklich, und gibt es noch etwas was ich dazu noch wissen sollte?


    Wie verhällt es sich wenn ich für das Notebook nicht bar bezahle, sondern es finanzieren lasse?
    Das dürfte dann doch etwas Komplizierter sein.
    Eine Finanzierung kommt für mich entweder bei Cyberport, Gravis, oder Saturn in Frage.
     
  2. switchermaniac

    switchermaniac Starking

    Dabei seit:
    18.01.07
    Beiträge:
    223
    Du hast ein 14-tägiges gesetzliches Rückgaberecht, wenn du als Verbraucher im Internet bestellst. Zum Teil gewähren große Kaufhäuser ein freiwilliges Rückgaberecht über 14 Tage.

    Bei Rückgabe bist du an das Finanzierungsgeschäft ebenfalls nicht mehr gebunden.
     
  3. kraftfahrer

    kraftfahrer Tokyo Rose

    Dabei seit:
    02.04.07
    Beiträge:
    70

    Danke für die Antwort switchermaniac.

    Ist das nur bei einer Online-Bestellung so, oder auch wenn ich zb. ein Gerät gleich aus dem Laden "herausnehme", wobei es zzgl. zu einer Finanzierung kommen könnte?
     
  4. Janney

    Janney Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    14.01.05
    Beiträge:
    323
    Bei Ladengeschäften hat man grundsätzlich kein 14-tägiges Rückgaberecht. Wenn der Händler es dennoch zurücknimmt, geschieht dies aufgrund von Kulanz.

    Der Fall des Kaufs im (u.a.) Internet wird Fernabsatzvertrag genannt. Das Rückgaberecht basiert darauf, dass man sich unter Verwendung der unter Fernabsatz verwendeten Kommunikationsmittel nicht ausreichend von der Beschaffenheit der Sache überzeugen kann.

    Da dies im Ladengeschäft jedoch grundsätzlich möglich ist, hat der Gesetzgeber hier keinen Handlungsbedarf gesehen.
     
  5. switchermaniac

    switchermaniac Starking

    Dabei seit:
    18.01.07
    Beiträge:
    223
    Also bei Kaufvertragsabschluss außerhalb des Fernabsatzrechts besteht wie bereits geschrieben grds. kein Widerrufsrecht - von in AGBn gewährten vertraglichen Rücktrittsrechten mal abgesehen, weshalb es durchaus nicht in jedem Falle eine Kulanzangelegenheit ist. ;)

    Grundsätzlich besteht aber auch bei Ladengeschäften ein 14-tägiges Widerrufsrecht hinsichtlich des Verbraucherdarlehenskredits, sofern nicht gesetzlich ausgenommen (z. B. unter 200 Euro). Sofern dieser wirksam widerrufen ist, besteht auch keine Bindung mehr an den Kaufvertrag. Immer vorausgesetzt, dass die beiden Verträge in einer wirtschaftlichen Einheit stehen. Über den umgekehrten Weg würde man also auch hier von dem Kaufvertrag loskommen.

    Ebenso würde eine Widerrufbarkeit bei Teilzahlungsgeschäften in Frage kommen. Was die Widerrufbarkeit im Einzelfall angeht, ist also zu differenzieren - was im Rahmen eines Forums nicht zulässig ist, weil dies ja auf eine Rechtsberatung hinauslaufen würde. ;)
     
  6. kraftfahrer

    kraftfahrer Tokyo Rose

    Dabei seit:
    02.04.07
    Beiträge:
    70
    Vielen Dank für die umpfangreichen Antworten soweit es die Forensregeln erlauben. Eine Online Bestellung steht hiermit quasi fest.

    Ich ringe aber noch mit dem Gedanken mir ein Macbook zuzulegen, um übergangsweise nicht zuviel Euros auszugeben. Im Frühjahr 2008 finanziere ich mir dann hoffentlich so schnell es geht ein MacbookPro15 mit neuer Nvidia Grafikkarte und neuem Intel Prozessor.

    Mein zukünftiges Iphone soll mit meinem Mac komunizieren. :)
     
  7. FalkeSR

    FalkeSR Fießers Erstling

    Dabei seit:
    15.07.08
    Beiträge:
    127
    Ich ziehe hiermit diesen alten Thread wieder an Land weil ich gerade in einer äusserst blöden Situation bin.

    Also: Ich hab mir mein Macbook im MM finanziert da keine Zinsen, 400 Euro angezahlt also Betrag 599 Euro!

    Nun wurd ich heute gemustert und anders als gedacht werde ich bald eingezogen und muss natürlich schleunigst schauen meine Fixkosten zu senken. Ganz klar das Book muss wieder weg!

    Jetz meine Frage: Wenn ich die Finanzierung zurücktrete, was passiert dann mit dem Macbook?

    Erst dacht ich das ich die 600 Euro dann an die Bank zahlen muss, aber mittlerweile liest sich des alles so als würd ich dadurch die Möglichkeit haben das MB zurückzugeben? Weiß da jemand bescheid?

    Danke! Flo
     
  8. j@n

    j@n Eierleder-Apfel

    Dabei seit:
    03.01.07
    Beiträge:
    1.228
    Nach Lesen der bisherigen Beiträge würde ich vermuten, das hängt davon ab, seit wann die Finanzierung läuft. Dieses Detail hast Du in Deiner Beschreibung leider ausgelassen.
     
  9. FalkeSR

    FalkeSR Fießers Erstling

    Dabei seit:
    15.07.08
    Beiträge:
    127
    Dachte es erwähnt zu haben sorry hab das MB Samstag gekauft also vor 6 Tagen! Hat keinen Kratzer nichts.
     
  10. j@n

    j@n Eierleder-Apfel

    Dabei seit:
    03.01.07
    Beiträge:
    1.228
    Also ich persönlich habe keine Ahnung von dem Thema, ich kann auch nur das hier lesen.;)
     
  11. FalkeSR

    FalkeSR Fießers Erstling

    Dabei seit:
    15.07.08
    Beiträge:
    127
    Hehe ich bis jetz auch ned :) Der MediaMarkt wird im Kringel springen wenn ich da auftauch! Naja ich tel morgen mit der Bank wo des läuft und check des mal ab, bin mal gespannt!

    Is hald echt blöd gelaufen, aber wenn ich dann nur 280 Euro verdien kann man sich solche Späße leider nicht leisten eh klar..
     
  12. ApfelLeon

    ApfelLeon Antonowka

    Dabei seit:
    08.06.08
    Beiträge:
    363
    Moin,

    wenn es erst 6 Tage her ist und das Gerät keinerlei Mängel aufweist, dann kannst du es zurückgeben und die Finanzierung ist null und nichtig. Anzahlungen werden zurück erstattet.

    Gruß

    Andreas
     
  13. j@n

    j@n Eierleder-Apfel

    Dabei seit:
    03.01.07
    Beiträge:
    1.228
    Du verdienst dann rund 280€ Wehrsold, dazu kommen aber Verpflegungsgelder für jedes WE, das Du nach Hause fährst, außerdem eine Entfernungspauschale (je weiter weg vom Wohnort die Kaserne ist, desto mehr) und wenn ihr nach der AGA Überstunden schiebt und auf Übungsplätze/ins Biwak fahrt, gibt's nochmal kräftig Kohle.
    In meinem "schlechtesten" Monat beim Bund hab ich inclusive aller Zuschläge immer noch über vierhundert Euro gehabt, im besten deutlich mehr als tausend.

    Davon hab ich zufällig eine Ahnung und ich kann sagen: mein ganzes Leben gings mir finanziell nicht so reichlich wie beim Bund.
     
  14. FalkeSR

    FalkeSR Fießers Erstling

    Dabei seit:
    15.07.08
    Beiträge:
    127
    Naja wenn man voll verdient hat Jahre lang und dann mit 400 Euro auskommen muss is des schon bissl bitter.. muss jetz hald wirklich ordentlich aussortieren was verzichtbar is und was ned. Meine Fixkosten überschreiten die 400 Euro mal locker um das doppelte, und das ohne Wohnung!

    Da is für ein MB hald grad kei Platz..
     
  15. FalkeSR

    FalkeSR Fießers Erstling

    Dabei seit:
    15.07.08
    Beiträge:
    127
    Also um die Sache abzuschließen wollte ich nur kurz erzählen das der MediaMarkt anstandslos das Gerät zurückgenommen hat weil laut Gesetz dies soger müssen. Ebenfalls klären sie mit der Bank alles ab, ich hab meine Anzahlung wiederbekommen und konnte gehen.

    Manchmal hat dieses im Laden kaufen doch noch seine Vorteile!
     
    j@n gefällt das.

Diese Seite empfehlen