1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Final Cut Studio auf einem Mac

Dieses Thema im Forum "Videoproduktion" wurde erstellt von rdallmayr, 04.07.09.

  1. rdallmayr

    rdallmayr Erdapfel

    Dabei seit:
    04.07.09
    Beiträge:
    5
    Hallo Allerseits,
    bin hier auf das Forum gestossen auf der Suche nach Antworten aber da keiner wirklich Frage als solches hatte dachte ich mir ich frag euch mal. Ich will auf einem Mac Filme schneiden nun ist jedoch die Frage welcher Mac. Imac oder Mac pro. Will ca. 30 Minuten Filme (Manchmal mehr manchmal weniger) schneiden auf Final Cut Studio 2 (FCP)

    Also ich plane meine Eigene Produktions Firma zu eroeffnen (natuerlich alles total Indy und nicht Profi) und eine Kamera habe ich auch schon (Sony HDR - FX1000 geht auf HDV). Habe schon einige Kurzfilme gedreht und will das jetzt zum naechsten level bringen da ich sehr gebunden war mit meiner rechen power. Das heisst ich konnte nicht mehr als 5 Minuten Kurzfilm machen weil sonst mein daemmlicher Windows PC unter Sony Vegas abgestuerzt waere…
    So jetzt plane ich zum Mac zu wechseln (naya das ist eigentlich schon entschieden) und das unter Final Cut Studio. Und natuerlich fehlt da noch was… Ach ja - Der Computer. Also ich habe mir schon mal den ( ist direkt von der website kopiert )
    I Mac 24-inch : 2.93GHz
    4GB memory
    NVIDIA GeForce GT 130 with 512MB memory
    rausgesucht. Der ist preislich nicht zu teuer (Und versteht mich nicht falsch, die Firma wird jetzt nicht mein Full Time Job sein, also werde ich nicht ein Koffer mit Geld hergeben koennen) und er bietet doch recht viel rechen power. Ich schaetze mal ich werde noch eine Externe Firewire Festplatte kaufen muessen, ist klar. Aber die Frage ist, ob das der IMac hinbekommt oder ob ich doch zu einem Mac Pro greifen sollte, und wenn ja, welcher?
    Vielen Vielen Dank!
    r
     
  2. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.663
    Hallo!

    Da du das wie erwähnt nicht als Hauptarbeit ansiehst, würde ich dir zuerst zu einem iMac, oder aber zu einem Mac Pro der vorigen Generation raten. Ein iMac hat bereits für Heim- und aber auch Profianwender genügend Rechenpower, um auch HD-Filmchen in FinalCut Pro zu bearbeiten können; auch damit muss während des Schneidens wenig gerechnet werden.

    Ein Mac Pro würde zwar mehrere Vorteile bringen: Mehr CPUs (so dass du z.B. Motion flüssiger neben FCP laufen lassen kannst), mehr Steckplätze für Grafikkarten, mehr Laufwerksschächte (z.B. für ein Raid-0-System), Plätze für bsp. eSATA-Karten und externe Raid-Systeme und, und, und. Aber das ist auch nur der Zuckerguss auf dem Kuchen.

    Ich würde den iMac nehmen, wenn du nicht an einen günstigen Mac Pro herankommst. Der sollte für 30 minütige Filme nicht allzu lange zum rendern haben, auch wenn sie in HD-Qualität sind (und für das Schneiden kannst du immer noch auf OfflineRT mit Rohmaterial auf einer externen HD setzen. Achte hierbei jedoch darauf, dass die HD via FireWire 800 angeschlossen ist, was dir ja klar sein sollte).


    P.S.: Gib dem iMac am besten acht GB RAM. Er wird dich dafür belohnen!
     
  3. doro

    doro Cox Orange

    Dabei seit:
    16.02.09
    Beiträge:
    100
    wenn du schon das FCP besitzest und würde ich auf diesem level bleiben und einen macpro anschaffen. denn in kürzester zeit wird dir der imac nicht mehr genügen und du wirst von einem macpro träumen.

    doro
     
  4. rdallmayr

    rdallmayr Erdapfel

    Dabei seit:
    04.07.09
    Beiträge:
    5
    Zwei verschiedene Antworten... Ich denke auch das ein IMac mit 8GB Ram und einer externen Firewire Platte reicht. Wieviel GB soll ich bei der Externen nehmen?
     
  5. rdallmayr

    rdallmayr Erdapfel

    Dabei seit:
    04.07.09
    Beiträge:
    5
    p.s. ich ueberlege mir den ram evt. selbst einzubauen weil ich gehoert habe das sei billiger. Kann jemand ein Link posten zu dem ram von so einem IMac? Danke:)
     
  6. Barking

    Barking Jonagold

    Dabei seit:
    23.07.06
    Beiträge:
    23
    Schau das doch mal an: http://www.ifixit.com/Teardown/iMac-20-Inch/658/1

    Also, ich finde, dass das nicht so richtig einfach aussieht. Kann mir vorstellen, dass allein die Saugglocken teurer sind, als das, was Du sparst, wenn Du Dir den RAM gleich bei der Bestellung einbauen lässt.

    Außerdem verlierst Du wahrscheinlich auch noch Deinen Garantieanspruch, den man bei einem fabrikneuen Gerät nicht unterbewerten darf.

    Ich würde die Finger davon lassen, bei alten, gebraucht gekauften Geräten ist das natürlich etwas Anderes.

    Edit: Eventuell reichen Dir ja die 4GB auch aus (habe gerade gesehn, wie teuer die beiden 4GB-1066 MHz DDR3-SDRAM-Riegel allein in der Anschaffung sind), unter http://www.finalcutprofi.de/phpboard/viewtopic.php?t=56828&highlight=imac+4gb+ram wird die Mindestanforderung für Final Cut Studio diskutiert.
     
    #6 Barking, 05.07.09
    Zuletzt bearbeitet: 05.07.09
  7. MadMacMike

    MadMacMike Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    18.05.06
    Beiträge:
    1.740
    Saugglocken braucht man nicht für den RAM-Wechsel, allerdings einen sehr kleinen
    Kreuzschlitzschraubendreher. Der Ram-Wechsel ist ein Kinderspiel.
    Achte darauf, dass du nicht statisch geladen bist.
    Beim RAM solltest du auf gute Qualität achten, weil der Mac sehr feinfühlig
    reagiert. Ich habe zwei Riegel von Corsair verbaut und der Mac läuft damit prima.
     
  8. TexanSteak

    TexanSteak Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    06.03.07
    Beiträge:
    1.400
    mal angenommen, der Threadersteller codiert sein Material in einen Codec wie zB ProRes und schneidet dann in FCPro, klingt für mich als Cutter&Kameramann eine Frage wie "genügt ein imac 2,93 mit 4GB oder sollte es ein MacPro sein" so ähnlich wie "ich will in den 50km entfernten Apple-Store fahren. Genügt da ein Ford Ka oder muss es ein Porsche sein?".
    Klar, geht beides und das teurere hat jeweils mehr Power. Aber mal im Ernst... ich schneid teilweise in Full HD (XDCAM EX) vor Ort auf meinem popligen MacBook white 2.0 mit 2GB. Problemlos und inkl. Vertonung und wenigen einfachen Effekten! Ein imac mit 2,93 und 4GB reicht mehr als aus, wenn man nicht superviele Ebenen und Composings auf höchstem Niveau vorhat.. aber selbst dann wird er schwer in die Knie zu zwingen sein.
     
  9. rdallmayr

    rdallmayr Erdapfel

    Dabei seit:
    04.07.09
    Beiträge:
    5
    Aber vorher hatte ich meinen alten Kaefer oft zusammen brechen, und ich will auch nur sicher gehen das ich da auch gut ankomme.

    Aus dem Grund frage ich ja euch. Ich will am besten das er nicht abstuerzt und langen render zeiten kann ich leben, und ich kann ja noch nen extra 4rer riegel einbauen.
    frage ist ob das die Garantie wert ist... wenn ja,
    kann mir mal jemand einen link zu dem bspw. corsair speicher geben?
    thx
     
  10. Thaddäus

    Thaddäus Golden Noble

    Dabei seit:
    27.03.08
    Beiträge:
    15.163
    Einfach das Metallgehäuse (Den Rahmen) berühren... ;)
     
  11. Barking

    Barking Jonagold

    Dabei seit:
    23.07.06
    Beiträge:
    23
    Stimmt, da bin ich wohl etwas übers Ziel hinaus geschossen. Tut mir Leid. Anleitung zum Erweitern das Arbeitsspeichers steht sogar im Handbuch (http://manuals.info.apple.com/de_DE/iMac_Early2009_UG_D.pdf), was meine Befürchtung vor Garantieverlust wohl auch Lügen straft. „Wenn man keine Ahnung hat: Einfach mal Fresse halten.“ Pardon!
     

Diese Seite empfehlen