1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Final Cut Express Anfängerfragen

Dieses Thema im Forum "Videoproduktion" wurde erstellt von webbi, 23.01.08.

  1. webbi

    webbi Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    18.05.07
    Beiträge:
    379
    Hallo zusammen!

    Ich möchte ein kleines Video zusammenschneiden das aus mehreren Einzelclips besteht, die ich bereits mit Final Cut Express auf mein Macbook übertragen habe.

    1.) Mit LiveType habe ich auch bereits ein kleines Text-Intro erstellt und in FCE an den Anfang des Videos eingefügt. Was mir aber noch fehlt: Wie schaffe ich es, dass dieses Intro mit einem kurzen Fade In beginnt? Einfach nen Videoübergang an den Anfang zu setzen scheint nicht zu funktionieren - oder ich mache irgendwas falsch.

    2.) Ab und zu hab ich das Problem, dass mein bearbeitetes Video im Canvas nur noch wildes Gezappel ist. Im Viewer funktioniert das Original noch, aber in Canvas zucken nur zwei verschiedene Frame immer hin und her. Woran kann das liegen? Bisher musste ich das komplette Video dann immer wieder zurücksetzen (fertige momentan dauernd neue Backups an, das kanns ja nicht sein).

    3.) Wenn ich erstmal soweit bin: Wie schaffe ich es, einen Frame im Video für wenige Sekunden anzuhalten? Danach soll der Clip normal weiterlaufen. Also quasi: Clip beginnt, Bild bleibt zwei Sek. stehen, Clip geht weiter, bleibt später wieder stehen und läuft aus.

    Bin dankbar für eure Hilfe! :)

    Gruß, webbi
     
  2. MasterDomino

    MasterDomino Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    28.04.05
    Beiträge:
    1.440
    1.) Ich weiß nicht, wie das mit LiveType-Sachen ist, aber ein normales einfaden erzielt man normalerweise indem man auf den Beginn des Clips klickt (also genau auf den Rand) und dann Apfel+T drückt.

    2.) Keine Ahnung, was das ist... Hast du die Sequenz auch gerendert?

    3.) Also ich mache es immer so: Den Frame mit dem Rasiermesser als einzelnen Frame ausschneiden und dann so oft hintereinander kopieren, wie ich es brauche. In FCP gibt es zwar auch eine Funktion "Make Freezeframe", aber die ist mir irgendwie zu schwerfällig.

    Gruß, MasterDomino
     
  3. Columbia19

    Columbia19 Braeburn

    Dabei seit:
    07.01.08
    Beiträge:
    46
    Ich arbeite zwar mit Final Cut Pro, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass das Kopieren des Frames die einzige Lösung ist. In FCP kann man mit Rechtsklick auf den Clip/Frame die Dauer auswählen und einstellen.
     
  4. MasterDomino

    MasterDomino Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    28.04.05
    Beiträge:
    1.440
    Wenn du meinen Beitrag mal genau lesen würdest, würde dir auffallen, dass ich auch noch eine andere Lösung beschrieben habe. Warum du allerdings vorschlägst die Dauer zu verändern verstehe ich nicht ganz, das macht den Clip doch höchstens langsamer oder schneller, hält ihn aber nicht an.

    Gruß, MasterDomino
     
  5. webbi

    webbi Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    18.05.07
    Beiträge:
    379
    Danke für die Antworten. Punkt 2.) ist zum Glück nicht wieder aufgetreten, ich hoffe das war nur irgendein Bug oder Fehler meinerseits, der sich nicht wiederholt... Da ging nämlich wirklich überhaupt nix mehr mit dem Video.

    Das mit dem Fade In (Apfel + T) werd ich morgen ausprobieren, danke für den Tipp!

    Und einen Frame länger anzeigen ist wirklich total einfach, hab ich durch ein Videotutorial herausfinden können. Einfach die gewünschte Stelle markieren, auf "Standbild erzeugen" klicken und dann kann man dieses Standbild so kurz oder lang einstellen wie man will - total simpel und ohne Aufwand perfekt variabel.

    Jetzt habe ich aber inzwischen eine neue Frage: Wie schaffe ich es, einen Song der im Hintergrund des Videos läuft ab einer bestimmten Stelle leiser zu stellen?
    Konkret geht es dabei um einen Soundtrack, der die erste Minute relativ lauft, dann aber nur noch leise als Hintergrundmusik zu hören sein soll. Die Lautstärke soll quasi (mit einem kleinen Fade, nicht abrupt) halbiert werden.

    Wie geht das in FCP / FCE?

    Gruß, webbi
     
  6. dvdwunder

    dvdwunder Bismarckapfel

    Dabei seit:
    13.06.06
    Beiträge:
    144
    Hallo, wenn in der Timeline die Audio-Tracks angezeigt sind, wird die Lautstärke durch einen grünen Strich visualisiert.
    Ist das nicht der Fall, dann musst Du ganz unten links, neben dem Lautsprechersymbol auf die Taste klicken.
    Dann erscheinen die Linien grün.
    Nun nimmst Du aus der Werkzeugleiste die Feder (ganz unten), klickst in die grüne Linie und setzt damit einen Punkt. An anderer Stelle klickst Du wieder in die Linie und ziehst nun nach oben oder unten, wie Du es brauchst.

    Das sollte so reichen um an der Lautstärke zu hantieren.

    Viel Erfolg wünscht
    dvdwunder
     
  7. webbi

    webbi Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    18.05.07
    Beiträge:
    379
    Danke dir dvdwunder, das hab ich gefunden. Allerdings kann ich so nur die Lautstärke für das gesamte Stück runterziehen/ändern. Was ich möchte, ist ja z.B. nach der Hälfte des Liedes die Lautstärke langsam absinken lassen. Also irgendwo mitten im Stück von 100% mit nem zweisekündigen Übergang auf 50% der Lautstärke enden, mit den 50% solls dann für den Rest des Songs weitergehen.

    Wie realisiere ich das?

    Gruß, webbi
     
  8. dvdwunder

    dvdwunder Bismarckapfel

    Dabei seit:
    13.06.06
    Beiträge:
    144
    Hallo, genau deshalb musst Du ja erst einmal mit der Feder einen Punkt auf die grüne Linie setzen, z.B. da, wo die Musik abgesenkt werden soll. Dann gehst Du mit der Feder an die Stelle, wo Dein Absenken aufhören soll, klickst dort mit der Feder, erhältst dann einen zweiten Punkt, den Du dann nach unten ziehst. Der Zwischenweg wird schräg für die Absenkung.

    Gruß
    dvdwunder
     
    webbi gefällt das.
  9. webbi

    webbi Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    18.05.07
    Beiträge:
    379
    Ah perfekt, danke für die genaue Erklärung! :)
    War genau das was ich brauchte...

    Jetzt hab ich schon wieder eine neue Frage:
    Ich habe das Video mit einer 4:3-Kamera aufgenommen, möchte aber das Ergebnis in Widescreen haben. Wenn ich jetzt den Widescreen-Filter drauflege, sind aber teilweise Köpfe oben abgeschnitten, beim Dreh wurde leider nicht drauf geachtet, dass oben und unten ja noch was weg soll.
    Nun hab ich mir gedacht, ich kann ja einfach im Viewer das Drahtmodell einblenden und alles ein wenig runterziehen, damit die Köpfe noch komplett im Bild sind, wenn ich die Widescreen-Ränder einstelle. Das Problem ist aber: Der Widescreen-Filter von FCE bezieht sich nicht auf das Ergebnis, sondern direkt auf den Clip.
    [​IMG]
    Die Ränder werden also mitgezogen, sobald ich nachträglich das Bild etwas herumschiebe. Wie erziele ich denn ein Widescreen-Bild, wenn ich darauf angewiesen bin, nachträglich das Bild innerhalb des Clips zu verschieben?

    Danke für die Hilfe!

    Gruß, webbi
     
  10. dvdwunder

    dvdwunder Bismarckapfel

    Dabei seit:
    13.06.06
    Beiträge:
    144
    Hallo, für Deinen Zweck musst Du den Filter "Fläche maskieren" benutzen.
    Zuerst verschiebst Du den Original-Clip in der Höhe so, dass das Wichtigste in der Bildmitte ist.
    Dann legst Du den Filter "Fläche maskieren" drüber, ziehst in der Höhe Dein Breitbild-Format zu und fertig.
    Wenn Dein Film sehr lang ist, musst Du natürlich bei allen Clips die gleiche Filtereinstellung benutzen, damit die Kanten oben und unten nicht während der Vorführung springen.

    Eine einfachere Lösung bietet iMovie. Clip auswählen, "Bearb." (unten rechts) anklicken, "Video FX" (oben rechts) wählen, aus der Liste "Kinoeffekt" wählen, "Größe" der Balken wählen und dann Clips nacheinander mit "Auf/Ab"-Regeler positionieren.

    Wenn Du nichts Aufwändigeres hast, solltest Du als Einstieg überlegen, Dein Projekt vielleicht erst in iMovie zu bearbeiten.

    Der Lerneffekt würde Dir in FCE sehr schnell weiterhelfen.

    Viel Erfolg wünscht
    dvdwunder
     
  11. webbi

    webbi Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    18.05.07
    Beiträge:
    379
    Danke, du hilfst mir echt super weiter! :)

    Habe auch erst überlegt, den Film mit iMovie zu schneiden. Es ist wirklich ein geniales Einsteigerprogramm mit genau den Grundfunktionen, die man in der Regel braucht - ein bisschen was hat mir dann aber doch gefehlt, weshalb ich mir auf expertvillage.com Unmengen an Video-Tutorials zu FCE reingezogen und mich mit dem Programm eingearbeitet habe. Klappt soweit auch ganz gut (bzw. mit der Zeit immer besser ;))

    Die Zeit läuft aber heute ab, das Video ist soweit fertig und es fehlt nur noch ein Effekt für das Ende: Und zwar soll es mit nem Effekt ausblenden, wie früher alte Fernseher ausgegangen sind (mit dem weißen Fleck in der Mitte in den das Bild "zusammenfällt" und einem kurzen "Zapp"-Sound), ich hoffe ihr wisst was ich meine. Dieses "old school Fernseher ausschalten"...

    Wo kann ich so einen Effekt herkriegen? :)

    Gruß, webbi
     
  12. dvdwunder

    dvdwunder Bismarckapfel

    Dabei seit:
    13.06.06
    Beiträge:
    144
    Hallo, schaue Dir mal in LiveType unter Effekten an:
    Sammler-Edition = Ausschalten oder
    Mechanisch = Fernseher ausschalten.

    Mit ein wenig Basteln zwischen LiveType und FCE solltest Du Deine Ausblendung hinbekommen.

    Alternativ in iMovie:
    Ausbreiten - rückwärts oder/und Kreisförmig schließen
    von Slick Volumen 3 Implode in oder/und
    Slick Sampler (ist kostenlos) Burst - rückwärts.

    Falls keiner einen besseren und einfacheren Vorschlag hat solltest Du durch die mehrfachen Video-Spuren bei FCE das so hinbekommen, dass es relativ echt wirkt, da es ja nur ein ganz kurzer Clip wird.

    Viel Erfolg wünscht
    dvdwunder
     
    #12 dvdwunder, 30.01.08
    Zuletzt bearbeitet: 30.01.08

Diese Seite empfehlen