1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Filme ruckeln beim abspielen von einer externen Festplatte aus

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von mr.drummerboy, 04.09.09.

  1. mr.drummerboy

    mr.drummerboy Golden Delicious

    Dabei seit:
    04.09.09
    Beiträge:
    10
    Hallo,

    ich habe eine externe Festplatte (2,5 Zoll, 500GB, USB 2.0, Strom ebenfalls über USB) von Iomega und ein MacBook der neusten Genearation mit 2 Ghz Intel Core Duo und 2 GB Ram und Mac OSX 10.5.8 .

    Ich habe die ext. Platte in NTFS formatiert und habe auf dem Mac Paragon NTFS installiert.

    Ich kann jetzt lesen und schreiben auf die Platte, aber wenn ich Filme von der Platte aus anschauen will (außer *.mov) ruckeln die zwischendurch immer wieder kurz. Es ist zwar nicht sonderlich schlimm aber es stört trotzdem.

    An was könnte das liegen ? Die Platte kommt mir auch ansonsten nicht sonderlich schnell vor.
    Könnte Mac OS Extended abhilfe schaffen? Beim Festplatten-Dienstprogramm steht übrigens als derzeitiges Format Windows NT und nicht NTFS. Meiner Meinung aber nach ist das das selbe.

    Vielen Dank schon mal für eure Antworten.

    Lg,

    mr.drummerboy
     
  2. nauna

    nauna Thurgauer Weinapfel

    Dabei seit:
    05.08.09
    Beiträge:
    1.007
    Könnte sein das es mit dem Dateisystem zu tun hat (NTFS lesen ist nie so das Geschwindigkeitswunder), allerdings habe ich auch mit meinen HFS+ formatierten HDs Ruckler, wenn der Film (absurderweise) zu klein ist und selten nachgeladen werden muss (die HD ist inzwischen schon wieder im Ruhezustand, daher der Ruckler). Ich kopiere mir für ungestörtes schauen inzwischen lieber temporär den Film auf die interne.
     
  3. mr.drummerboy

    mr.drummerboy Golden Delicious

    Dabei seit:
    04.09.09
    Beiträge:
    10
    Könnte es was bringen, die Platte mit Mac OS X Extended zu formatieren?

    Lg,

    mr.drummerboy
     
  4. nauna

    nauna Thurgauer Weinapfel

    Dabei seit:
    05.08.09
    Beiträge:
    1.007
    Ich würds auf jeden Fall mal versuchen!
     
  5. mr.drummerboy

    mr.drummerboy Golden Delicious

    Dabei seit:
    04.09.09
    Beiträge:
    10
    Aber kannst du dir erklären, warum das bei den *.mov Dateien nicht ruckelt?
     
  6. nauna

    nauna Thurgauer Weinapfel

    Dabei seit:
    05.08.09
    Beiträge:
    1.007
    Keine Ahnung, da gibts zu viele Faktoren.
     
  7. naich

    naich Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    3.059
    Also ich hab mal ein wenig die Lese und Schreibgeschwindigkeiten meiner externen Festplatte getestet (1 Partition NTFS mit Paragon NTFS installiert, und eine HFS+) und es ist kein Geschwindigkeitsunterschied messbar.
     
  8. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Da aber USB-Zugriffe eine vergleichsweise hohe CPU-Last erzielen (anders als Zugriffe über (S)ATA oder FireWire), und die Video-Wiedergabe ebenfalls die CPU belastet, müsste man die Zugriffsgeschwindigkeit intern vs. extern am besten während der laufenden Videowiedergabe (eines solchen Films, der hier die Ruckler bei Wiedergabe von USB hat) vergleichen.
    (Graue Theorie, ob das wirklich so ins Gewicht fällt, weiß ich nicht. Hängt sicher auch von der Leistungsfähigkeit des Rechners ab.)
     
  9. naich

    naich Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    3.059
    Mag sein das es auch so ist. Stimmt schon, ne Videowiedergabe sollte eigentlich keine Festplatte, ob extern oder intern, zu 100% auslasten - es sei denn es ist Roh(unkomprimiertes) Material.
     
  10. nauna

    nauna Thurgauer Weinapfel

    Dabei seit:
    05.08.09
    Beiträge:
    1.007
    Wie gesagt, bei mir ist es eher die zu geringe Auslastung, weil der Film scheinbar sich schon im RAM oder sonstwo geparkt hat, und die Platte nicht zu tun hat (und deshalb in den Ruhezustand gehen will).
     
  11. mr.drummerboy

    mr.drummerboy Golden Delicious

    Dabei seit:
    04.09.09
    Beiträge:
    10
    Also....

    ich hab jetzt die Platte auch nochmal in Mac Os Extended Journaled formatiert und das Problem besteht weiterhin. Habs dann wieder zurück auf NTFS formatiert und das Problem ist wieder logischer weise da. Dann hab ich die Platte (NTFS) bei meinem Kumpel angehängt (Windows Vista) und es ruckelt nicht. Der besagte Kumpel hat auch eine externe Platte (Verbatim 2,5' 250GB NTFS) hab diese dann bei mir rangehängt und siehe da es funktioniert ohne ruckeln!
    Als ich meine Platte gekauft habe, hab ich den Händler extra nach einer Mac tauglichen Festplatte gefragt und er hat mir diese verkauft. Es steht auch dick "For Mac" auf der Packung drauf.

    Kann irgendwer helfen? Ich weiß echt nicht mehr weiter.. !

    Lg,

    mr.drummerboy
     
  12. nauna

    nauna Thurgauer Weinapfel

    Dabei seit:
    05.08.09
    Beiträge:
    1.007
    Diese "For Mac" Bezeichnungen sind irreführend. Es kommt wirklich nur auf die Formatierung an ob es kompatibel ist. ;)

    Also hat das umformatieren nichts gebracht. Was du probieren kannst ist ein anderer Player (VLC, mplayer) oder du kopierst den Film einfach auf die interne wenn du ihn abspielen willst.
     
  13. mr.drummerboy

    mr.drummerboy Golden Delicious

    Dabei seit:
    04.09.09
    Beiträge:
    10
    Hm... VLC nutze ich bereits und mplayer stellt keine Veränderung da. Die Filme für jedesmal ansehen auf die interne Platte zu kopieren kommt eigentlich für mich als dauerhafte Lösung auf keinen Fall in Frage, da viele Filme von mir 4GB und größer sind. Ich möchte nochmal anmerken, dass ich mit *.mov - Filmen keine Probleme mit Rucklern habe. Hat jemand noch andere Ideen ? Bin wirklich am verzweifeln!

    Lg,

    mr.drummerboy
     
  14. afri

    afri Maren Nissen

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    2.319
    Hmm, gibt es die Möglichkeit, die Platte über ein externes Netzteil zu betreiben und nicht den Saft aus dem USB-Anschluss zu saugen?
    Hast Du die Möglichkeit des Anschlusses einer Firewire-Festplatte, gerne einer FW800? Ich würde dann mal diesen Anschluß mit einer passenden Platte testen...
    Gruß
    Andreas
     
  15. mr.drummerboy

    mr.drummerboy Golden Delicious

    Dabei seit:
    04.09.09
    Beiträge:
    10
    Externe Stromversorgung ja. Das könnte ich mal ausprobieren. Obwohl das auch keine Ideallösung ist da ich mir ja nicht umsonst ne Mobile HDD gekauft hab. FIrewire Platte ist auch keine Lösung, da ich keine habe.

    Kann es vielleicht an irgendwelchen Einstellungen oder Treibern liegen ? Kenn mich bei Mac da nicht so aus.

    Lg

    mr.drummerboy
     
  16. ron.burgundy

    ron.burgundy Erdapfel

    Dabei seit:
    05.09.09
    Beiträge:
    4
    Hi!

    Ich habe mir vor zwei Wochen die 2,5" 500GB Helium Portable von Iomega gekauft und habe genau dasselbe problem.
    Über Bootcamp habe ich Windows auf meinem Mac installiert und kurioser weise funktionieren dort alle Formate ohne Ruckeln. Sogar die Macintosh-Format HFS, HFS+ & HFS Journaled werden dort mithilfe von MacDrive völlig ruckelfrei gelesen.
    Unter Macintosh hingegen habe ich mit jedem! Format dieselben Probleme, unabhängig davon, ob es die Mac- oder Windowsformate sind. Zum lesen der Windows-Formate benutze ich Parallels. MacFuse habe ich aber auch schon auspobiert, mit demselben Ergebnis.
    Ich habe ein MacBook der 2. Generation. Vor ein paar Tagen war ich bei einer Freundin, die ein MacBook Pro besitzt, und hab dort die Festplatte mit der Formatierung HFS+ angeschlossen, dort kam es zu keinen Rucklern. Man könnte also vermuten, dass es irgendwie mit meinem MacBook zusammenhängt, was aber vor dem Hintergrund, dass ich alle anderen Festplatten, egal mit welchem Format, lesen kann, als unwahrscheinlich erscheint.

    Mit Iomega habe ich mich auch schon versucht in Verbindung zu setzen, jedoch ohne Erfolg. Sie bieten kostenlosen eMail-Support an, der innerhalb von höchsten 48h bearbeitet werden soll. Meine Anfrage ist jetzt über eine Woche her und ich habe immernoch keine Antwort erhalten. Eine Telefonnummer findet sich auf der gesamten Homepage nicht. Telefonische Support wird nur unter einer Zahlung von 23€ Vorkasse gewährleistet. Aber das ist wohl ein anders Thema ;)

    Fällt irgendjemandem noch eine Möglichkeit ein, mit der man versuchen könnte, das Problem zu lösen? Firewire ist nicht möglich, da der Anschluss fehlt und für eine externe Stromversorung besteht auch kein Anschluss. Abgesehen davon, dass es dem Sinn einer portablen Festplatte entgegenstehen würde.

    Vielen Dank schonmal, für eure Bemühungen!
     
  17. mr.drummerboy

    mr.drummerboy Golden Delicious

    Dabei seit:
    04.09.09
    Beiträge:
    10
    Also ich weis nicht mehr weiter. Das Problem besteht weiterhin. An der Stromversorgung liegt auch nicht. Das hab ich auch schon ausprobiert.

    Hat jemand noch eine Idee ?

    Lg,

    mr.drummerboy
     
  18. Big_R

    Big_R Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    21.02.09
    Beiträge:
    769
    Vielleicht bringt die Festplatte einfach nicht die Übertragungsrate für die Datenmenge... Bei mir ruckelten Filme, als ich nebenbei was auf die Platte kopiert habe, oder davon installiert habe...
     
  19. mr.drummerboy

    mr.drummerboy Golden Delicious

    Dabei seit:
    04.09.09
    Beiträge:
    10
    Ne das kanns auch nicht sein. Ruckelt selbst wenn garnicht nebenher läuft.
     
  20. mr.drummerboy

    mr.drummerboy Golden Delicious

    Dabei seit:
    04.09.09
    Beiträge:
    10
    Ich glaube es hilft nichts mehr anderes, als die Festplatte umzutauschen. Welche Platte fürdet ihr empfehlen?

    Anforderungen: 2,5' , 500GB, Preis um die 100 €

    lg,

    jo
     

Diese Seite empfehlen